Frage von Allohal, 167

Hassen Skateboarder auch sogenannte Freestyle Longboarder?

Hi, ich bin ein leidenschaftlicher Longboarder welcher sehr viel Spass daran hat! Ich mache auf meinem Brett Tricks wie Bigspins , No Complys , Pop Shuvits usw. Das hört sich für die meisten Skater jetzt komisch an aber das nennt man Freestyle Longboarding. Ich wollte mal wissen ob ihr Skateboarder genauso gegen diese Leute was habt wie die ganzen Ungespielt Trend Longboarder? Und glaubt ihr man würde mich auf dem Skatepark ernst nehmen?

Danke für eure Antworten! MFG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sk8terguy, Community-Experte für Longboarding, Skateboard, longboard, ..., 88

naja, ich kann nicht für alle skater sprechen, aber zumindest für einen großteil;

wir haben grundsätzlich nichts gegen longboarder.

schon garnichts gegen freestyle longboarder (auch wenn sich da halt die frage stellt warum man nicht aufs skateboard umsteigt... aber who cares, solange ihr was drauf habt) - egal... im grunde bist du näher an dne skatern dran als an den klassischen longboardern. und vermutlich gehen dir die ganzen youtube-hipster-kids ja auch auf die nerven.

auch nichts gegen downhill und freeriding (das ist einfach cool, dagegen kann man nix haben)

und letztlich sogar die leute die einfach nur auf ihrem board rumcruisen, sofern die offen damit umgehen das sie weiter nichts drauf haben, und das absolut nichts besonderes ist.

"wir" haben etwas gegen folgende leute:

- fans der youtube fraktion (unge, dner, und wie die lappen auch heissen) - weil die die ganze streetboarding szene einfach kaputt gemacht haben

- hipster die ihr 400€ board mehr tragen als fahren.

- jeglichen nichtskönner der behauptet longboarding, pennyboarden und waveboarden (insbesondere reines cruising) würden mehr oder ähnlich viel können erfordern wie streetskaten. das stimmt einfach nicht.

- skater, longboarder, etc. die auf facebook, instagramm, youtube unc co rumposen obwohl sie eigentlich nichts können ausser pushen (Unge, Dner und co)

- jegliche person die cruising auf dem longboard als "skaten" bezeichnet.

- besitzer eines pennyboards und/oder ripsticks/waveboards... noch schlimmer wenn sie ihre tätigkeit als "skaten" bezeichnen (ausgenommen sie schaffen einen kick-, heel-, varial-, oder tre-flip auf ihrem board)

- scooter fahrer insbesondere wenn sie ihre tätigkeit als "skaten" bezeichnen (ausgenommen die, die zu den besten 5% zählen, also backflips und flares schaffen)

- rollerblades insbesondere wenn sie ihre tätigkeit als "skaten" bezeichnen (auch hier wieder ausgenommen die besten 5% die backflips, frontflips, etc ,schaffen)

- leute die 1 woche auf dem skateboard unterwegs sind, maximal einen ollie können, und sich direkt als "skater" bezeichnen.

- mongo pusher (zumindst die meisten), noch schlimmer wenn sie ein Long- oder penny-board mongo pushen.

Fazit:

... im grunde "hassen" wir einfach nur die leute die sich komplett ungerechtfertigt "skater" nennen, die leute die skaten aufgrund ihrer tätigkeit als minderwertig darstellen, und die leute die, obwohl sie eigentlich überhauptnichts drauf haben immer mit "uns" in einen topf gesteckt werden. und mongo pusher.


also... eigentlich nichts was nicht nachvollziehbar ist. wenn man sich nicht bewusst aufspielt, dann haben "wir" auch keinen grund irgendjemanden zu hassen. und gegen echte downhill longboarder, oder freestyle longboarder haben wir bestimmt nichts. und selbst wenn die leute vorurteile gegen dich haben sollten. dann machst du halt n nollie bigspin oder n nollie shuvit und die sache ist gegessen, das können ja selbst die meisten streetskater nicht, geschwige denn auf einem longboard.

Kommentar von sk8terguy ,

achso... bei pennyboards gilt auchnoch die ausnahme, das einer der es wirklich einfach als reines ortbewegungsmittel nutzt und sonst offen zugibt das er nicht wirklich was kann und nichts mit richtigem skaten am hut hat natürlich auch nicht "gehatet" wird

im grunde genauso wie bei den meisten longboardern.


nur waveboards... wenn man nichtmal einen trick darauf kann sind die einfach generell blöd. sieht auch einfach bescheuert aus wenn man damit fährt. das ganze arschgewackel.

Kommentar von Allohal ,

Echt vielen Dank für die Antwort!! Aber warum hasst ihr Mongo Pusher?

Kommentar von sk8terguy ,

überwiegend aus prinzip.

ansonsten weils halt echt blöd aussieht, von nachteil beim skaten ist, und andere mongo pusher in ihrem mongopushen bestärkt anstatt das sie es sich abgewöhnen.

also wenn man als mongo pusher respektiert werden will, dann muss man schon echt was drauf haben. und selbst dann werden immer wieder witze kommen.

Kommentar von jruru ,

Endlich jemand der mir aus der seele spricht. Obwohl ich jetzt mongopusher gar nicht soo hate wie andere skater..warum auch. Sie fliegen aufs maul wenn eine kleine unebenheit im boden ist und ich hab was zu lachen;)

Antwort
von consterntin1, 108

Man würde dich ernst nehmen wenn du was kannst und ich würde als skater nichts dagegen haben

Antwort
von doesanybodyknow, 78

Wie sagt man?

Taten zählen mehr als Worte!

...oder so.

Das muss dir mit 'nem Longboard erstmal jemand nachmachen.

Kommentar von Maldyolo ,

Taten sagen angeblich mehr als Worte, aber taten vergehen und Worte bleiben. Worte können manchmal grausamer sein als die schlimmste tat. - den Spruch meinst du sicherlich xd 😄

Kommentar von sk8terguy ,

taten sind mächtiger als worte

aber der stift ist mächtiger als das schwert.

die ganzen sprichwörter sind schlichtweg alte leute gelaber und widersprechen sich alle gegenseitig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community