Hat das Dreieck einen rechten Winkel, wenn ja, an welchem Punkt?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn du drei Seiten hast, musst du den Satz des Pythagoras auspacken:

Das Quadrat der längsten Seite muss dann gleich der Summe der Quadrate über den anderen beiden Seiten sein.

Beispiel:
a= 6      b = 8      c = 10        Welche ist die längste? Die muss allein stehen.

10² = 6² + 8²     ?
100 = 36 + 64   ?
100 = 100    stimmt!

Damit hat das Dreieck einen rechten Winkel zwischen a und b.
Da ist gewöhnlich der Punkt C.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Dreieck muss natürlich keinen rechten Winkel haben.

Wenn es aber einen rechten Winkel hat, so beträgt der 90°. Da alle drei Winkel zusammen immer 180° ergeben, weißt du dann, dass die Summe der anderen beiden Winkel ebenfalls 90° sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich hoffe Du weißt generell wie ein rechter Winkel aussieht? Denn an welchem Punkt, das sieht man eigentlich. Wenn es einen rechten Winkel von 90 Grad und einen zweiten Winkel von annähernd 90 gäbe muss das Das Dreieck so extrem spitz zulaufen, dass man es kaum in ein normales Mathebuch kriegt. Also meistens sind beiden anderen Winkel so etwa 45 Grad plus minus 10 Grad.

Wo man den rechten Winkel vermutet, kann man dann mit einem Geodreieck oder aber mit einem anderen rechten Winkel, zum Beispiel einer Blattkante nachmessen. 

Mit den Vokabeln warte mal bis Englisch dran ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Dreieck kann einen rechten Winkel haben.
Es muß aber keinen haben! (Beispiel: Gleichseitiges Dreieeck!, Gleichschenkeliges Drieeck)

Wichtig ist es, zu Wissen, daß die Summe aller Winkel in einem Dreieck immer exakt 180 Grad beträgt.

Beim Gleichseitigen Dreieck sind auch die Winkel Gleich, somit ist es ein Gleichwinkeliges Dreieck und wird auch als reguläres Dreieck bezwichnet!

Die Art von Dreiecken, die einen rechten Winkel hat, bezeichnet man als rechtwinkelige Dreieecke.

Der Rechte Winkel liegt immer gegenüber der Hypothenuse. Somit wird der rechte Winkel immer aus der Ankathete und Gegenkathete gebildet!

Guckst Du hier: //de.wikipedia.org/wiki/Rechtwinkliges_Dreieck

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst die Winkel ausmessen. Wenn dein Geodreieck so anlegen kannst ,dass die Seite mit 90° gerade darin liegt,hast du einen rechten Winkel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt darauf an welches Dreieck. Aber du misst einfach mal die Winkel. Dort wo 90° sind, ist der rechte Winkel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du nimmst dein Geodreieck...und dann schauste ob da n 90° Winkel isch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du hast die 3 Längen der Seiten?

dann prüfst du mit dem Pythagoras;

a²+b² =c²

oder

a²+c²=b²

usw

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grippsschwipps
23.06.2016, 22:22

Ja so gehts rechnerisch, Du kannst aber auch Euklids Kathetensatz benutzen.

0

Weiß nicht genau was du willst aber am besten schnappst dir nen Geo Dreieck und da steht es drauf wo nen Rechterwinkel ist bzw die 90 Grad Marke!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Volens
23.06.2016, 23:51

ein Geo-Dreieck, bitte

0

Was möchtest Du wissen?