Frage von Physiostudent, 177

Hat Beziehung noch Sinn trotz Streits und verletzen?

Ich versuche mich kurz zu fassen. Mein Freund und ich sind ein halbes Jahr zusammen und reden von einer gemeinsamen Zukunft. Allerdings haben wir in der letzten Zeit sehr oft Streit wegen Dingen die mich sehr verletzen. Er sieht das nicht ein dass ich deshalb traurig bin. Und er will weiterhin dass seine Ex (auch noch seine erste Freundin die man eh immer im Kopf hat) im Freundeskreis bleibt und will auch weiterhin "cool" mit ihr sein. Er hat mir schon bildhaft beschrieben was sie gemacht haben und ich bekomme die nicht aus dem Kopf. Auch da versteht er nicht was das mit mir macht. Hat die Beziehung noch einen Sinn? Er sagt selber dass ihn die Streits belasten und ihm nicht gut tun.

Antwort
von jovetodimama, 26

Sogar wenn nichts dergleichen vorliegen würde, wäre es noch gewagt, eine gemeinsame Zukunft zu planen. Nicht, weil Ihr "erst" ein halbes Jahr zusammen seid, sondern weil es einfach immer ein gewisses Wagnis ist.

Es geht nicht darum, darüber zu urteilen, ob es in Ordnung ist, dass Dein Freund weiterhin in freundschaftlichen Kontakt mit seiner Exfreundin bleiben will, oder ob es in Ordnung ist, dass Du ihm das "verbieten" willst, sondern es geht darum, dass da bei Euch Bedürfnisse aufeinander treffen, die nicht miteinander kompatibel sind. Damit sind ständige Streitereien und immer wieder neue gegenseitige Verletzungen praktisch vorprogrammiert.

Aus diesen Gründen würde ich Dir von einem Festhalten an einer gemeinsamen Zukunft mit Deinem Freund dringend abraten.

Kommentar von Physiostudent ,

Stimmt absolut. Vielen Dank

Antwort
von thlu1, 71

Bei so wenig Feingefühl, wäre ich nicht an einer Fortsetzung so einer Beziehung interessiert, da man ja immer mit dem Gefühl lebt, dass er genauso viel für seine Ex empfindet, wie für dich. Da sich solche emotionalen Beziehungen zur Ex ja auch nicht mal eben auf Knopfdruck abschalten lassen, würde ich ihm vermutlich sagen, dass ich unter diesen Umständen nicht weiter leben wollte.

Kommentar von Physiostudent ,

Habe ich vergessen zu schreiben. Es ist schon seit 10jahren Schluss und die ist nur mit deinen Freunden befreundet. Aber die umarmen sich trotzdem wenn sie dich sehen. Und wenn ich bei ihm was gegen sie sage nimmt er sie in Schutz

Kommentar von TrudiMeier ,

Seit 10 Jahren schon? Meinst du nicht, wenn die zwei noch irgendwas miteinander hätten, wäre das nicht schon längst passiert? Die warten doch keine 10 Jahre ab und fangen genau dann was an, wenn er ´ne neue Partnerin hat.
Tut mir leid, aber dass du jetzt verlangst, sie aus dem Freundeskreis auszuschließen, ist maßlos übertrieben. Wenn du so weitermachst, geb ich euch keine 3 Monate mehr!

Kommentar von Russpelzx3 ,

Dann ist deine Reaktion meiner Meinung nach extrem übertrieben. Ist doch klar, dass er sie verteidigt, weil deine Eifersucht ihn nervt.

Kommentar von thlu1 ,

okay, aber dann müsste er sich trotzdem entscheiden, denn er müsste doch spüren, dass es dich belastet. Die beiden müssen ja nicht im Streit miteinander leben, aber zu einem normalen Umgang unter getrennten, müsste es ja durchaus auch so etwas wie eine Grenze geben und zwar dann, wenn das Zuviel an Nähe dich verletzt.

Kommentar von Physiostudent ,

Okay danke für die Meinungen. Ich weiß ich übertreibe vielleicht aber ich sollte einfach die Nummer 1 bei ihm sein (sorry klingt kindisch) aber das Gefühl hab ich nicht

Kommentar von thlu1 ,

Man muss sie ja nicht gänzlich ausschließen, aber wenn ich lese, dass er sich im Zweifel immer auf ihre Seite schlägt, dann finde ich es zumindest fragwürdig. Liegt ihm denn so wenig an seiner Freundin, dass er nicht spürt, dass sie im Zweifel auch gerade seinen Zuspruch braucht? Kann sein, dass sie manchmal überreagiert, aber das ist natürlich, weil sie sich vermutlich immer mit der Ex vergleicht.

Kommentar von TrudiMeier ,

Möglicherweise empfindet das die Fragestellerin in ihrer Eifersucht auch nur so. Und ich finde es auch nicht ungewöhnlich, wenn er die Ex in Schutz nimmt, wenn sie etwas gegen die Ex sagt. Warum sagt sie überhaupt was gegen die Ex? Nur weil die noch zum Freundeskreis gehört?

Kommentar von Physiostudent ,

Weil sie es drauf anlegt dass wir streiten und so tut als wäre alles super zwischen uns drei

Kommentar von TrudiMeier ,

Das ist DEINE Sicht der Dinge! Genaugenommen können wir uns hier überhaupt kein Urteil erlauben, weil wir eben nur deine Sicht kennen. Weder die der Ex, weder die deines Freundes. Wir wissen auch nicht, was für Menschen ihr seid. Vielleicht bist du ´ne Zicke, vielleicht aber auch ein Sensibelchen. Vielleicht ist sie ´ne Zicke, vielleicht aber auch ´ne ganz Nette. Vielleicht legt sie es wirklich drauf an - vielleicht empfindest du das aber nur so.  Vielleicht denkt sie aber auch, sie hätte die "älteren Rechte"? Wer antwortet, geht eigentlich von sich selbst aus: Was täte ich, wenn die Situation tatsächlich so ist, wie du sie beschreibst. Beziehungstechnische Fragen sind immer schwierig zu beantworten, wenn man eben nur eine Sicht der Dinge kennt.

Versuch doch einfach mal, sie zu akzeptieren und nicht deinem Partner auszureden. Und nichts gegen sie zu sagen.  Ich weiß nicht, wie dein Kontakt zu ihr ist. Redet ihr miteinander oder kapselst du dich ab? Versuch mal in ihr nicht die Konkurrenz zu sehen, sondern einfach eine gute Bekannte. Denn mehr ist sie ja eigentlich nicht. Du musst dich nicht mit ihr allein treffen und Käffchen trinken. Aber die Situation wird um einiges einfacher, wenn du in ihr keine Rivalin siehst. Denn das ist sie nicht. Du selbst machst sie dazu.

Kommentar von thlu1 ,

Wow, da geht es aber ab. Nichts für ungut. Aber ich versuche mal die Sachebene wieder zu finden. Es geht doch zu erst um die Beziehung zwischen Physiostudent und ihrem Partner. Und es geht um die Frage, inwieweit die Ex dazwischen steht. Fakt ist dass sie diese Emotionen auslöst, ob gut oder schlecht, sie tut es. Und es ist die Frage, inwieweit hält eine neue Beziehung dieses dazwischen stehen aus. Gefühle sind Gefühle, die schaltet man nicht mal eben so ab. Da gibt es keinen Schalter, den ich mal eben ausschalten kann. Gefühle sind auch nicht immer rational und müssen schon gar keiner Logik folgen. Es bleibt untern Strich tatsächlich im aller schlimmsten Fall nur die Wahl zwischen Hopp oder Top, weil die Ex dieses Unbehagen auslöst (fast ein bisschen vergleichbar mit Schwiegermüttern). Der Mann wird sich schlimmsten Falls die Frage gefallen lassen müssen, was ihm wichtiger ist, wie immer die Entscheidung ausgeht.

Antwort
von TrudiMeier, 42

will auch weiterhin "cool" mit ihr sein.

Kannst du mal erklären, was er darunter versteht?

Und er will weiterhin dass seine Ex (auch noch seine erste Freundin die man eh immer im Kopf hat) im Freundeskreis bleibt

Und wo ist das Problem? Du erwartest allen Ernstes, dass die Ex aus dem Freundeskreis ausgeschlossen wird? Ich denke mal, da hat nicht nur dein Freund etwas zu sagen, sondern auch der Rest eurer Freunde. Mein Gott, er will sie doch nicht heiraten. Es ist seine Ex - und er ist mir dir zusammen. Mit solchen Eifersuchtszickereien schlägt man jeden Mann in die Flucht.

Ich würde mir auch nicht von meinem Partner vorschreiben lassen, mit wem ich befreundet sein darf und ob meine Freunde ihm "genehm" sind.

(Eifersucht ist Angst vor dem Vergleich)

Kommentar von Physiostudent ,

Er umarmt sie und redet ganz lieb und nimmt die in Schutz. Im Gegensatz zu mir...

Kommentar von TrudiMeier ,

Das alles macht mein Ex auch - und wir haben trotzdem nix mehr miteinander. Wenn man sich nicht gerade spinnefeind ist und nicht im Streit auseinandergegange ist, dann ist halt eine gewisse Vertrautheit da. Die kann man nicht wegwischen. Deswegen muss man aber nicht gleich auch etwas miteinander haben. Ganz ehrlich, ich finde es ziemlich anmaßend, dem anderen vorzuschreiben, dass er nun keinen Kontakt mehr zur Ex haben darf. Aber wenn du damit nicht leben kannst, dass er noch freundschaftlichen Kontakt zu seiner Ex hat, dann passt ihr nicht zusammen.

Kommentar von Russpelzx3 ,

Wenn du ihn schon so schlecht machst, dann Frage ich mich, wieso du überhaupt noch mit ihn zusammen bist. und in meinen Augen machst du da die Probleme

Kommentar von Raikojiin ,

Also ich finde es richtig in soner situation die ex ausschließen zu wollen. Ich als freundin würde es mir nicht bieten lassen das mein freund zu jemand anderem hält oder ein anderes mädchen in schutz nimmt weil ich als freundin die einzige bin die unter seinem schutz stehen sollte. Ein freund muss es akzeptieren wenn die neue freundin nicht will das noch kontakt zur ex besteht und das ist ja wohl mehr als verständlich zumal man dabei immer im kopf hat das zwischen denen mal was war

Kommentar von TrudiMeier ,

zumal man dabei immer im kopf hat das zwischen denen mal was war

Ja, vor 10 Jahren! Das ist doch längst verjährt! Und in den 10 Jahren gabs auf beiden Seiten bestimmt ein paar andere.....

Antwort
von shizoMiststueck, 9

Ich hatte mal einen Partner der ähnlich unsensibel war. Er hat mir diverse Beleidigungen an den Kopf geworfen und geschwärmt wie Tief seine Ex seinen *** in den Mund nehmen konnte. Bei mir (Ich damals noch vollkommen unerfahren) sagte er, er würde lieber eine 80€ Nu*te nehmen die es ihm gut gespielt vormacht. (Ich habe es mehr oder minder gezwungen gemacht) wir haben uns ständig gestritten und ich wollte immer sachlich bleiben doch bei jeder Antwort von mir sagte es "dumme Antwort" und ähnliches. Das war alles total chaotisch. Ich habe mir das nicht lange gefallen lassen und nach dem 3. mal Schluss machen habe ich mich nicht mehr vom mitleid ergreifen lassen wenn es sich mal wieder entschuldigt hat. Schluss zu machen war die beste Entscheidung die ich treffen konnte! Jetzt habe ich einen sehr liebevollen Partner und bin vollkommen glücklich

Expertenantwort
von Majumate, Community-Experte für Liebe, 9

Hallo, 

sorry, wenn ich dir das so sage, aber es liegt nicht an ihm sondern an dir. Er kennt seine Ex schon eine Ewigkeit. Sie sind gut miteinander befreundet. Nicht mehr und nicht weniger. 

Nicht er stellt seine Ex über dich, sondern du stellst dich selbst unter seine Ex. Du bist ein halbes Jahr mit ihm zusammen, er hat sich für dich entschieden und versucht, dich in seinen Freundeskreis zu integrieren. Natürlich ist es nicht sonderlich schlau, wenn er dir alles so detailliert erzählt, aber mangelnde Ehrlichkeit und fehlendes Interesse an dir kann man ihm nicht vorwerfen. Vielleicht ist es an der Zeit, dass du die Ex als das siehst, was sie ist - eine gute Freundin, die ihm wichtig ist. 

Ich sage das, weil ich mit meinem Ex auch noch befreundet bin - er ist heute noch mein bester Freund. Ich war mit ihm etwas über 8 Jahre zusammen. Seit der Trennung vor über 10 Jahren sind wir befreundet und daran wird sich auch nichts ändern. Ich habe ihn mal sehr geliebt, aber das ist lange vorbei und ich könnte mir heute absolut nicht mehr vorstellen, dass ich mit ihm noch mal etwas anfangen würde. Er war auch meine erste große Liebe und es wäre gelogen, wenn ich abstreiten würde, dass er für mich eine ganz besonderer Mensch ist. Aber trotz dieser Verbindung bin ich schon fast 9 Jahre mit meinem Mann verheiratet. Mein Ex war sogar als mein Trauzeuge dabei und er versteht sich super mit meinem Mann.

Von daher - lass ihm diese Freundschaft. Es ist nicht mehr dahinter. Und Du bist in seinem jetzigen Leben die Nummer 1 - er ist in dich verliebt, er ist mit dir zusammen. Das ist es, was zählen sollte. Du kannst seine zweite große Liebe werden - ob die erste oder die zweite ist unerheblich, da es nur die Reihenfolge ist, in der ihr in sein Leben getreten seid. 

LG 

Kommentar von Physiostudent ,

Danke. Aber hattest du nie auch nur den kleinsten Gedanken wieder zurück zu deinem Ex zu wollen? Ich hab Angst dass alte Gefühle hochkommen wenn sie sich sehen

Kommentar von Majumate ,

Hallo, 

nein, absolut nicht und er auch nicht. Er kennt mich am allerbesten, da unsere Freundschaft eine ganz besondere Basis hat und es gibt eine Innigkeit, die man schwer beschreiben kann. Eine Beziehung mit ihm ist trotzdem unvorstellbar. Ich kann ihn in den Arm nehmen, ohne dass der Gedanke aufkommt, dass es doch wieder einmal schön wäre. 

Wenn man so lange mit jemandem befreundet ist, mit dem man mal eine Beziehung hatte, dann gibt es eine tiefe Verbundenheit, die aber nicht aus Liebe besteht, sondern vielmehr aus grenzenlosem Vertrauen. Es ist unglaublich schwer zu beschreiben. 

Wenn man sich schon so lange kennt, das Ende der Beziehung anerkannt hat und einen Weg gefunden hat, auf einer freundschaftlichen Basis weiter zu machen, dann gibt es irgendwie für die Liebe in der Form wie du sie jetzt spürst keinen Platz mehr. 

Ich kann deine Angst in gewisser Weise schon nachvollziehen, aber nach so langer Zeit ist es unwahrscheinlich, dass sich daraus noch mal was ergibt. 

Die Basis dieser Freundschaft ist schon so gefestigt, dass es für die Beiden ebenfalls nicht vorstellbar wäre, noch einmal eine Beziehung einzugehen - wie heißt es heute so schön - sie sind beide schon so tief in der Friendzone, dass das tiefe Gefühl, das die Beiden verbindet, nur noch rein platonisch ist. Man kann nicht ohne den Anderen, weil der Mensch eine große Rolle im Leben spielt als Freund und Vertrauter, aber auch nicht mehr.

Vielleicht versuchst du mal, sie von dieser Seite kennenzulernen. Ich weiß, dass das schwer ist, aber geh mal mit ihr alleine aus, um möglichst unvoreingenommen zu schauen, was für ein Mensch hinter dieser Ex steckt. Du wirst die Seiten entdecken, die dein Freund so an ihr schätzt. Und wenn du eine Vertrauensbasis mit ihr hast, kannst du vielleicht auch besser mit dieser besonderen Freundschaft umgehen. 

 LG 

Antwort
von Tommkill1981, 72

Naja also ich würde so eine Beziehung nicht führen wollen. Du musst schauen was für Dich das beste ist....

Antwort
von Russpelzx3, 47

Also das mit dem Beschreiben ist echt unter aller Sau. Dinge aus früheren Beziehungen haben in der neuen nichts zu suchen. Das er mit ihr "befreundet" bleiben will, dass kannst du ihm nicht verbieten. Du kannst ihn höchstens bitten, nicht so oft etwas mit ihr zu unternehmen. Man sollte sich sowas in Beziehungen generell nicht verbieten. Und nach einem halben Jahr schon Zukunftspläne zu machen, finde ich ein bisschen doll.

Kommentar von Physiostudent ,

Habe ich vergessen zu schreiben. Es ist schon seit 10jahren Schluss und die ist nur mit deinen Freunden befreundet. Aber die umarmen sich trotzdem wenn sie dich sehen. Und wenn ich bei ihm was gegen sie sage nimmt er sie in Schutz

Kommentar von Russpelzx3 ,

Du bist krass eifersüchtig, das nervt ihn und deswegen nimmt er sie ihn Schutz. Eifersucht ist eine ganz widerliche Eigenschaft, die solltest du dringend ablegen.

Kommentar von Physiostudent ,

Ich weiß mein Ex hat mir einfach viele Gründe gegeben eifersüchtig zu sein. Ich strenge mich ja auch an es nicht zu übertreiben aber er stellt sie als Engel hin und mich als Trottel der an allem schuld ist

Kommentar von Russpelzx3 ,

Der gibt dir keine Gründe eifersüchtig zu sein, sondern du interpretierst wahrscheinlich in alles was rein. Und wenn du ihn so sch*iße findest, dann Frage ich mich, wieso er überhaupt dein Freund ist.

Antwort
von Shiftclick, 33

Ich wüßte nicht, warum man mit einer Ex nicht weiterhin gut befreundet sein sollte.

Der Knackpunkt ist aber, dass er dich (und deine Sensibilität) nicht versteht und du ihn nicht. Das passt nicht zusammen.

Expertenantwort
von einmensch23, Community-Experte für Beziehung & Liebe, 27

Streits sind genau so wichtig in einer Bezihung wie Zertlichkeit und führsorge. Gerade deshalb hat es einen Sinn. ABER was die wenigsten Menschen verstehen ist, das wir Menschen nichts Statisches sind. Die meisten Menschen glauben, das das was sie sind oder die Eigenschaften die sie aus machen nun einmal so sind und sich nicht ändern, das wir nuneinmal so sind. Das entspricht nicht der Warheit! Das zu verstehen ist gerade in einer Bezihung verdammt wichtig. Ich meine überleg mal selber, hast du immer noch die gleich Hobbys wie vor 10 Jahren ? Bist du immer noch der selbe Mensch wie vor 10 Jahren ? Vermutlich nicht. Wir Menschen verändern uns ständig und auch in einer Bezihung verändern wir uns. Zu verstehen wie Die Art und Weise ist wie wir Menschen uns verändern ist hierbei entscheident. Wir Menschen verändern uns an hand der Dinge die wir Erleben und anhand unserer Erfahrungen. Das kannst du auch in Filmen sehr gut beobachten. Du hast bestimmt schon einmal einen Aktion Film gesehen, wo du den Bösen gesehen hast und dir dachtest "Hoffendlich kommt Suppermann so schnell wie möglich und haut ihm ins gesicht." :D du mochtest den Bösen am Anfang wahrscheinlich überhaupt nicht, doch je mehr du in dem Film über ihn erfahren hast, des do Sympatischer wurder er dir nicht wahr ? Das kommt daher weil du im Film langsam aber sicher herausgefunden hast, was der Böse alles erlebt hat und wie sein Leben verlaufen ist und welche Erfahrungen ihn überhaupt dazu gebracht haben diese Dinge zu tun und plötzlich hattest du das Gefühl ihn zu verstehen nicht wahr ? Nun bei uns Menschen im Allgemeinen ist es das selbe. Deshalb ist es so verdammt kritisch dich für deinen gegenüber zu Interessieren und darauf zu achten welche Einflüsse auf ihn wirken und damit meine ich nicht ihm nach zu Spionieren und ihm deinen Stempel auf zu drücken und ihm vor zu schreiben mit wem er sich zu treffen hat :D sondern dich einfach für ihn und seine Freunde zu Interessieren. Wenn du z.b. ein Problem damit hast ihn und seine Vorgehensweisen zu verstehen, dan sprich einfach mal mit seinen 5 engsten Freunden.

Wenn du dich nun in der Bezihung darum nicht bemühst (das gilt übredings für beide Partner.) weil du dir z.b. zu Fein dafür bist oder du seine Freunde nicht magst, hast du ein ernstes Problem. Denn er wird sich mit sicherheit nicht verbieten lassen mit wem er sich trifft und mit wem nicht. Das ist etwas das du auf jedenfall nicht in der Hand haben wirst und auch keine Kontrolle darüber haben wirst. Wenn du nun damit anfängst es zu Ignorieren und ihr beide aufhört euch für einander auf diese Art und Weise zu Interessieren, fehlt ein sehr wichtiger Teil der Kommunikation in einer Bezihung und ihr beginnt damit langsam aber sicher euch in 2 verschiedene Richtungen zu entwickeln bis er irgendwann nach Hause kommt und du plötzlich einen vollkommen anderen Menschen vor dir hast. 

Aus dem Grund ist z.b. (für die Menschen die sich für eine ernste Bezihung interessieren.) die richtige Partnerwahl die Grundlage. Denn das eine Bezihung nun einmal Arbeit ist brauche ich wohl niemanden zu sagen. Wenn du jetzt z.b. mit einem Kerl zusammen bist der absoluter Starwars Fan ist aber du das exakte Gegenteil davon bist und er am liebsten seine Wohnung in einen Raumschiff verwandeln möchte :D was glaubst du wie lange diese Bezihung wohl hält ? :D ich meine gut es kann halten wenn alles andere passt aber das es verdammt schwierig wird brauche ich dir vermutlich nicht zu erklären :D das heist je mehr sich die Partner ähneln in sache Interessen, wünsche, Treume, Hoffnungen, Hobbys usw. Des do einfacher wird die Bezihung später werden.

Was du aber auf keinen Fall tun solltest ist damit zu beginnen ihn deinen Stempel auf zu drücken und ihn versuchen nach deinen Vorstellungen zu verändern indem du ihn z.b. vorschreibst mit wem er sich zu treffen hat. Damit schiest du dir nur ins eigene Knie und das ist absolute Zeit und Energie verschwendung. Merke dir eine Sache: Du kannst einen Menschen nicht verändern du kannst nur dich selbst verändern. Du kannst anderen Menschen den richtigen Weg zeigen aber ändern können nur sie sich selbst. Also versuche es garnicht erst. Selbst wenn du es im ersten Moment schaffen solltest und er sich für dich ändert, so werdet ihr am Ende nur beide verlieren.

Kommentar von Russpelzx3 ,

Nichts für ungut, aber du solltest dringend an deiner Rechtschreibung arbeiten.

Antwort
von Lumpazi77, 39

Diese Beziehung solltest Du aufgeben. Wer sich mit seiner EX brüstet und cool sein will, der taugt nicht für die jetzige Beziehung

Antwort
von ayanaratz, 37

Also ich finde nein. Wenn ihr nicht zusammen passt dann hat es ja keinen Sinn eine familie zu gründen. lg ayana

Kommentar von Russpelzx3 ,

Wer redet denn gleich von Familie gründen o.o

Antwort
von elisabetha0000, 38

Wenn es verletzt ist es keine Liebe! Auf Dauer schon gar nicht!

Kommentar von Russpelzx3 ,

So ein Quatsch. In einer Beziehung wird man sich immer gegenseitig verletzen, oft einfach, weil man gar nicht denkt, dass etwas verletzen wird.

Kommentar von elisabetha0000 ,

Ja, da hast du schon Recht. Aber wenn jemand nicht einsieht, das sein Verhalten verletzt, dann ist etwas nicht in Ordnung. Man sollte immer darauf achten das sich der Andere wohlfühlt!

Kommentar von TrudiMeier ,

Gilt das auch für sie oder nur für ihn?

Kommentar von elisabetha0000 ,

natürlich für beide!

Antwort
von homefronter, 33

ich würde es nicht wollen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community