Frage von Ruhrgebietler3, 37

Hat dass Erwachsen-werden überhaupt gute Aspekte?

Ich werde 19 Jahre alt, habe einen Job, einen Autoführerschein, ein Auto und einen guten Schulabschluss. Man könnte also sagen dass ich so langsam erwachsen werde, also mental.

Meine Kindheit war zwar auch geprägt vom schlechten Verhalten meiner Eltern (Ich wurde von meinen Eltern geschlagen) aber ich finde immer noch dass ich im großen und ganzen eine sehr gute Kindheit hatte, ich habe mich zumindest frei gefühlt. Heute ist alles anders. Ich arbeite von morgens bis (meist) spät Abends und habe so gut wie gar keine Zeit mehr für mich selbst was mich einfach nur unglaublich ankotzt.

So langsam frage ich mich ob es doch so schön ist erwachsen zu werden wie ich es mir immer vorgestellt habe, denn es scheint mir so als hätte es gar keine guten Aspekte erwachsen zu werden... Ich will ehrlich gesagt wieder ein Kind sein ;(

Antwort
von implying, 27

erwachsen sein/werden ist auch nicht so toll wie man sich das als kind immer vorstellt. man hat probleme in einer ganz andern liga, die einem kopfzerbrechen bereiten ohne ende. geldsorgen, muss sich sein essen selbst jagen und autofahren macht auch nur spaß bis zur nächsten tankstelle. ich wär auch lieber wieder kind.

allerdings steckt auch noch ein wenig mehr dahinter. ich denke die wenigsten sind mit 20 schon wirklich ausgereift erwachsen. das bedeutet ja auch eine andere sicht auf die welt zu haben. das licht geht dir wohl grade auf. es sollte definitiv nicht sinn des lebens zu sein den ganzen tag zu schuften. aber leider bleibt den meisten nichts anderes mehr übrig in unserer welt... finde einen weg da auszubrechen bevor es dich voll und ganz vereinnahmt. entweder indem du schnell aufsteigst oder andere wege findest weniger zu arbeiten ohne auf vieles zu verzichten.

und familien-gründung kann später auch wieder allem einen sinn geben

Antwort
von schalkeattacke, 31

Du hast einige Dinge wofür dich unzählige jetzt schon beneiden würden.

Sicher mußt du arbeiten und hast weniger vergnügen wie in einer Kindheit.

Du selber aber bist doch in der Lage deine Freiheiten zu erkennen. Du kannst an Wochenenden einfach ins Auto steigen und Deutschland kennen zulernen.

Du kannst Urlaub machen wo du willst. Sie einfach die Möglichkeiten welche du hast. Irgendwann wirst du vielleicht Kinder haben. Dann glaube mir darfst du wieder Kind sein ;)

Nimm dein leben als Herausforderung an und erlebe alles bewusst. Nutze deine Bildung und vielleicht kannst du etwas von diesem Glück weitergeben.

Du wirst sehen wie viele schöne Facetten des Lebens sich dann auftun und wie lohnenswert es ist älter und Reifer zu werden. Du mußt es nur sehen wollen ;) Ich bin ein alter Knochen schon aber das Kind in mir habe ich mir immer erhalten :)

Viel Glück bei dem Abenteuer ;)

Kommentar von Ruhrgebietler3 ,

Ich habe bereits einen Sohn was mir im Grunde genommen noch mehr Arbeit bereitet... 

Antwort
von Allexandra0809, 35

Warum musst Du so lange arbeiten? Die normale Arbeitszeit beträgt etwa 8 Stunden, also beispielsweise 8 bis 17 Uhr. Dann hast Du doch noch etwas Freizeit und Du hast ja mindestens einen Tag frei in der Woche.

Auch das Erwachsensein hat seine schönen Seiten, Du musst sie nur suchen.

Kommentar von Ruhrgebietler3 ,

Eigentlich bin ich auch nur für 8 Stunden pro Tag eingetragen aber mache täglich locker 12... ^^ Diese Überstunden haben sich eben angesammelt und ich habe locker 300 Überstunden übrig die ich zusätzlich meiner eigentlichen Ferien abfeiern könnte, aber jetzt kommt der Chef mir und meint ich soll im Winter wenn alle anderen faul zu Hause liegen und Überstunden abfeiern in die Firma kommen und dort arbeiten damit ich noch was lerne... Dafür soll ich also meine Freizeit opfern... 

Ich kann ihm aber auch nicht widersprechen denn das käme schlecht rüber... Ach so eine verdammte Situation

Kommentar von Allexandra0809 ,

Dir ist aber schon klar, dass Du nicht ständig 12 Stunden arbeiten darfst? Das ist schon gesetzlich nicht zulässig und wenn Du hin und wieder mal 12 Stunden arbeitest, dann musst Du mindestens 45 Minuten Pause haben.

Nimm Dir einfach mal die vielen Überstunden frei, denn das wirst Du nicht allzu lange machen, dass Du so viel arbeitest. Wenn Du im Winter arbeiten sollst, Deine Freizeit opfern, bekommst Du das dann hoffentlich bezahlt?

Antwort
von Misrach, 8

alles hat seine Vor und Nachteile. Man muss das berse daraus machen.

Antwort
von Win32netsky, 34

Hallo

Willkommen im Leben, das Leben ist kein Ponnyhof.

Nimm Dir die Zeit die Du brauchst für Dich, keine Ü-Stunden nichts.

Leben, sei Du, geh nach Feierabend einen Kaffee trinken, entspann Dich

Gruß


Kommentar von Ruhrgebietler3 ,

Das Leben ist zwar kein Ponyhof aber ich dachte es wäre wenigstens annehmbar. Also meines ist aber inzwischen einfach nur noch existieren um zu arbeiten. 

Kommentar von Win32netsky ,

Hallo

Das ist nicht der richtige Weg, Job kündigen, neuen suchen, bessere Arbeitszeiten 6-14:45 z.B.

Leben SA-SO entspannen, in die Stadt gehen Kaffee trinken, wohl fühlen

Versuch es, ändere Dein Leben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community