Frage von blubbieeeelaure, 67

Hat das was zu bedeuten oder ist es unwichtig?

Hey Community! Ich beschäftige mich seit 10 Monaten mit Homosexualität und Bisexualität. Ich stand immer nur auf Jungs, konnte meinen Blick von Sixpacks nicht abwenden und suchte ständig Aufmerksamkeit von ihnen und wollte einen Freund. Mädchen waren immer Freundinnen, bei denen mir jeder Körperkontakt unangenehm war etc. Ich mochte sie eben nur freundschaftlich.

Aber dann wurde ich durch das Internet auf Homosexualität gebracht. Ich wusste, dass sie existiert und ich kannte schon Schwule, aber über Lesben habe ich mir nie Gedanken gemacht. Es war nie Thema und ich habe es abstoßend gefunden. Ein mal dachte ich "Zum Glück bist du ein Mädchen, Vaginen willst du nicht". Bei der Selbstbefriedigung dachte ich immer an Jungs und wie toll es wäre einen Penis in mir zu haben. Doch mich machten auch Frauen an irgendwie. Eher unbewusst und auch nur in Gedanken manchmal. Bei Übernachtungspartys mit Freundinnen, drehte sich alles nur um Jungs und ich liebte es über sie zu sprechen. Ich wollte ihnen gefallen und hatte mehrere Schwarme. Ich suche wie gesagt seit 10 Monaten nach meiner Sexualität. Ich nehme Frauen anders wahr, finde sie sehr schön (nicht so wie früher), mag die Anatomie trotzdem nicht so sehr wie die männliche. Ich nehme Brüste anders wahr und sehe das weibliche Geschlecht aus einer ganz anderen Perspektive.

Wie mir neulich aufgefallen ist, habe ich mich in der Grundschule mal mit einem Mädchen gerieben und ich mochte es. Und ich habe meine besten Freundinnen immer geliebt (immer platonisch). Nur seitdem kommt diese Aufregung und all das wenn ich Jungs sehe, nicht mehr. Setze ich mich zu sehr unter Druck, oder hat dieses einmalige Erlebnis meiner Vergangenheit etwas mit meiner Sexualität zu tun. Denn seitdem sind Jungs auch nicht mehr so interessant wie früher.

Liebe Grüße, blubbielaureeeee

w/14

Antwort
von XLUCENTE, 21

Ich kenne diese Situation aber ich glaube das dieser Gedanke nur so fest in dir verankert ist da du dich so viel mit dem Thema beschäftigst du sollst einfach abwarten und gucken wenn du eine Person triffst einfach normal mit den Menschen umgehen und du wirst ja schon merken ob du dich verliebt hast oder nicht und wenn nicht dann nicht irgendwann wird dir das so oder so klar aber wenn du dich so darauf festnagelst und einfach nur nach einer Antwort suchst wirst du sie nicht finden wenn du immer denkst das es doch sein könnte und doch eigentlich sein muss obwohl es vielleicht gar nicht so ist hilft nicht,also warte einfach noch ein bisschen ab und mit 14 Jahren bist du ja auch noch nicht so alt schau was die Zeit mit sich bringt und entscheide irgendwann wenn du weißt zu 100-prozentig sicher bist

Kommentar von blubbieeeelaure ,

Du kennst die Situation? :0 Was bist du? Hetero, homo oder bi?

Kommentar von blubbieeeelaure ,

Was ich oben noch vergessen habe: 

Immer wenn ich in Foren über Homosexualität lese und Mädchen und Frauen/ Jungs und Männer sich selbst gefunden haben in ihrer Sexualität, da überkommt mich ein Gefühl, wie als könnte das auch das fehlende Stück in mir sein. Ich habe nämlich starke Selbstzweifel und fühle mich von niemandem akzeptiert. Ich weiß andererseits ja aber auch nicht, ob das fehlende Stück ein Junge ist. Wenn ich Jungs umarme, fühlt es sich gleich an wie wenn ich Jungs umarme. Nur, dass Mädchen sich halt anders anfühlen :)  Ich könnte mir theoretisch vorstellen ein Mädchen anzufassen, nur nicht unbedingt im sexuellen Sinn. Sehe ich ein sich küssendes lesbisches Paar, dann sah das für mich immer komisch aus. Jetzt ist das Gefühl immernoch da, aber da ist auch noch was anderes. Ich weiß nicht was es ist. Sehnsucht? Angst? Neugier?

Mit Jungs kann ich mir alles vorstellen und liebe es etwas mit ihnen zu unternehmen. Mädchen sind eher nervig und zickig.

Kommentar von XLUCENTE ,

Ich weiß es auch noch nicht,ich warte einfach ab Iwann wird es mir klar werden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community