Frage von Sacramentum, 52

Hat Caesar alle Gallier ausgerottet?

Wenn ich mich an den Geschichtsunterricht aus der Schule erinnere, fällt mir ein, dass ich nach Caesar's Gallienfeldzug nie wieder etwas von den Galliern gehört habe. Sicherlich sind nicht alle Gallier in seinem Feldzug gestorben, aber nach seiner Unterwerfung der Gallier haben sich die Gallier nie wieder gegen das Römische Reich aufgelehnt? Warum? Die Gallier waren doch mutig und gefürchtet. Kann es sein, dass fast alle Gallier im Krieg gegen das Römische Reich starben?

Antwort
von PatrickLassan, 27

Es starben zwar eine Menge, aber längst nicht alle Gallier.

https://de.wikipedia.org/wiki/Gallien

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Geschichte, 27

Keineswegs hat Caesar die Gallier "ausgerottet". Die Gallier wurden romanisiert und wussten römische Lebensart schon bald zu schätzen. Das lag nicht zuletzt daran, dass auch vor der Eroberung Galliens ein reger kultureller und politischer Kontakt zwischen gallischen Stämmen und Rom bestanden hat. Nach wenigen Jahrzehnten waren die Gallier im Römischen Reich integriert, von Römern kaum noch zu unterscheiden und traten gerade in der Spätantike bis in das frühe Mittelalter hinein als Vertreter römischer Lebensart und Kultur auf.

MfG

Arnold

Antwort
von voayager, 7

Die Gallier wurden nicht ausgerottet, das wäre auch nicht nur sehr grausam gewesen, sondern wäre wirtschaftlich ein Fiasko geworden. Sehr brutal waren die Römer mit ihren besiegten Völkern nicht, wenn sie nicht aufsässig waren.

In der spätrömischen Zeit gab es sehr wohl Aufstände, auch die der Gallier, so z.B. den Bagaudenaufstand. Unsere hiesige Schule verschweigt indes so was.

Antwort
von EUWdoingmybest, 29

Nein.

Warum du nichts mehr gehört hast weiß ich nicht. Das römische Reich grenzte an Gebiete der Helvetier, und die haben wiederum oft "Streitigkeiten" also kleine Gemätzel mit Nachbarstämmen wie den Germanen und Galliern. Mit den Helvetiern haben sie sogar etwas Handel getrieben. Also es waren noch sehr viele am Leben, und Caeser wusste das auch.

Antwort
von DerSchlauste233, 1

Caesar hat etwa ein viertel aller Gallier getötet, aber es wurden auch etwa 300.000 als Sklaven nach Rom geschickt

Antwort
von Zeitmeister57, 17

Bei der Schlacht von Alesia hat Cäsar die Gallier unter der Führung von
Vercingetorix geschlagen.


Vercingetorix war der Einzige der die Gallier gegen die Römer einen konnte.

Untereinander waren die Gallier eher zerstritten und in Stämme geteilt. Ein Königtum, das führen hätte können, war ihnen zu dieser Zeit unbekannt.

Üblich waren lediglich Kriegshäuptlinge, die nach den Auseinandersetzungen eher wieder machtlos waren.

Fazit: Ein organisierter Widerstand kam so gegen Rom nicht mehr zustande.



Antwort
von Effigies, 26

Nein, die Gallier sind inzwischen wieder unabhängig von Rom.

siehe französische Revolution ;o)

Antwort
von archibaldesel, 8

Nein! Sie waren wohl schlau genug ihre Grenzen und die Vorteile römischer Zivilisation zu erkennen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community