Frage von Unbekannt2411, 67

Hat das Internet unser Leben verbessert?

(In Bezug auf die Arbeitswelt, Bildung, den Alltag, etc.)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ysosy, 34

Nein.

Eine Studie wollte belegen das die Industrialisierung und die zunehmende Technisierung mehr Arbeitsplätze schafft als sie vernichtet. Das Ergebnis war nicht wie erhofft. Es konnte belegt werden das Jeder technische Fortschritt, mehr Arbeitsplätze vernichtet als neue Arbeitsplätze erschafft.

Das Arbeitsleben gestaltet sich also auch durch das Internet schlechter.

Die Bildung der Kinder lässt auch nach. Es werden nur noch Aufsätze aus dem Inet Kopiert und abgegeben. Hausaufgaben macht man, indem man in Foren wie diesem, um den Lösungsweg und das Ergebnis bittet. (Vielleicht gehört Deine Frage dazu) Das begann aber schon vor sehr langer Zeit. Siehe die „Doktorarbeiten“ Vieler, Welche zum Teil, nur zusammengesetzte Kopien von Büchern sind.

Der Alltag gerade von Jugendlichen gestaltet sich zunehmend bedrückend. 60% aller Nutzer von Sozialen Netzwerken stellen im Inet ihr Leben besser dar, als es Tatsächlich ist. Andere sehen das und wollen das selbe oder mehr. Person A postet Schuhe welche Ihr nicht gehören, Person B eine Uhr welche Sie nicht besitzt, Person A zeigt ein neues Fahrrad welches ihr nicht gehört, Person B ein erfundenen Urlaub... Beide denke der andere hätte dies alles, und Beide sind neidisch auf das Leben des Anderen.

Dazu kommt dann noch das Inet Mobbing, Erpressung und schlimmeres.

Verbessert hat sich die Informationsverbreitung. Jeder mit Inet, kommt an fast Jede frei zugängliche Information aus aller Welt und kann sich über alles Informieren und sich Bilden.

Das Internet selber ist daran nicht Schuld. Es sind die Menschen welche nicht wissen damit umzugehen.

Antwort
von Winkler123, 7

Auf jeden Fall !!! Das Internet bietet zB sehr viele Möglichkeiten jemanden kennenzulernen, die man sonst nicht hätte. Deswegen würden ohne Internet noch viele einsam rumgammeln, die erst durch das Internet jemanden gefunden haben ... Das gilt sowohl für durch das Internet entstandene Beziehungen, wie auch für Freunde, die sich durch das Internet gefunden haben.

 Man kann auch spontan sehr viel googeln, was die Bildung verbessert ( zb die Erklärung von Fremdwörtern ).

Ich habe durch das Internet schon unendlich profitiert, beruflich wie privat.

Antwort
von YoungRiderNSR, 8

Ja, auf jeden fall. Schon die Recherche für vorträge ist um so vieles einfache geworden und die komunikations welt hat sich grundlegend verändert. der austausch von informationen ist um so vieles einfacher geworden, zum beispiel kann ich durch quer deutschland bis nach berlin in sekunden bruchteilen nachrichten senden. gel? ;)

Antwort
von haselnusskatze, 28

Ich persönlich finde, dass das Internet selbst uns keine Probleme bereitet, die nicht schon vorher in anderer Form vorhanden gewesen wären.

Vielmehr ist es die Art und Weise wie wir es nutzen, die uns schadet.

Bildungstechnisch ist das Internet zum Beispiel ein endloses Füllhorn an Wissen. Man hat im Grunde genommen alle Antworten direkt in der Hosentasche (Handy).

Natürlich bestimmt man aber selbst ob man sich nun Dokus auf YouTube ansieht, sich selbst über das politische Weltgeschehen informiert oder lieber Katzenvideos streamt oder sich Menderes' peinlichste Momente reinzieht.

Der einzige Punkt in dem ich das Internet tatsächlich als großes Problem sehe, ist die gewaltige Anonymität, die in vielen Fällen einfach zu einer Verrohung der Verhaltensweisen führt.

Was manche Menschen sich allein auf dieser Plattform leisten, nur weil sie sich sicher sein können, nicht dafür belangt zu werden, ist schlicht und ergreifend schockierend bis hin zu widerlich.

Dasselbe gilt für YouTube oder jede andere Seite, auf der man sich "verstecken" kann und wild drauf los tippen kann und Dinge vom Stapel lässt, die man einem Menschen niemals ins Gesicht sagen würde.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten