Frage von FAThemaGlaube, 257

Hassen Muslime Juden,Weil zur Zeit Hitlers haben sich viele Muslime ihm angeschlossen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MoseRosental, 41

Hitler hat gesagt das der Islam gut sei, weil man da kämpfen darf. Hitler war ein dummer Hund.

Antwort
von saidjj, 80

Hallo
Ein Muslim hasst niemanden weil er xy ist .
Grundsätzlich kann man zu jedem Menschen kein Urteil fällen ohne ihn zu kennen oder ohne das er seinen schlechten Charakter anhand von dementsprechenden Taten zur schau gestellt hat .

Kommentar von FAThemaGlaube ,

Jeder Mensch ist anders zweifellos,jedoch gibt es ein paar Radikale Gruppierungen denen sich leider immer mehr Leute anschliessen .

Kommentar von FAThemaGlaube ,

Sag mal..ne andere Frage du hiesst doch mal SaidJ?Hast du einen neuen Account gegründet?

Kommentar von saidjj ,

Ja ich wurde auf meinem ursprünglichen Account gebannt .

Kommentar von FAThemaGlaube ,

Ah ok ich auch

Kommentar von saidjj ,

Wie hieß denn dein alter Account?

Kommentar von FAThemaGlaube ,

Schwizz

Kommentar von FAThemaGlaube ,

Ich kenne dich noch von manchen Glaubensfrage ;)

Kommentar von FAThemaGlaube ,

Wie alt bist du eigentlich?

Antwort
von Retrohure, 186

Nicht alle Muslime hassen Juden. Die, die es tun, begründen es meist mit dem Israel/Palästina-Konflikt oder - in Unkenntnis ihrer eigenen Religion - aus genereller Abneigung gegen Andersgläubige.

Antwort
von Dahika, 134

Nicht alle Muslime, denk ich mal. Aber letztlich ja. Sie verwechseln halt Juden mit Israelis.

Das ist aber nicht dasselbe. Nicht alle Israelis sind Juden und viele Juden sind keine Israelis.

Aber was so ein gestandener Antisemit ist, der macht da keinen Unterschied. Und der IS und andere Terroristen auch nicht.

Kommentar von sirahHD ,

Letztlich ja. Einfach mal so über die Meinung von über 1 Milliarden Menschen entschieden. Du musst ja Ahnung haben. ;)

Antwort
von Tige8822, 74

Jeder Muslim hat eine andere Meinung, so wie jeder Mensch, konplett unterschiedlich. Man kann nicht sagen dass alle Muslime alle Juden hassen. Manche akzeptieren andere Religionen, manche nicht.

Antwort
von sirahHD, 107

Juden und Muslime sind eine Art Familie. Der Konflikt der heute besteht hat politischen und ethnischen Hintergrund und dabei wird, wie so oft, die Religion hineingezogen.

Der Gründer des Islams Mohammed, lebte damals in der Stadt Medina, friedlich mit den Juden zusammen. Sie hatten verschiedenste Abkommen über Wirtschaft und Verteidigung.

Auch während des Khilfats (Nachfolger Mohammed) lebten die Juden und die Muslime oft friedlich zusammen. So zum Beispiel in Jerusalem.

Klar es gab und gibt immer Konflikte aber beide Religionen sind monotheistisch, also glauben an einen Gott. Und beide glauben an die Propheten wie Abraham, David, Lot und Moses.

Kommentar von FAThemaGlaube ,

Soso und später mussten ganz viele Juden dann sterben weil sie ungläubige waren,(kannst es im Koran nachlesen)

Kommentar von sirahHD ,

Nein nicht ganz viele Juden, sondern genau diese Juden, mit denen der Verteidigungsvertrag vorhanden war. Die Juden hatten damals die Muslime hintergangen und als Strafe dafür, kam von Gott der berühmte Vers "Und töte sie wo immer du sie findest". Sa hat man auch den so oft ignorierten Kontext, der den Vers ziemlich eindeutig erklärt. Das nach den ersten 4 Kalifen Gräueltaten gegen Juden vollbracht wurden gebe ich zu aber das waren bereits politische Ziele die mit der Lehre nichts mehr gemein hatten.

Antwort
von suesstweet, 40

Der Konflikt zwischen und Juden und Muslimen fing schon seit der Gründung des Islams an. Die Juden waren der Meinung, dass der letzte Prophet von deren Stamm gesandt werden würde. Aber so war es nun mal nicht. 

Antwort
von archibaldesel, 83

Welche Muslime, außer Hasch Amin al Hussein haben sich Hitler denn angeschlossen?

Muslime haben ein Problem mit Juden, weil sie sich seit gut 100 Jahren um das Land Israel/Palästina streiten, und genauso lange konsequent jeden Krieg gegen Israel verlieren. 

Kommentar von FAThemaGlaube ,

Grossmufti von Jerusalem und seine Unterstüzer die Muslime waren

Kommentar von archibaldesel ,

Und wie hieß der? Richtig, Hadsch Amin al Hussein. 

Der ist aber nicht "Viele Muslims", sondern ist ziemlich alleine nach Berlin geflüchtet, weil ihn die Engländer sonst in Jerusalem wegen Inszenierung von Progromen verhaftet hätten. Er ist übrigens in Frauenkleidern aus Jerusalem geflüchtet.

Er hat sich also weniger aus Überzeugung denn aus Notwendigkeit mit den Nazis eingelassen, auch wenn er ein glühender Antisemitist war.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten