Frage von Fsijndfjids, 34

Hat Alexander Van der Bellen noch eine Chance gegen Norbert Hofer zu gewinnen?

Jetzt nach dem Ausgang der US-Wahlen.

Antwort
von MarioXXX, 24

Ja er hat Chancen. Die Österreicher sind wie die Amerikaner sehr gespalten. Städte wie Wien, Graz, Linz, Salzburg oder Innsbruck und deren bevölkerungsreichen Umgebung werden mit hoher Wahrscheinlichkeit Van der Bellen wählen. Norbert Hofer eher in ländlicher Umgebung wie die Steiermark, Kärnten oder das Burgenland.

Der Wahlkampf ist in Österreich ebenfalls sehr schmutzigste Kampf überhaupt. Jede Stimme zählt, es wird nämlich sehr knapp.

Übrigens hat Hillary Clinton (47,6%) mehr Stimmen erhalten als Donald Trump (47,5%). In Österreich wäre sie Präsidentin. Allerdings sind in der USA die Wahlmänner ausschlaggebend. 

Und glücklich sind die Amerikaner auch nicht. Das gilt besonders für Kalifornien. Hier gewann deutlich Hillary Clinton.

http://www.krone.at/welt/kalifornien-nach-trumps-wahlsieg-unter-schock-krone-vor...

http://www.oe24.at/welt/us-wahl/Calexit-Kalifornien-will-die-USA-verlassen/25797...

http://www.businessinsider.de/dieser-investor-moechte-nun-kalifornien-von-den-us...

Antwort
von Ruenbezahl, 15

Der Ausgang der US-Wahl hat mit Österreich überhaupt nichts zu tun. Die Amerikaner hatten die Wahl zwischen Pest und Cholera, und sie haben sich für Pest entschieden. Cholera wäre auch nicht besser. In Österreich entscheidet sich die Wahl zwischen dem im Dienst des internationalen Großkapitals stehenden Van der Bellen, der mit dummen Sprüchen á la Trump ("Wer Heimat im Herzen hat, hat Sch... im Hirn") auf sich aufmerksam gemacht hat, und dem sehr bedachten, verantwortungsbewussten Norbert Hofer. Hier gibt es schon einen großen Unterschied, den die Wähler hoffentlich erkennen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten