Frage von TheLouis, 63

Hat Astronomie was mit Physik zu tun?

Antwort
von JTKirk2000, 19

Natürlich. Physik stellt für einige andere Wissenschaften eine Grundlage dar. Einmal für die Astronomie, dann wieder für die Chemie (die Grundlage der Biologie, welche wieder Grundlage für die Medizin ist) und so weiter. Grundlegend für die Physik wiederum ist die Mathematik.

Antwort
von SturerEsel, 17

Aber sicher, beide sind sogar im Kern verbunden.

Nur so als Beispiel: Wir beginnen langsam die Quantenphysik zu verstehen. Die Versuche und Erkenntnisse dieser versetzen uns sogar in die Lage, den Urknall zu erklären.

Wir verstehen das Licht und seine Spektrallinien und so sind wir in der Lage, das Alter des Universums zu bestimmen.

Wir postulieren Gesetze der Schwerkraft und versuchen daraus, schwarze Löcher zu verstehen.

Usw.

Antwort
von skjonii, 32

Ja auf jeden Fall
Astronomie -> Gesetze der Sterne
Astrologie -> was die Sterne "sagen"

Man braucht viel Physik um in der Astronomie Berechnungen und Kalkulation anzustellen. Hingehen und nachmessen kann man ja schlecht ;)

Kommentar von TheLouis ,

Danke sehr!

Kommentar von rumar ,

Astrologie -> was die Sterne "sagen"

analog wie:

Kaffeesatzologie  ->  was der Kaffeesatz uns so zu erzählen weiß

Kommentar von skjonii ,

exakt :D. Mir ging es dabei allerdings nur um die Etymologie.

Kommentar von Nemico96 ,

Und nicht nur das, alles da draußen hat ja mit Physik zutun. Die Umlaufbahnen der Planeten ihrer Sterne. Eigentlich hat fast ausnahmslos alles mit Physik zutun. Selbst der Mensch und sein Körperbau, sprich z.B. seine Größe wird physikalisch beeinflusst.

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Physik, 12

Astronomie ist ganz offiziell ein Teilgebiet der Physik.

Antwort
von josef050153, 9

Mit Physik, Chemie ...

Antwort
von rumar, 15

Ja aber halloooo !

Astronomie   IST  die Physik der Sterne, anderen Himmelskörper und Sternsysteme !

Bitte aber auf keinen Fall verwechseln mit "Astrologie" : Letzteres ist ein Sammelsurium von pseudowissenschaftlichem Kram, der sich so ungefähr zum Zeitalter der Hexen von der wissenschaftlichen Astronomie weg entwickelt hat. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten