Frage von LoveAcacia, 80

hasst meine familie mich oder liegt es an mir?

meine Eltern nehmen mich nie ernst und ich habe meiner meinung nach keine privatsphäre..Hey..und zwar war ich vorhin im Wohnzimmer und hab paar Unterlagen von mir gesucht..und was entdecke ich? Unzählige Briefe die an mich adressiert waren! Meine Eltern haben die mir nie gezeigt, geschweige denn gesagt dass ich Briefe gekriegt habe und die haben die Briefe sogar geöffnet und gelesen..& als ich sie dann drauf angesprochen habe meinten die ja ich soll nicht so sauer sein, das sind eh nur unnötige Briefe..Aber ich finde sowas echt sch*** auch wenn ich Minderjährig bin gilt das Briefgeheimnis doch trotzdem für mich, oder nicht? Und mein Vater lacht mich immer aus wenn ich mich dann deswegen aufrege..ich verstehe nicht was es daran zu lachen gibt..Er lacht mich auch aus wenn ich von meinen Geschwistern/Mutter geschlagen werde, heule oder iwie wieder psyschiche Nervenzusammenbrüche kriege.. als er mir dann heute gereicht hat, hab ich von meinem Vater seinen Plastikbecher auf den Boden geschmissen..und er ist dann aufeinmal komplett ausgerastet, er hat mich einfach nur angeschrien mich am arm gepackt und dann nach oben geschleift (davon sind blaue flecken entstanden) Aus wut hab ich dann eteas gesagt dass ich sonst nie sagen würde und zwar "Ich will mich nicht mehr mit Untermenschen beschäftigen, wie ihr es seid..Ihr wünscht mir ständig den tod, dass ich aus eurem leben verschwinde, verletzt mich trotzdem obwohl das Jugendamt bei uns war und meckert einfach immer nur ess scheißre an mir ist, genauso wenig gebt ihr mir Privatsphäre. Ihr wisst ganz genau dass ich Suizid begehen will und trotzdem seid ihr so? Ganz ehrlich, ihr könnt mich am arsch lecken und mich inruhe lassen! Ihr Untermenschen" Meine Eltern sagten einfach nur, dass wenn ich sterben will meine Mutter mich auch gerne sofort tötet, mein Vater mich ins Kinderheim bringt und mein Bruder mich ins krankenhaus befördert und es sie nicht jucken würde..Ich zweifle sehr daran, dass das normal ist, oder nicht? Danke dafür, dass ihr es gelesen habt und ich freue mich über antworten (Ich teile diesen acc)

Antwort
von xdatdave, 33

Hey! Natürlich gilt das Briefgeheimnis auch bei Minderjährigen, aber wenn sie dich nicht ernst nehmen oder geschwiege nicht mit dir reden wollen, würde ich das Jugendamt abrufen oder wenn du geschlagen wirst die Polizei anrufen, oder wenn du eine Bezugsperson wie Tanten oder Onkel sowie Oma oder Opa würde ich mit ihnen reden und fragen, "darf ich bei euch wohnen", und dann die gründe sagen!
Ich wünsche dir viel Glück und ich hoffe es klappt! :)

Antwort
von FlyingCarpet, 28

Geh zum Jugendamt.

Antwort
von dandy100, 29

Was denn für Briefe? Von irgendwelche Ämtern, Krankenkassen oder sonstwas?

Die müssen Deine Eltern sogar aufmachen und können sich nicht einfach darauf verlassen, dass Du das bestimmt tust - sie haben die Verantwortung und Sorgfaltspflicht und Du bist noch gar nicht geschäftsfähig.

Ich weiß ja nicht, wie alt Du bist, aber Du solltest mal mit Deinen wilden Drohungen bezüglich Suizid aufhören - was soll man denn dazu sagen?

Sorry, aber wenn Du Dich so hysterisch benimmst, wie Du es hier beschreibst, nimmt Dich kein Mensch ernst, auch Deine Eltern nicht.

Kommentar von LoveAcacia ,

nein, ich hatte eine brieffreundin..ich dachte sie wollte dich nicht mehr bei mir melden, aber anscheinend hat sie es doch getan..und das sind keine drohungen, ich war 3 Monate lang in der Klinik, als ich dann weiterhin zum psychologen gehen sollte meinten meine Eltern nur, ich soll keine Schande für die Familie sein und nicht mehr dahin gehen.

Kommentar von dandy100 ,

Hm, das ist natürlich was anderes. War diese Brieffreundin aus der Klinik? Falls ja, wollten Deine Eltern vielleicht diesen Kontakt verhindern, weil sie befürchteten, dass der Umgang mit labilen Menschen, Dich herunterzieht.

Wie auch immer: Das hätten sie nicht tun dürfen, da hast Du völlig recht.

Trotzdem musst Du versuchen, Dich etwas mehr zu beherrschen und nicht so auszurasten, damit schadest Du Dir nur selber - und es hilft ja nichts, Selbstkontrolle muss man einfach lernen, sonst hat man lebenslang Probleme.

Wenn man mit dem Kopf gegen die Wand rennt, hat man nur selber blutende Wunden, nicht die anderen.

Wenn Du wirklich gar nicht mit Deinen Eltern vernünftig reden kannst, dann solltest Du tatsächlich mal ein Gespräch mit dem Jugendamt führen, da gibts auch sowas wie Erziehungshilfen für überforderte Eltern, und ausserden hören die Dir zu.

Versuch es aber erst noch mal in Ruhe und im Guten mit Deinen Eltern  - und nicht Rumtoben und keine Selbstmorddrohungen. Sowas macht jeden hilflos und manchmal schlagen Eltern auch deshalb zu oder sagen dann schlimme Dinge, mach Dir das mal klar.

Alles Gute!

Kommentar von adianthum ,

Nicht selten sind die Eltern der ausschlaggebende Grund für die psychischen Erkrankungen ihrer Kinder.

Ein Kind, das immer nur ausgelacht und nicht ernst genommen wird, kann sich garnicht zu einem psychisch gesunden Menschen entwickeln.

Und einem Kind die dringend benötigte Therapie zu verweigern mit dem Vorwand, es sei eine "Schande", spricht für sich.

Wahrscheinlich haben die Eltern einfach nur Angst, dass sich herausstellt, dass sie der Grund für die Erkrankung ihres Kindes sind!


Kommentar von dandy100 ,

Es bleibt reine Spekulation von dem, was hier geschrieben wird, auf die tatsächliche Situation zu schließen, vor allem dann, wenn es emotionsgeladene Beschuldigungen sind und wenig objektive Beschreibungen.

Das eigene Recht zu sehen, ist immer ganz leicht, ebenso wie sich selbst zu bedauern und möglichst dramatisch zu übertreiben - auch dahinter steckt oft  tatsächliches Leid, das ist mir schon klar, aber auch Jugendliche sollten und zu mal versuchen, die Perspektive ihrer Eltern einzunehmen.

Dass man sich in der Pubertät grundsätzlich ungerecht behandelt fühlt, ist ja normal, aber wenn mir ein Kind dauern mit Selbstmord drohen würde, wäre ich auch hilflos und würde vielleicht auf eine Art und Weise reagieren, die ganz anders wirkt, wenn man sie dann in einem Forum wie diesem hier, nur einseitig und vielleicht auch nur halb widergibt - ich bin hier jedenfalls immer sehr vorsichtig mit sofortigen Schuldzuweisungen

Antwort
von adianthum, 14

Nein, es liegt nicht an dir.

Du bist sozusagen "das Produkt deiner Umgebung und Erziehung".

Da du dich nicht selbst erzogen hast, und das was dir dein Leben lang vorgelebt wurde ungut und krankmachend ist, bist du sozusagen das "Resultat" der verkorksten "Erziehung" durch deine Eltern.

Ein Kind, das nicht geachtet, geliebt und wertgeschätz wird, kann sich nicht zu einem psychisch gesunden Menschen entwickeln, es sei denn, es hat eine Bezugsperson, die die Fehler der Eltern ausbügelt.

Dass deine Eltern dir die Briefe unterschlagen haben, dass sie dich in deinen kindlichen/jugendlichen Bedürfnissen nicht ernst nehmen, dass sie dich auslachen und dir die Therapie verweigern, DAS ist eine Schande!

Rede mit einem Vertrauenslehrer, geh zu einer Erziehungs- oder Jugendberatungsstelle, einem Pastor/Seelsorger oder zu deinem Hausarzt und vertraue dich dort an.

Ich glaube, du brauchst einen Menschen in deinem Leben, der dich ernst nimmt, dich lieb hat und dich unterstützt.


Antwort
von turnmami, 27

Nein, dein Verhalten ist echt nicht normal.

Wie kann man seinen Eltern solche Sachen an den Kopf werfen, mit Suizid drohen und sich dann beschweren, die Eltern wären nicht normal??

Du warst 3 Monate in einer Klinik. Vielleicht haben deine Eltern die Briefe in der Zeit einfach vergessen. Darüber kann man doch in Ruhe mit den Eltern reden, dass die "Unterschlagung" der Briefe nicht in Ordnung ist.

Doch warum muss man sich dabei so aufführen? Ist doch klar, dass deine Eltern dich hier dann nicht mehr ernst nehmen...

Kommentar von LoveAcacia ,

ja wie ich schon sagte ich bin psyschich etwas daneben und mein verhalten ist auch unter aller sau..aber meine eltern haben mich früher auch schon geschlagen, wenn ich eine 3 geschrieben habe oder haben mich immer beleidigt. das soll jetzt keine entschuldigung dafür sein aber ja ich weiß dass ich psyschiche probleme habe und will deswegen auch wieder zur therapie was ich aber leider nicht darf

Kommentar von LoveAcacia ,

und die briefe waren nach der klinik

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten