Frage von LukDill02, 35

Hat das Schreiben wirklich so ausgesehen?

Hi das ist eine Frage an die Experten unter euch,

In dem Schreiben versucht die dt. Regierung den völkerrechtswiedrigen 'Angriff' auf Belgien zu rechtfertigen. (Wer nicht weiß warum DE durch Belgien musste/wollte siehe hier https://de.m.wikipedia.org/wiki/Schlieffen-Plan) Natürlich weiß ich, dass es den Angriff nicht rechtfertigt, aber wenn ich jetzt Belgien wäre, würde ich das durchaus als einigermaßen gerecht empfinden. Auf jeden Fall würde ich dann die Neutralität waren. (Natürlich nicht mehr nach den Gräueltaten die DE an der belgischen Zivilbevölkerung begangen hat.)

Wie seht ihr das?

Antwort
von Ruenbezahl, 9

Das Schreiben entspricht dem deutschen Angebot. Trotzdem bleibt der deutsche Einfall in Belgien ein Bruch des Völkerrechtes. Die Belgier hätten natürlich nachgeben könne. Dann hätten sie zunächst von den Deutschen nichts zu befürchten gehabt, wären aber nach dem Krieg, an dessen Ausgang es angesichts der Kräfteverhältnisse kaum einen Zweifel gab, von den Franzosen fürchterlich bestraft worden. Ihre Entscheidung, gegen den deutschen Einfall zu kämpfen, ist daher ist in jeder Hinsicht gerechtfertigt. Wie viele Franctireurs es gegeben hat, ist umstritten, auf jeden Fall waren ihre Aktionen gerechtfertigt, da sie ihr Land gegen eine Aggression verteidigten, und die hysterische deutsche Reaktion war absolut ungerechtfertigt. Ich weite das Recht, die eigene Heimat gegen feindliche Aggressionen auch unkonventionell zu verteidigen, auch auf ähnliche Situationen in anderen Gegenden Europas aus. Seltsamerweise wird da von der veröffentlichten Meinung meistens dem Agggressor recht gegeben und der Verteidiger der Heimat als "Terrorist" beschimpft.

Antwort
von earnest, 17

Den Anfang kann ich wegen der darüberliegenden Maske nicht lesen. Aber das ist auch völlig schnurz. Das Dokument ist beschönigendes Larifari. 

Wie fändest DU es, wenn Einbrecher deine Wohnung besetzten und dir dann großzügig Entschädigung versprächen? 

Bethmann Hollweg sprach in diesem Zusammenhag selbst vom "Unrecht, das wir damit tun." 

Klarer geht es nicht. 

Gruß, earnest

Kommentar von earnest ,

-upps: Zusammenhang

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community