Frage von kiwi005, 4

Hat byzantische kaiserreich das kaiserreich von karl schlussendlich anerkannt?

Beider Kaiserreiche sahen sich ja als legitimer Nachfolger des untergegangenen Kaiserreiches Rom. Ich habe gelesen das es 12 Jahre lang Auseinandersetzungen zw den beiden gegeben hat. Doch wie haben sie sich geeinigt? War dann Karls Kaiserreich der "nachfolger " des römischen ? Oder dann beide ? Geht übrigens um ca 800 zu zeiten Karl des Großen

Antwort
von ArnoldBentheim, 3

Ja, beide Kaiserreiche haben sich schließlich geeinigt und anerkannt, und zwar seit 812 (Frieden von Aachen).

Nie geklärt wurde die Vorrangsfrage. Karl als Kaiser des ursprünglichen Kerngebietes des römischen Reiches behauptete zumindest eine Gleichrangigkeit mit dem byzantinischen Kaiser, aber seine Nachfolger und dann besonders die Staufer im hohen Mittelalter gingen davon aus, dass sie als weströmische Kaiser höherrangig als der byzantinische "griechische" Kaiser seien. So schildert es z. B. Otto von Freising in seiner "Gesta Friderici" in Kapitel XXVI.

MfG

Arnold

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten