Frage von Sozialforscher, 48

Hat "Allah" aus islamischer Sichtweise die Entscheidungen der Menschen erschaffen?

Antwort
von FlyingCarpet, 34

Nein - aber die Möglichkeit Entscheidungen zu treffen.

Kommentar von Sozialforscher ,

Wer hat den Antrieb der Entscheidung erschaffen?

Antwort
von YassineB87, 10

du fragst immer nach dem antrieb - meinst du damit die motivation eine entscheidung zu treffen? Dann Ja. 

Gott gibt uns die Möglichkeit unsere Entscheidungen selbst zu treffen, darin steckt die antwort zum "antrieb"

Er gab uns die Möglichkeit , darum tun wir es  - ob wir wollen oder nicht. nicht entscheiden geht nicht, da tatenlosigkeit oder eine 3. wahl zb auch eine entscheidung ist. zb willst du moslem oder christ sein und du antwortest gar nichts , so ist dass auch von dir entschieden

Kommentar von Sozialforscher ,

du fragst immer nach dem antrieb - meinst du damit die motivation eine entscheidung zu treffen? Dann Ja. 

Gott gibt uns die Möglichkeit unsere Entscheidungen selbst zu treffen, darin steckt die antwort zum "antrieb"

Der Antrieb bezieht sich auf die Motivation bzw. "Energie oder Kraft", sich für eine von zwei oder mehrerer Auswahlmöglichkeiten zu entscheiden.

Beispiel: Man kann auswählen, ob man sich als Christ oder Muslim bezeichnen möchte.

Woher kommt die Energie bzw. Antrieb für die Entscheidungsskraft, sich für eines der beiden Optionen zu entscheiden. Hat Allah diese Entscheidung bzw. Antriebskraft (zb. im Menschen wie der "Fitra" (Veranlagung)) erschaffen oder hat sie sich aus dem Nichts (auch z.B. irgendwie im Prozess der "Imanbildung") erschaffen.



Kommentar von YassineB87 ,

meine meinung hatte ich dir in der antwort geliefert. dadurch, dass wir den verstand von gott bekamen und die seele, sind wir automatisch daran geknüpft unweigerlich entscheidungen zu treffen. gelehrten Meinungen zu so einem spezielen fall habe ich keine gehört, dass also nur meine Auffassung. Also deine frage wer den antrieb erschaffen hat - > Gott in dem moment in dem er uns verstand und freien willen gegeben hat.

Gegenbeispiel:
Ginn Und Menschen haben wie gesagt freien willen und verstand um selbst zu entscheiden. Engel nicht! also die engel können nur gehorchen und wissen auch nichts. es sei denn gott lässt es sie wissen. Sie können keine Entscheidungen treffen. dass steht so im koran. Ergo ist unser antrieb eigene entscheidungen zu treffen von Gott gegeben. 

Beantwortet das deine Frage?

Kommentar von Sozialforscher ,

meine meinung hatte ich dir in der antwort geliefert. dadurch, dass wir den verstand von gott bekamen und die seele, sind wir automatisch daran geknüpft unweigerlich entscheidungen zu treffen. gelehrten Meinungen zu so einem spezielen fall habe ich keine gehört, dass also nur meine Auffassung. Also deine frage wer den antrieb erschaffen hat - > Gott in dem moment in dem er uns verstand und freien willen gegeben hat.

Wenn Allah die Taten bzw. die Entscheidung erschaffen hat, dann kann"Willensfreiheit" nicht bedeuten, dass der Mensch eine freie Wahl hat, zwischen zwei Optionen auszuwählen.

Denn Allah hat die Entscheidung bzw. diesen Antrieb (willentlich?) erschaffen.

Gegenbeispiel:
Ginn Und Menschen haben wie gesagt freien willen und verstand um selbst zu entscheiden. Engel nicht! also die engel können nur gehorchen und wissen auch nichts. es sei denn gott lässt es sie wissen. Sie können keine Entscheidungen treffen. dass steht so im koran. Ergo ist unser antrieb eigene entscheidungen zu treffen von Gott gegeben. 

Also erschaffen wir die Entscheidung selbst oder ist eine Entscheidung nichts Erschaffenes, da Allah ja alles erschaffen haben soll?

Was ist eine Entscheidung oder eine Tat des Menschen, wenn sie nichts Erschaffenes ist? Gibt es nichts erschaffenes, in der Kreation bzw. in Raum und Zeit-Kontinuum, das Allah erschaffen hat?



Kommentar von YassineB87 ,

wow, tiefgründige definitions-diskussion, was ist was.... zuallererst solltest du meinen anderen kommentar lesen, den roman. da wird vieles deutlich was ich meine. und aus reiner neugierde - darf ich wissen welcher religion (wenn überhaupt) du angehörst?

also erschaffen oder kreiieren kann nur gott - kein mensch. ein mensch kann erfinden oder entwickeln. der Unterschied glaube ich kennst du. erschaffen oder kreieren heißt aus dem nicht sagt got sei und es ist... das ist erschaffen/kreieren. wir nutzen aber bestehendes und formen es um - wir nutzen anome oder wind oder oder oder und genereien strom daraus. oder nutzen bestehendes metall und formen schrauben etc um einen motor zu bauen ODER wir nutzen unseren gott gegebenen verstand und entwickeln durch denkprozesse und intuition eine entscheidung.

so kann man es dann auch formulieren oder?

Kommentar von Sozialforscher ,

zuallererst solltest du meinen anderen kommentar lesen, den roman. 

Ich vermute stark, dass ich "den Roman" gelesen habe. Er gibt ein pragmatisches Verständnis der "Orthopraxis" (~ gewisses islamisch. Brauchtum) wieder - allerdings beantowrtet der Roman nicht diese Fragestellungen.

und aus reiner neugierde - darf ich wissen welcher religion (wenn überhaupt) du angehörst?

Wenn ich mich mit einer "Schublade" identifizieren sollte, dann würde es bei der Frage nach Gott tatsächlich dabei bleiben, was "Gott" sein soll. Unter dem Begriff "Ignostiker", die als Denkströmung dieser Frage nachgeht und häufig einer agnostischen Denkschule zugeordnet wird und vor allem die Erkenntnistheorie a la Sokrates (Ich weiß, dass ich nichts weiß) im Fokus hat, kann die Wortschöpfung "Wissen" sehr breit gefasst sein.

Auf deine folgenden Gedanken im Text gehe ich noch ein.


Kommentar von Sozialforscher ,



also erschaffen oder kreiieren kann nur gott - kein mensch. ein mensch kann erfinden oder entwickeln. der Unterschied glaube ich kennst du. erschaffen oder kreieren heißt aus dem nicht sagt got sei und es ist... das ist erschaffen/kreieren. wir nutzen aber bestehendes und formen es um - wir nutzen anome oder wind oder oder oder und genereien strom daraus. oder nutzen bestehendes metall und formen schrauben etc um einen motor zu bauen ODER wir nutzen unseren gott gegebenen verstand und entwickeln durch denkprozesse und intuition eine entscheidung.

so kann man es dann auch formulieren oder?


Also wie gesagt, wenn Allah willentlich erschafft und alles weiß, dann gehört m.E. auch dazu, dass er uns Menschen mit samt unseren Taten und Entscheidungen erschaffen hat, da er sonst nicht willentlich erschaffen würde und nicht wüsste, was er erschafft.


Beispiel: Ich programmiere (erschaffe) einen Roboter. Ich baue in seine Software einen Zufallsgenerator (freien Willen) ein, wie er reagieren (oder agieren?) soll. Ich kann nicht wissen, wie er sich entwickeln wird - wüsste ich es, wären seine Reaktionen klar (willentlich) von mir programmiert (erschaffen) worden und ich müsste ihn auf seine Taten nicht prüfen, soweit ich keine technischen Fehler begehen würde.

Bewusst spreche ich hier von einem Zufallsgenerator, da der Punkt, an dem die Software quasi aus sich selbst heraus oder aus dem Nichts einen Willen entwickelt, in der Informatik oder Physik als, soweit ich mich erinnere, "Transzendenz" bezeichnet wird, für welchen Begriff wir Philosophen weitere historische Definitionen verwenden mögen.


Kommentar von Sozialforscher ,

Bewusst spreche ich hier von einem Zufallsgenerator, da der Punkt, an dem die Software quasi aus sich selbst heraus oder aus dem Nichts einen Willen entwickelt, in der Informatik oder Physik als, soweit ich mich erinnere, "Transzendenz" bezeichnet wird, für welchen Begriff wir Philosophen weitere historische Definitionen verwenden mögen.

Diese "Transzendenz" ist nach meinem Informationsstand noch nicht physikalisch geklärt.

Kommentar von YassineB87 ,

ok jetzt aber! das Beispiel ist super und sehr gut erklärt mit dem Roboter. versuch bitte das beispiel mit den aktuellen playsi spielen. zum Beispiel until dawn ist so ein Spiel. der macher kennt auch alle ausgänge die möglich sind. aber es steht den spielern frei zu wählen durch das ganze spiel was sie tun. und immer wenn sie wählen ändert sich etwas und am ende kommt immer etwas anderes heraus. also willentlich ist das trotzdem, den die volle absocht besteht ja darin es zum ende zu spielen was wir auch tun

Antwort
von ayyildizz, 32

Ich weiß nicht ob ich deine Frage richtig verstanden habe. Es ist aber so das du selber entscheidest und Allah dir nur "die Türen" öffnet.

Kommentar von Sozialforscher ,



Wer hat den Antrieb der Entscheidung erschaffen?


Antwort
von RainTager, 23

Er hat nicht entschieden, was du tust. Er hat dir die Möglichkeit gegeben, es zu tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community