Hat der Kondensator anfangs keine Ladung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie im Bild unten ersichtlich ist, nimmt der Stom immer mehr ab und die Zeit zu. Dadurch bleibt die Ladung annähernd gleich.

Solange der Kondensator nicht angeschlossen (nicht geladen) ist (t=0), besitzt er auch keine Ladung.

Nach 5 Tau (=R*C (Vorwiderstand * Kapazität)) ist dieser komplett auf- oder entladen (Symbol für Tau siehe unten)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ampere ist die Stromstärke!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FelixAE7
08.09.2016, 22:10

Ja und wenn ich die einsetze kommt wie ich geschrieben habe 0 raus...

0

Das ist ja auch richtig. Am Anfang ist der Kondensator nicht geladen. Allerdings funktioniert deine Formel nicht für die Ladung eines Kondensators, da der Strom während des Ladevorgangs nicht konstant ist. Der Strom verhält sich beim Laden eines Kondensators folgendermaßen:

I(t) = U_0 / R * e^(-t/T)

Dabei ist U_0 die Quellspannung und R die Kombination aus Vorwiderstand und Innenwiderstand des Kondensators. T ist die Zeitkonstante des Kondensators.

Die Ladung verhält sich dann entsprechend so:

I  = dQ/dt

dQ = I dt

Q = U_0 / R * Integral(e^(-t/T) dt)

Q = U_0 / R * T * (1-e^(-t/T))

Für t=0 hast du dann wieder deine Q=0.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?