Frage von JoBi123456789, 26

Hat der Energieexport und Energieimport was mit der Wirtschaft eines Landes zu tun?

Antwort
von Simko, 8

Selbstverständlich.

Allerdings profitieren in D z.B. private Stromendabnehmer überhaupt nicht davon, dass an den internationalen Strombörsen während der Spitzenertragszeiten alternativer Energien sogar negative Preise bezahlt werden ;-)

Ein weiterer Beleg, neben anderen Beispielen, hinsichtlich der völligen Fachinkompetenz der gegenwärtigen Politiker, deren Handlungen, zum eigenen individuellen Vorteil, wohl eher von den Lobbyisten bestimmt wird !

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Energie, 1

Aber Hallo!!!

Energie ist einer der aller wichtigsten WIrtschaftsfaktoren überhaupt. dem entsprechend hat der enerigeexport oder Import einen enormen einfluss auf die wirtschaft eines Landes..

lg, Anna

Antwort
von sonnedessuedens, 6

Klar, frag mal die Scheichstaaten... Auf Spanien bezogen ist es so, dass Spanien Strom nach Frankreich exportiert, Erdgas von Algerien importiert.

Antwort
von dompfeifer, 3

Außenhandel gehört zur Wirtschaft wie z.B. Produktion und Absatz.

Antwort
von Hoegaard, 12

Natürlich, dafür wird doch Geld bezahlt...

Antwort
von GuenterLeipzig, 1

Frage ist zu allgemein.

Ohne Energie keine Wirtschaft.

Günter

Antwort
von Th3Chakrus, 9

Klar... Strom und Wasser gehören heute zu unseren Grundbedürfnisse

Antwort
von DrStrosmajer, 11

Energie ist ein Wirtschaftsgut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten