Frage von mit19900, 163

Hat das Leben überhaupt einen Sinn wenn man behindert ist?

Ich leide ziemlich stark unter meinen Behinderungen. Diese sind: Brillenträger, Sehr asymmetrisches Gesicht(rechte Seite viel kleiner), Bin sehr unatraktiv, Mäßiger Pickelbefall am Rücken, leichte Weißfleckenkrankheit, Senk- Platt und Spreizfuß, Muttermale und Narben am Bauch und Brust, Pollenallergie, Wucherungen in der Nase wurde operiert da ich schlecht atmen konnte und überhaupt sehe ich mit 26 Jahren aus wie ein 17 jähriger. Ich Frage ständig mich warum grade ich betroffen bin. Kein anderer Mensch hat so viele Behinderungen. Wenn es einen Gott gibt wieso hat er mich dann so erschaffen während andere Menschen teilweise keine Probleme haben und schön aussehen. Bin ich vor Gott schlechter als andere Leute? Habe auch nie wirklich Freunde gehabt und wurde in der Schule ständig gemobbt.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Myrna, 34

Wie hier schon in - ich glaub - jeden Beitrag erwähnt wurde: Du hast keine Behinderung. Du hast Probleme wie jeder Mensch auf dieser Erde. Kein Mensch ist perfekt, es gibt nur viele die was gegen ihre Probleme unternehmen und einige schaffen das so gut, dass es den Anschein erweckt, sie seien perfekt - sind sie aber nicht.

Die nachstehen Worte sind als Aufheiterung zu verstehen ^^ also fang ich mal an....

Du bist Brillenträger - wow ich auch. Wie hoch ist deine Sehschwäche? Vielleicht helfen Kontaktlinsen? Ansonsten sind Brillen auch cool. Such dir ein Gestellt das dir gefällt und das dir steht. Und keine 01815 Brille. Also ich für meinen Teil liebe mein Brille.

Sehr asymmetrisches Gesicht - ist das wirklich so schlimm?? Man selbst sieht sich ja immer schlechter als alle anderen auf der Welt. Und kein Gesicht der Welt ist zu 100% symmetrisch und würde in den meisten fällen beknackt aussehen :D . Mach mal ein Foto von dir und mal dir ein Raster ins Gesicht, vielleicht hilft das ja.

Gegen Attraktivität kann man was tun und damit meine ich keine Schönheits-OPs (vergess aber den Besuch beim Zahnarzt nicht).

Gegen Pickel jeglicher Art hilft Kosmetik. Probier's mal mit Zinksalbe, mir helfen auch Antioxidantien in Kapselform (OPC z.B. gibt's bei Amazon).

Leichte Weißfleckenkrankheit - Google mal nach Winnie Harlow ^^ 

Du hast einen Senk - Platt - Spreizfuß -  Ich hab nen Knick-Senk-Spreizfuß und tanze Ballett : P . Du kannst dir Einlegesohlen verschreiben lassen, solltest du das nicht schon haben, das verbessert es nach und nach.

Muttermale und Narben .... ist doch ok? Muttermale habe ich auch. Und Sommersprossen, besonders im Sommer - und ich bin noch dazu ne Blassnase. Ich mag meine Punkte.... und Narben als Mann sind nun wirklich kein Manko?

Pollenallergie - gut die hab ich nicht, dafür bin ich Histaminintolerant und ich versichere dir: Das ist schlimmer. Wenn du mir nicht glaubst frag mal Wikipedia :D

Die Wucherungen in der Nase sind ja weg und das haben auch mehr als du denkst.

Du bist 26 und siehst aus wie 17. Jo dagegen kann man auch was machen. Und selten sieht ein Mensch gut aus ohne nix dafür zu tun. Würde ich keinen Sport treiben, auf meine Ernährung achten und einen halben Drogeriemarkt mein Eigen nennen, würde ich aussieht wie .... k.A :D ne Märchenhexe mit trockener Haut, pickeln und Strohhaare.

In Anbetracht der Umstände, die einen betreffen, ist es immer schwer ein Selbstwertgefühl aufzubauen. Aber du siehst ja ich konnte locker mit dir mithalten, dir geht's also gar nicht so schlecht. Denk immer dran es gibt immer jemanden dem geht's schlimmer. Das ist alles nur belanglose Problemchen, die wir alle haben.

Also bewegen deinen Hintern und mach was dagegen. Wenn du bei diesem Abschnitt angekommen bist, steh auf und hol dir ein Blatt und einen Stift. Schreib nochmal in Stichpunkten auf was dich an dir stört, wie oben in deinem Text. Und dann geh Punkt für Punkt durch. Kann ich damit leben, oder will ich es in die Hand nehmen und was dran ändern? Und wenn du es ändern willst, überleg dir wie. Google oder frag hier nochmal nach Tipps.

Aber bitte, bitte versinke nicht in Selbstmitleid, das ist in so einer Situation genau der Falsche weg.

Kommentar von mit19900 ,

Ich vermute das diese Mutationen von der Radioaktiven Strahlung aus Tschernobyl kommen. Meine Eltern kommen aus Süd-Ost Deutschland wo die Radioaktivität sehr hoch war. Ich bin Ende 1990 geboren. Das muss es sein weil meine Eltern keiner dieser Missbildungen haben. 

Antwort
von FelixFoxx, 41

Du stehst nicht allein da und kannst trotzdem das Beste aus Deinem Leben machen, sei einfach selbstbewusster! Brillenträger gibt es wirklich unzählige, das ist kein Makel, auch viele andere Deiner "Behinderungen" sind in Wirklichkeit allenfalls Schönheitsfehler, zu denen man stehen kann. Und jünger aussehen wird in ein paar Jahren ein Vorteil sein, war bei mir auch so (ich wurde mit 30 noch nach dem Ausweis gefragt, jetzt bin ich 46 und werde gut 10 Jahre jünger geschätzt).

Ich bin Nierenkrank mit Dialysepflicht und seit 5 Jahren auch Herzkrank. Meinen Körper zieren auch viele Narben und Dehnungsstreifen von OPs und dem zu- und wieder abnehmen. Ich genieße mein Leben trotzdem, arbeite Vollzeit, habe meinen Mann und unsere drei wiehernden Vierbeiner. Nur Mut, das schaffst Du auch, Du musst es nur wollen!

Antwort
von LiselotteHerz, 72

Wenn Du der Ansicht bist, Du seist schwer behindert, dann musst Du mal vor einer Schule für Schwerbehinderte warten. Da gibt es Leute, die sind blind, sitzen in einem Rollstuhl und haben nebenbei noch ganz andere Probleme.

Brille tragen nun wirklich viele Menschen, Pickel stellen  keine Behinderung dar, gegen Senk-Platt-Spreizfüße kann man sich Einlagen verordnen lassen und Pollenallergie wird so langsam aber sicher zur Zivilisationserkrankung.

Ich habe zwei Hörgeräte, ich muss beim Autofahren und Fernsehen eine Brille tragen, ich habe Einlagen in meinen Schuhen, ich habe jetzt schon juckende Augen, weil die Haselnussträucher anfangen zu blühen und habe Hashimoto (eine Autoimmunerkrankung). Ich fühle mich nicht immer gut, aber auf keinen Fall würde ich das als Behinderung ansehen. Nicht so sehr selbst bemitleiden. lg Lilo


Kommentar von Flimmervielfalt ,

Das Eigene ist stets das Schlimmste.

Kommentar von meinerede ,

Ansichtssache: Ich z.B. sag´mir immer : GSD hab´ich nur Kehlkopfkrebs und kein Bein ab!

Kommentar von Flimmervielfalt ,

Leidensdruck ist halt was individuelles. Nicht jeder leidet unter den selben Makeln und Behinderungen....andere begehen deswegen Suizid.

Antwort
von blackforestlady, 49

Das ist keine Behinderung, dass sind Makel. Darunter leiden auch andere Menschen weltweit, Du solltest an Deinem Selbstbewusstsein arbeiten und nicht in Selbstmitleid zerfließen.

Antwort
von Flimmervielfalt, 41

Naja, behindert bist Du nicht. Aber Du hast definitiv Leidensdruck und ein Problem mit deiner Selbstwahrnehmung. Denn man kann wirklich JEDEN pimpen, dass er oder sie nach was aussieht. Andere Klamotten, Friseurbesuch und du siehst aus, wie alle anderen Checker. Aber viel wichtiger ist doch, sich selbst treu zu bleiben. Ich zum Beispiel bin was meine Interessen angeht der totale Nerd. Videospiele, Comics, Filme, Literatur....so....jetzt ist für mich die hohe Kunst, vor die Tür zu gehen, abends in nen Club zu gehen und sich nicht ansehen zu lassen, dass man eigentlich keiner von den anderen ist. Als würde man dazugehören. Das sind alles Oberflächlichkeiten, an denen man arbeiten kann, wenn man will. Ich bin mir sicher, ich würde Dich unter die Haube kriegen. Ansonsten wenn der Leidensdruck zu hoch ist, such dir professionelle Hilfe.

Kommentar von mit19900 ,

Ich vermute das diese Mutationen von der Radioaktiven Strahlung aus Tschernobyl kommen. Meine Eltern kommen aus Süd-Ost Deutschland wo die Radioaktivität sehr hoch war. Ich bin Ende 1990 geboren. Das muss es sein weil meine Eltern keiner dieser Missbildungen haben. 

Kommentar von Flimmervielfalt ,

Ist das jetzt Dein Ernst? Ich meine, klar haben wir einiges an Wolken und Regen abgekriegt. Ich bin 1980 geboren und habe auch einiges mitbekommen. Wie dann ganze Spielplätze nach Regenschauern gesperrt wurden. Aber Ey, in Deutschland wurde immerhin einigermaßen aufgeklärt, was man zu tun und zu lassen hatten. Nehmen wir mal Polen, wo ich herkomme, da wurde zur zeit des eisernen Vorgangs gar nicht aufgeklärt. Und die Leute sammelten fröhlich ihre Pilze und wunderten sich, warum sie so früh an Krebs erkrankten. Also ganz ehrlich: Ich glaube, die Vermutung kannst Du ad acta legen, ein Mutant zu sein. Bemitleide Dich nicht, sondern nimm ein paar Ratschläge an.

Antwort
von janfred1401, 18

Du solltest dich mal in ener Einrichtung umsehen, wo wirklich Behinderte sind.

Was dir fehlt, ist Selbstvertauen und positive Ausstrahlung. Daran kann man arbeiten.

An einer Behinderung kann man meistens nicht viel ändern. Und trotzdem gibt es auch viele Behinderte mit einer positiven Ausstrahlung.

Antwort
von Maprinzessin, 49

welche Behinderung?

DU hast zwar ein paar Problemchen aber du bist nicht behindert

Lass dich nicht so runterziehen

Probier mal mit einer Saft Kur d.h. mind. 1x täglich einen Smoothie mit Obst oder Gemüse trinken

Vielen hilft das bei verschiedenen Krankheiten, sie können die Medikamente absetzten, fühlen sich besser,...

Wenn es nicht hilft schades es nicht, also einfach mal probieren, so wird vielleicht deine Allergie weniger,..

Kommentar von Flimmervielfalt ,

Ist klar....das sind ja fahrlässige Empfehlungen wie bei den Zeugen Jehovas. Leukämie und Tumore mit nem Smoothie heilen.

Kommentar von Maprinzessin ,

Nein aber es kann unterstützend helfen, Vitamine und Mineralstoffe sind wichtig für den Körper

Hab da meine eigenen Erfahrungen damit gemacht


Dich zwinkt ja keiner dazu das zu machen wenn du es nicht willst

Kommentar von Flimmervielfalt ,

Ich sowieso nicht. Aber wenn man schwer krank ist, dann können Gebete und Smoothies die Wunder der Chemie und Medizin nicht ersetzen. Ich bin auch gläubig, aber ich vertraue nicht auf Gott allein.

Kommentar von Maprinzessin ,

Ich bin absolut nicht gläubig, Smoothies haben auch damit  überhaupt nichts zu tun?

Kommentar von mit19900 ,

Ich vermute das diese Mutationen von der Radioaktiven Strahlung aus Tschernobyl kommen. Meine Eltern kommen aus Süd-Ost Deutschland wo die Radioaktivität sehr hoch war. Ich bin Ende 1990 geboren. Das muss es sein weil meine Eltern keiner dieser Missbildungen haben. 

Antwort
von dadamat, 10

Was wären die Alternativen ? Willst du tod sein oder Leben so wie es für dich ist ?

Antwort
von kordely, 10

Du bist an deinem Selbsvertrauen behindert. Suche einen Psychologen auf!

Du kannst doch sehen, hören, sprechen, gehen, und hast auch deinen Vernunft.

Antwort
von LonelyBrain, 43

Also das was du da aufzählst ist noch lange keine Behinderung.

Antwort
von Marshall7, 11

Behinderung ist was anderes ,meine Tochter geht auf eine Schule da wo viele Behinderte sind.Im Rollstuhl sitzen und echt nichts tun können ,wie kröllen.Meine Schwiegertochter und auch mein Sohn ,beide arbeiten mit Behinderten ,und diese Leute sind für jede Kleinigkeit dankbar.

Man muss erst mal sowas sehen ,Leute die schwerstbehindert sind.Du gehörst jedenfalls nicht dazu,da kann man bei dir bestimmt noch einiges verschönern.

Antwort
von meinerede, 54

Das sind keine Behinderungen, sondern Äußerlichkeiten! Du zerfließt in Selbstmitleid! Kannst mich nachher in´s KH begleiten, da siehst dann echte Behinderungen!!!

Antwort
von Topic127, 64

Natürlich hat das Leben einen Sinn. Lass dich von deinen 'Behinderungen' nicht runterziehen! 

Antwort
von Shiftclick, 29

Wenn du Fragen zu Gott hast, musst du jemanden fragen, der sich in deiner Religion auskennt. Wenn du keine hast, wird das schwer. Anhänger einer Religion haben für alles eine Antwort, auch dafür, warum du dieses schwere Los hast. Und sie können Trost und Sinn spenden. Die Entscheidung, ob das Leben einen Sinn hat, hast du dann aber schon getroffen, wenn du dich für eine Religion entschieden hast. Nur innerhalb eines solchen Denksystems kann man deine Fragen beantworten. Glaubst du an Gott, dann hat das Leben einen Sinn, auch und gerade deines. Wenn du nicht an Gott glaubst, dann ist es müsig, sich zu überlegen, ob das Leben einen Sinn hat. Wenn das Universum zufällig entstanden ist und alles nach kurzer Zeit wieder vernichtet wird, dann kann man sich höchstens mit dieser Laune des Universums arrangieren, einen Sinn kann man darin aber nicht erblicken.


Antwort
von Gerneso, 45

Du scheinst keine Ahnung zu haben, was man unter Behinderung versteht.

Antwort
von NomiiAnn, 14

Klar, wenn man sich selbst aufs Äußere reduziert, dann hat das Leben neben Fitnessmodels wenig Sinn. Aber dann ist man auch selbst Schuld!

Und es gibt Menschen, die WIRKLICH behindert sind. Menschen die sich nicht mal selbstständig einen von der Palme wedeln können, weil sie Spastiken haben und im Rollstuhl sitzen. Diese Menschen können nicht mal selbstständig essen! DAS sind Menschen, die sich solche Fragen stellen können (aber meistens nicht mal tun, weil sie nicht in Selbstmitleid ertrinken)!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten