Frage von Kleintra 21.02.2012

hat Adam Inzucht gemacht?

  • Antwort von Melanie19880203 21.02.2012
    9 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Man kann Äpfel nicht mit Birnen vergleichen. Adam und Eva waren die aller ersten Menschen überhaupt. Die hatten noch nicht einmal Bauchnabeln. Sie waren absolut vollkommen, zu 100% gesund und alle ihre Nachkommen hätten vor dem Sündenfall die selbe Aussicht auf Vollkommenheit in jeder Hinsicht gehabt.

    Der Sündenfall hat alles zunichte gemacht. Nachdem Adam und Eva beschlossen hatten selbst zu entscheiden was Gut und Böse ist, sprich also sich selbst zu regieren, sich höher zu stellen als Gott selbst, da gingen einige Sachen schief und auch kaputt.

    Zum Beispiel hängt die strukturelle Integrität der DNS (DNA) von einem vollkommenen Bewusstsein ab. Nach dem Sündenfall degenerierte die DNS zunehmen. Wenn du die Bibel gelesen hast, hast du vielleicht auch bemerkt wie die maximale Lebensspanne der Menschen mit der Zeit immer mehr abnahm, vor allem ab der Sintflut. (Siehe dazu http://www.hydrogen2oxygen.net/en/fibonacci-numbers-define-key-points-in-human-a... )

    Wenn dann nun zwei Menschen die nicht vollkommen sind heiraten und Kinder bekommen, dann mischen sie ihre DNS und auch die individuellen Unvollkommenheiten von beiden. Wenn zum Beispiel beim Mann die Unvollkommenheit mehr auf der Rechten Körperhälfte liegt und bei der Frau mehr auf der Linken, dann schafft es der Körper diese wieder auszugleichen (DNS kann sich selbst reparieren - ein Wunder der Schöpfung ... was man von Computerprogrammen nicht sagen kann).

    Heiraten heute aber Bruder und Schwester, dann haben diese mit hoher Wahrscheinlichkeit die selben Defekte und diese können dann nicht mehr ausgeglichen werden oder repariert werden. Die Folgen können Missbildungen sein. Und um das zu verhindern begeht man keine "Inzucht" mehr.

    Tatsache: Die Kinder von Adam und Eva haben untereinander geheiratet, meistens die Schwester und vor der Sintflut war es eher seltener das jemand seine Cousine oder so geheiratet hatte.

    Vom Bösewicht und Feigling "Nimrod", dem ersten Menschenkönig und Begründer der Falschen Religionen, weiß man aufgrund der vielen Legenden das er seine eigene Mutter geheiratet hatte (Ödipus). Allerdings war das ganz bestimmt nicht erlaubt.

  • Antwort von Teddylein 21.02.2012
    8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Diese Fragen wurden hier schon mehrmals erörtert, schau z.B. hier: http://www.gutefrage.net/frage/wenn-inzest-in-der-bibel-doch-verboten-ist-wie-ha...

  • Antwort von RealSausi 21.02.2012
    6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Da es sich beim Schöpfungsbericht um eine reine Fabel handelt, ist es müßig, weil unmöglich, diese Fragen zu beantworten.

    Genauso könnte man Fragen, ob Rotkäppchen nicht durch die Magensäure des Wolfes hätte verätzt werden müssen.

    Alles völlig fiktiv und ohne Substanz.

  • Antwort von biby74 21.02.2012
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hallo!

    Woher nahm Kain seine Frau, wenn es nur eine Familie gab?

    1. Mo. 3:20: „Danach gab Adam seiner Frau den Namen Eva, weil sie die Mutter aller Lebenden werden sollte.“ (Alle Menschen würden somit Nachkommen Adams und Evas sein.)

    1. Mose 5:3, 4: „Adam lebte hundertdreißig Jahre und wurde dann der Vater eines Sohnes in seinem Gleichnis, in seinem Bilde, und gab ihm den Namen Seth. Und Adams Tage wurden, nachdem er der Vater Seths geworden war, achthundert Jahre. Unterdessen wurde er der Vater von Söhnen und Töchtern.“ (Einer der Söhne Adams war Kain, und eine der Töchter Adams muß Kains Ehefrau geworden sein. Zu dieser Zeit der Menschheitsgeschichte war die Wahrscheinlichkeit, schädigende Erbfaktoren weiterzugeben, wenn man einen nahen Verwandten heiratete, gering, weil sich die Menschen noch hervorragender physischer Gesundheit und Vitalität erfreuten, was ihr hohes Alter beweist. Als sich jedoch der physische Zustand der Menschen nach 2 500 Jahren Menschheitsgeschichte wesentlich verschlechtert hatte, gab Jehova dem Volk Israel Gesetze, die sexuelle Beziehungen zwischen engen Blutsverwandten verboten.) 1. Mose 4:16, 17: „Hierauf ging Kain vom Angesicht Jehovas hinweg und nahm Wohnsitz im Land der Flüchtlingschaft [oder: Nod], östlich von Eden. Danach hatte Kain mit seiner Frau Verkehr [„erkannte sein Weib“, und zwar in geschlechtlicher Hinsicht, Lu, Al; „lag bei seiner Frau“, The New English Bible, 1970], und sie wurde schwanger und gebar Henoch.“ (Beachte, daß Kain seine Frau nicht erst in dem Land, in das er geflohen war, kennenlernte, als ob sie aus einer anderen Familie stammte. Vielmehr hatte er dort Geschlechtsverkehr mit ihr und zeugte einen Sohn.) (entnommen aus Unterredungen anhand der Schriften")

    lg bibi

  • Antwort von DerZornGottes 21.02.2012
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ja, wenn Du an die Bibel glaubst, dann war es Inzest und Du bist das Ergebnis dieser Inzucht :-)

    Und mit dem Kindern von Adam und Eva hast Du acuh recht. Leider hat es nicht Plop gemacht und irgendwo ist genetisches Fremdmaterial rumgestanden.

  • Antwort von BlackDracula 21.02.2012
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    es ist ein märchen

  • Antwort von viktorel 21.02.2012
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Gerne antworte ich darauf:

    Da Adam und Eva die ersten Menschen waren, ging es nicht anderes, sich fort zu pflanzen. Allerdings gab es damals dieses Gesetz noch nicht.

    In 1.Mose 12,5 wird Abram beschrieben, der sein Weib Sarai als Frau bei sich hatte. Diese war aber auch seine Schwester (1.Mose 20,12).

    In 5.Mose 27,22 wird die Vereinigung mit der Schwester verboten.

    Das wurde also erst dann als "Sünde" eingeführt...

  • Antwort von redroo 21.02.2012
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    1 Frage: Du benutzt das Wort Inzucht und Gott sagte aber zu Adam und Eva das sie die Erde fullen solten.Du musst das mal so sehen das Adam und Eva noch fast Vollkommen waren ohne jeglichen Krankheiten und sie wurden auch sehr alt.Wir sind nur die immer schlechter werdenen Copien und viele werden schon krank geboren und die Menschen sterben immer fruher und werden nicht 700 Jahre alt.Wir konnen froh sein wenn wir 60 werden. 2Frage:Ja, Adam und Eva hatten nach Abel und Kain noch viele gesunde Kinder die gross wurden und dann auch die Erde fullten.Das Wort Inzucht kommt aus der Zeit wo alte Manner junge Madchen verfuhrt hatten oder Kinder missbraucht wurden oder der Vater mit der Tochter im Bett war,daher kommt das Wort INZUCHT oder Blutschande.

  • Antwort von goldensmily 21.02.2012
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Es war nicht Inzucht aber es ist naiv wenn man die Bibel wörtlich nimmt.

  • Antwort von miracle2000 21.02.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Der Antwort von Melanie ist nichts hinzuzufügen.

  • Antwort von DarkSepia 21.02.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Eva wurde aus den Rippen von Adam geschaffen. D.h. sie muss wohl die selbe DNA haben.

    Eva war ne Frau und hatte daher mehr DNA, als Adam. Eva hatte aus Frau auch mehr Masse, als eine einzelne Rippe. Also wurde sowieso ein Haufen hinzugefügt. Die Frage, die ich mir da stelle ist nicht die genetische Ähnlichkeit, sondern warum die Rippe überhaupt verwendet wurde.

    Adam und Eva hatten ja auch Kinder. Haben diese wiederum untereinander Kinder gemacht?

    Nein, die hatten plötzlich mit anderen Menschen Kontakt.

    1. Mose 4,15:

    *Darauf machte der Herr dem Kain ein Zeichen, damit ihn keiner erschlage, der ihn finde. 16 Dann ging Kain vom Herrn weg und ließ sich im Land Nod nieder, östlich von Eden. 17 Kain erkannte seine Frau; sie wurde schwanger und gebar Henoch. *

    http://www.bibleserver.com/index.php?ref=Gen4%2C1%E2%80%9324&trl_desig=EU&am....Mose4

  • Antwort von HugoGuth 21.02.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Adam und Eva - sowie ihre Familie - sind keine historischen Personen, sondern Sinnbild für alle Menschen! Alle sollen sich in ihnen ein Stück weit wiederfinden! Am Beispiel einer familie wird gezeigt, wie schlecht die Menschen sind! Wie sie sich gegenseitig nicht die Butter auf dem Brot gönnen und wie sie Gott die ehre nicht geben! Die Schöpfungsgeschichte ist auch nicht "aus einem Guss" entstanden, sondern wurde aus mehreren älteren Geschichten zusammengesetzt! Das darf man nicht logisch durchdenken wollen! Geh doch mal in die Bibelstunde in der gemeinde, da liest man das zusammen und kriegt alles erklärt!

  • Antwort von zuspruch 21.02.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Was Gott angeordnet hat ist immer richtig - Gott macht keine Fehler. Wenn du die ganze Bibel liest, wo wirst du vieles mehr verstehen, was dir jetzt vielleicht unverständlich vorkommt. Ausserdem sind Gottes Gedanken unerforschlich Jesaja 40,28

  • Antwort von Betttina 21.02.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Den Begriff Inzucht gab es derzeit nicht und auch nicht das Problem. Da Gott von sich selbst eine Kopie gemacht hat, als er Adam erschuf, gab es sowas wie Erbgutschäden noch nicht und also auch nicht die Multiplikation von Erbgutschäden durch Verwandtschaftsehen. Wenn Du weiterliest, wird Dir auch auffallen, dass die Menschen zu Adamszeiten Uralt wurden, 700 bis 800 Jahre waren die Regel. Das hörte nach der Sintflut auf, was auf einen Gendefekt hinweist, den man auch tatsächlich entdeckt hat, als man die sehr rasche Alterung des ersten Klonschafes untersuchte.

    Es gab den Begriff Inzucht noch nicht. Wir finden solche Verbote erst im mosaischen Gesetz. Statt dessen aber wurde es Adam und Eva geboten, sich zu mehren und die Erde zu füllen, was bedeutete, dass es nicht anders ging.

  • Antwort von ugaugamann 23.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Es gibt 6 Milliarden Menschen, alle stammen von einem kleinen Urstamm aus Afrika ab der wiederum auf eine Urmutter zurückverfolgt werden kann...

    ............................ohne Inzucht geht es also so oder so nicht , egal ob nun aus biblischer oder wissenschaftlicher Sicht.

  • Antwort von Wasserhut 21.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Kleine Korrektur. Es war keine Rippe, sondern ein nicht näher definiertes Seitenteil, aus dem dann eine Frau gebaut (nicht erschaffen) wurde.

    Wäre es dann nicht Inzucht wie unter Zwillingsgeschwistern?

    Nein. Die genetische Gleichheit untermauerte viel mehr die enge Verbundenheit zwischen den beiden.

    Was ihre Kinder angeht: Die haben sich mit den Menschen außerhalb Edens verheiratet. Die These, dass Kain guten Gewissens eine seiner Schwestern heiraten konnte (und musste), "weil Inzest damals noch "völlig ok" war" und es sonst niemanden gab, ist aus mehreren Gründen hinfällig. Als Kain Schwestern bekommt, ist er längst Großvater. Und schließlich und endlich gab es seit dem 6. Schöpfungstag Menschen. Von denen auch Adam abstammt, wurde er doch gebildet und war Staub vom Erdboden, und wurde nicht, wie oft behauptet, "aus einem Lehmkloß erschaffen".

  • Antwort von rima163 21.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    ja und wir sind ihre kinder alle menschen du ich und alle anderen menschen wären jetzt nicht hier wir wären jetzt im paradies aber satan dieser hund........e.sohn hat gesagt sie sollen von dem einen baum essen vondem es ihnen allah verboten hat und dann hatte sie davon gegessen und man konnte sie dann richtig sehen also nackt und sieht an nun sind wir hier gelandet deswegen müssen wir satan der uns in irreführen will nicht zuhören wir müssen ihn als feind nehmen und müssen moslems werden und bleiben hört ihnen nicht zu wir alle menschen waren mal geschwister warum werdet ihr keine moslem werdet moslem das ist der richtige weg ihr wollt doch nicht für immer in der hölle bleiben oder im paradies gibt es alles was ihr wollt werdet moslems das ist der richtige weg

  • Antwort von HerrHagen 21.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Wenn wir es so sehen treiben wir alle Inzucht...?

  • Antwort von tschona 21.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    davon abgesehen, dass die bibel für mich ein märchenbuch ist, kommt es in der bibel des öftren vor, dass inzucht betrieben wurde, also z.b. ein vater auch mit seinen töchtern intim war!

  • Antwort von beemaya 21.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Sie wurde aus seiner Seite gemacht nicht seiner Rippe

  • Antwort von Offenbacher 21.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Da die Geschichte ja sowieso nicht stimmt, hättest Du zwar recht, aber es ist ja gelogen.

  • Antwort von Laztap 27.07.2013

    Hallo Kleintra!

    Adam und Eva wurden von Gott mit menschlicher Vollkommenheit erschaffen; das heißt: sie waren geistig und körperlich fehlerfrei. Die Nachkonmmenschaft, die sie in diesem Zustand hervorgebracht hätten, wäre ebenfalls fehlerfrei gewesen.; oder anders ausgedrückt: im Paradies wären keine negativen Erbmerkmale weitervererbt worden; eine Heirat im Zustand menschlicher Vollkommenheit hätte zu keinen Problemen geführt. Die unmittel= baren Nachkommen Adams waren daher trotz der durch die Sünde ererbten Unvollkommenheit der Vollkommenheit noch so nahe, dass die nahe Verwandt= schaftsehe für längere Zeit noch kein Problem darstellte; das bestätigt beispiels= weise die lange Lebensdauer der Nachkommen Adams. Diverse von Gott anerkannte Diener gingen eine Geschwisterehe ein, beispielsweise Abraham, der mit seiner Frau Sara den gleichen Vater aber nicht die gleiche Mutter hatte (1.Mose 20/12). Erst zur Zeit Mose war die Unvollkommenheit soweit fortge= schritten, dass Gott eine diesbezügliche Verfügung erließ (3.Mose 18/6-17). 
    

    Apropos eine andere Frage: Wer, meinen Sie, sind heute die echten Nachfolger Jesu? Ich bin vor 50 Jahren zu der Feststellung gekommen, daß es Jehovas Zeugen sind. Sie haben folgende Merkmale:

    Teil A) Allgemeine christliche Grundsätze • Sie haben Liebe untereinander Joh.13/34,35 (Ei)……………….Ein neues Gebot gebe ich euch: liebt einander! Wie ich euch geliebt habe, so sollt auch ihr einander lieben. Daran werden alle erkennen, ,dass ihr meine Jünger seid, wenn ihr einander liebt. Liebe wirkt vereinigend, wie Paulus schreibt: Kol.3/12-14 (Ei).....Ihr seid von Gott geliebt, seid seine auserwählten Heiligen. Darum kleidet euch mit aufrichtigem Erbarmen, mit Güte, Demut, Milde, Geduld! Ertragt euch gegenseitig, und vergebt einander, wenn einer dem andern etwas vorzuwerfen hat. Wie der Herr euch vergeben hat, so vergebt auch ihr. Vor allem aber liebt ein= ander, denn die Liebe ist das Band, das alles zusammenhält und vollkommen macht. Das Gebot der Nächstenliebe kannten auch schon die Israeliten (3.Mose 19/18); das „neue Gebot“ ist das Gebot der opferbereiten Liebe (...wie ich euch geliebt habe...)

    • die alleinige Grundlage ihres Glaubens ist die Bibel 2.Tim.3/16,17 /Ei)………Jede von Gott eingegebene Schrift ist auch nützlich zur Belehrung, zur Widerlegung, zur Besserung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit; so wird der Mensch Gottes zu jedem guten Werk bereit und gerüstet sein. Joh.17/17 (Ei)........... Heilige sie in der Wahrheit; dein Wort ist Wahrheit. Jesus Christus hat sich nur auf das Wort Gottes berufen und auf keine sonstigen religiösen Traditionen

    • sie sind kein Teil der Welt Joh.15/17-19 (Ei)……….Deswegen trage ich euch auf: Liebt einander! Wenn die Welt euch haßt, dann wisst, dass sie mich schon vorher gehasst hat. Wenn ihr von der Welt stammen würdet, würde die Welt euch als ihr Eigentum lieben. Aber weil ihr nicht von der Welt stammt, sondern weil ich euch aus der Welt erwählt habe, darum haßt euch die Welt. sie mischten sich somit in keine politischen Angelegenheiten

    • sie zollen dem Staat relativen Gehorsam Mark.12/17 (Ei)..........Da sagte Jesus zu ihnen: so gebt dem Kaiser, was dem Kaiser gehört, und Gott, was Gott gehört. Röm.13/1 (Ei)……….jeder leiste den Trägern der staatlichen Gewalt den schuldigen Gehorsam. Denn es gibt keine staatliche Gewalt, die nicht von Gott stammt. Jede ist von Gott eingesetzt. ) Röm.13/5-7 (Ei)……….Deshalb ist es notwendig, Gehorsam zu leisten, nicht allein aus Furcht vor der Strafe, sondern vor allem um des Gewissens willen. Das ist auch der Grund, weshalb ihr Steuern zahlt, denn in Gottes Auftrag handeln jene, die Steuern einzuziehen haben. Gebt allen, was ihr ihnen schuldig seid, sei es Steuer oder Zoll, sei es Furcht oder Ehre. Apg.5/29 (Ei)…….. Petrus und die Apostel antworteten: Man muß Gott mehr gehorchen als den Menschen

    • sie verweigern den Wehrdienst 2.Mose 20/13 (Ei)………Du sollst nicht morden Mat.26/52 (Ei).........Da sagte Jesus zu ihm: Steck dein Schwert in die Scheide; ; denn alle, die zum Schwert greifen, werden durch das Schwert umkommen. Röm.13/10 (Ei)………die Liebe tut dem nächsten nichts Böses. Also ist die Liebe die Erfüllung des Gesetzes. 1.Joh.3/10 (Ei)……..Daran kann man die Kinder Gottes und die Kinder des Teufels erkennen; jeder, der die Gerechtigkeit nicht tut und seinen Bruder nicht liebt, ist nicht aus Gott..

    • Sie leisten in Notsituationen und bei Katastrophen materielle Hilfe Jak.2/15-17 (Ei)…… Wenn ein Bruder oder eine Schwester ohne Kleidung ist und ohne das tägliche Brot und einer von euch zu ihnen sagt: Geht in Frieden, wärmt und sättigt euch! Ihr gebt ihnen aber nicht, was sie zum Leben brauchen – was nützt das? So ist es auch mit dem Glauben, wenn er keine Werke hat; für sich allein ist er tot. Mat. 6/3,4 (Ei)......Wenn du Almosen gibst, laß es also nicht vor dir her posaunen, wie es die Heuchler in den Synagogen und auf den Gassen tun, um von den Leuten gelobt zu werden. Amen, das sage ich euch: sie

  • Antwort von tinimini 26.03.2012
  • Antwort von Matzko 22.02.2012

    Adam noch nicht, aber seine Söhne.

  • Antwort von mathias041966 21.02.2012

    vllt solltest du nicht jede Geschichte glauben die in so nem alten buch steht. Da wurde ständig geändert und übersetzt so das keiner mehr weiss was da überhaupt mal drin stand.

    Deswegen heisst es ja auch "Glauben". Einige verwechseln das leider immer nich mit Wissen.

  • Antwort von Riccianni 21.02.2012

    rein theoretisch hast du Recht. Die Bibel ist ein ganzer Haufen von Inzucht, aber dass Eva nur aus einer Rippe besteht ist nur eine der beiden Schöpfungsgeschichten. In der anderen wurde sie Adam gegenüber gleichberechtigt geschaffen... nur fanden es die Kirchenleute damals nicht so toll, dass die Frau die gleichen Rechte wie Männer haben und ham das nen bissl verschwiegen.

    und Ja, du hast Recht: Adam uns Eva hatten Kinder und da sie die einzigen Menschen auf der Welt waren mussten sie Inzucht betreiben. Aber im Prinzip würden wir das dann auch machen, wenn man an diese Schöpfunggeschichte glaubt, denn wir sind dan ja auch die Nachfahren von Adam und Eva.

    Aber na ja, die Bibel ist unlogisch und steckt voller Übersetzungsfehler... es war z.B. kein Apfel, von dem sie gegessen haben, sondern "fructum malum", nciht "fructum málum" (das a beim ersten wird kurz gesprochen, das vom zweiten lang). das bedeutet, dass es "die schlechte Frucht" oder "Die Frucht des Bösen" war, nicht maaaaaalum, der Apfel...

  • Antwort von kwon56 21.02.2012

    Die Schöpfungsgeschichten sind Kurzfassungen der Schaffung der Erde. Gruß

  • Antwort von santino36 21.02.2012

    dies ist korrekt. hawwa (arabisch = eva) ist von einer rippe adams erschaffen worden. sie hatten nicht die selbe dna. allah (arabisch = gott) hat ausser diesen beiden menschen keine andere menschen auf der erde gesandt. dies war für die beiden eine strafe für die missachtung der befehle allah's.

    sie wurden aus dem paradies (himmel) hinausgeworfen (weil sie von den verbotenen früchten des verbotenen baumes gegessen hatten) und runter zur erde verbannt. ich weiss nicht mehr leider genau (ich sage nix bevor ich was falsches sage und deshalb sündige) aber für eine sehr lange zeit waren adam und hawwa über der erde verstreut. und nach lange jahrer suche haben sie sich dann gefunden.

    zu deiner 2. frage: ya!!! adam und hawwa's kinder haben miteinander sich fortgepflanzt ABER nur bis zu einem ganz bestimmten punkt. so lange war es KEINE inzucht okay. es mussten ya noch mehr menschen auf der welt sein. das war so zu sagen ein "kompromiss".

    dann als eine gewisse anzahl von menschen auf der welt erreicht wurde hat allah (der allmächtige, allwissende, barmherzige) es VERBOTEN geschlechtsverkehr unter sehr nahen blutsverwandten zu haben und ab diesem zeitpunkt war es inzest.

    ich hoffe meine antwort konnte eine hilfe für dich sein. ich selbst bin muslim. und wir (muslime weltweit) glauben an DIESE schöpfung ;-).

  • Antwort von HorsHorst 21.02.2012

    Wenn du auf die Bibel hörst hättest du recht, aber dann wärst DU, genau wie alle anderen 100% behindert! :O

    Aber bist du Atheist, dann giltet das nicht :D

  • Antwort von kami1a 21.02.2012

    Nein, ausserdem waren die Gesetze damals anders.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!