Frage von Nancylein18, 93

Hassen die Eltern meines Freundes mich?

Hey, ich schreibe hier, weil ich einfach nicht mehr weiter weiß. Ich bin mit meinem Freund jetzt schon ein Jahr zusammen und eigtl läuft es echt super, aber seine Eltern sind der Graus. Immer, wenn wir dort sind, reden sie entweder garnicht mit mir oder pampen mich an. Ich habe mal gehört, wie sie meinten, dass sie sich was " Besseres" für ihren Sohn wünschen. Ich habe ihnen wirklich nichts getan, war freundlich, zuvorkommend, aber sie ändern ihr Verhalten nicht. Mein Freund sagt dazu nie was und erzählt dene auch nie was tolles von mir. zB hab ich ihm zum Geburtstag Konzertkarten, Armbänder und einen Urlaub bezahlt. Seine Eltern fragen ihn, was er von mir bekommen hat und er erzählt nur von den Armbändern ( ist jetzt nur eines von vielen). Er will auch nicht mehr in der Band spielen und seine Eltern denken, ich sei Schuld und er hat nichtmal die Eier in der Hose zu sagen, dass es von ihm aus kommt. Mittlerweile reden sie echt kein Wort mehr mit mir und verstecken sogar mein Zeug. Ich weiß echt nicht mehr weiter :(

Antwort
von Pusteblume8146, 29

Vielleicht haben die Eltern gar nichts gegen dich persönlich, sondern wollen ihren "Jungen" nicht gehen lassen/ loslassen. Vielleicht können sie sich nicht daran gewöhnen, dass er jetzt eben nicht mehr der liebe, kleine Sohn ist, sondern erwachsen wird. Vielleicht sind seine Eltern vorgeprägt, haben bestimmte Vorstellungen von einer Freundin/ Frau. Gerade etwas ältere Leute stecken noch in alten Denkensmustern fest, wo eine Frau diese oder jene Ansprüche "erfüllen" muss. Weiß ja nicht, wie sie so drauf sind. Das Wichtige aber ist, das du dich von dem Verhalten distanzierst. Denn was auch immer die gründe sind - wenn du freundlich warst, kannst du dir nichts vorwerfen. Bleibe selbstbewusst und kom auch nicht "angekrochen" - freundlich, aber bestimmt.

Wegen deines freundes: Ich würde mich mit ihm zusammensetzen und mit ihm reden. Du musst verstehen, dass er zwischen zwei Stühlen sitzt: einerseits will er dich glücklich machen und liebt dich, andererseits ist ihm die Meinung seiner Eltern nicht egal. Vielleicht kann er sich auch noch nicht so ganz von seinen Eltern losmachen, immerhin waren sie ja jahrelang verantwortlich und sehr wichtig, was seine Entscheidungen betraf. Er muss erkennen, dass er jetzt einen anderen Weg geht und auch dazu steht. Ich kann es in gewisserweise nachvollziehen, obwohl er dich mit Sicherheit liebt.

Trotzallem würde ich, wenn ihr miteinander redet, sagen, dass das für dich so nicht in Ordnung ist. Wenn es auch dann nicht klappt, und er nicht zu dir hält, darfst du ruhig bestimmter werden. Ziehe Konsequenzen, falls er es dann immer noch nicht ernst nimmt, um ihn zum "aufwachen" zu bringen.

Vielleicht werden dich seine Eltern sogar lieber mögen, wenn er mal geklärt hat, was Sache ist - dass er dich liebt und zu dir steht. Denn so lange er keine klare Ansage macht, wissen seine Eltern vielleicht gar nicht, dass er dich will, liebt und dass ihn die Beziehung glücklich macht. Denn Eltern wollen für ihr Kind immer das Beste ;)

Viel Glück :)

Kommentar von Nancylein18 ,

Hängen tun die aneinander eigtl nicht, da sie ihn oft alleine gelassen und nicht gekümmert haben. Aber danke für die ausführliche Antwort:)

Kommentar von Pusteblume8146 ,

Gerne :) Ok...aber wie auch immer: du musst dich nicht ändern. Wenn dir das wichtig ist, dass dein Freund vor seinen Eltern zu dir steht, musst du das auch klar sagen. D.h. das nächste Mal wenn er nicht zu dir steht, wäre ich eine Zeit mal wirklich sauer. Sodass er das auch merkt. Und nicht nach 2 Minuten wieder alles gut...denn dann wird sich nie was ändern. Ihm muss klar werden, dass dir das ernsthaft wichtig ist.

Antwort
von WOBoogyBoy, 44

Am Besten redest du erstmal mit deinem Freund, denn offenbar hält er nicht wirklich zu dir. Und wenn er das nicht tut, dann solltest du dir eingestehen, dass er es nicht wert ist...so schwer das vielleicht für dich sein mag.

Momentan sieht es für mich eher so aus, als ob er dich für seine Zwecke (Thema Schuldfrage...) bei der Stange hält...!


Kommentar von Nancylein18 ,

Habe schon oft das Gespräch gesucht, doch er reagiert immer mit " sie hassen dich nicht" und " du deutest das nur falsch". Ich bin nicht dumm und merke schon, wenn mich jemand nicht mag. Sobald wir von seinen Eltern weg sind, ist er auch total anders. Er zeigt mich überall und redet überall quasi von mir, nur nicht bei seinen Eltern . Ich muss erwähnen,dass die im Thema Erziehung komisch sind und mein Freund nicht das beste Verhältnis zu ihnen hat

Kommentar von WOBoogyBoy ,

Hm...inwiefern sind seine Eltern denn beim Thema Erziehung komisch? Ich meine, dein Freund wird natürlich durch die Erziehung, die er von seinen Eltern erhalten hat, geprägt sein und aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es manchmal extrem schwer sein kann, davon loszukommen. Sollte das bei deinem Freund zutreffen, kann man ihm natürlich keine bitterbösen Vorwürfe machen. Da er aber scheinbar seine Eltern nicht brüskieren will (ansonsten würde er sicherlich auch vor seinen Eltern zu dir halten), ist es wichtig, dass er sich in den Sinn ruft, dass er ganz allein dafür verantwortlich ist, mit wem er zusammen ist und deswegen keiner Kompromisse aus Liebe zu seinen Eltern machen muss! Wenn du ihm wichtig bist, wird er auch auf deine Gefühle rücksicht nehmen müssen, was eben bedeutet, dass er seinen Eltern klar und deutlich macht, dass sie kein Recht haben, über seine Beziehungen zu urteilen geschweige denn mitzubestimmen. Hier gilt aber slebtredend "c'est le ton qui fait la musique", also "der Ton macht die Musik". Eine vernünftige Wort- und Tonwahl ist sehr wichtig, weil das Ganze sonst durchaus eskalieren kann und seine Eltern sowohl ihm als auch dir als der von ihnen ernannten Schuldigen ganz sicher noch weniger wohlgesonnen sind...!

Wie gesagt, das sind selbstgesammelte Erfahrungswerte...ich wollte meine Eltern damals, als ich meine jetzige Frau kennengelernt habe, auch nicht brüskieren, als ich gemerkt habe, dass sie mit der Art meiner Frau damals nicht klarkamen, weil meine Frau eben sehr direkt ist, auch wenn es darum geht, dass ihr irgendwas nicht gefällt. Irgendwann habe ich mich entschlossen, mit meinen Eltern darüber zu reden, bin dann aber leider in meiner Wortwahl etwas zu deftig geworden und hatte wirklich mehre Jahre lang kaum noch Kontakt zu ihnen. Das war sowohl für mich als auch für meine Eltern hart und im Endeffekt absolut unnötig. Wir haben uns dann nochmal alle (meine Frau, meine Eltern und ich) zusammengesetzt und eine absolut vernünftiges und im Nachhinein auch hilfreiches Gespräch gehabt und nun haben sowohl meine Frau als auch ich ein sehr gutes Verhältnis zu meinen Eltern.

Es ist eben wichtig, dass dein Freund seinen Eltern in einem VERNÜNFTIG geführten Gespräch seinen Standpunkt vor Augen führt und ihnen gleichzeitig versichert, dass er sie keineswegs brüskieren sondern einfach nur sein Leben selbst bestimmen möchte, wozu auch die Wahl des Partners gehört. Ich meine, sowohl sein Vater als auch seine Mutter werden sicherlich zugeben müssen, dass sie ihren Partner ebenfalls ohne "Hilfe" der Eltern ausgesucht haben.

Das Hauptproblem für deinen Freund wird sicherlich erstmal sein, den Mut aufzubringen, vor seinen Eltern seinen Standpunkt zu vertreten, gerade wenn seine Eltern ihn nach dem Motto "die Eltern sind der Fixpunkt bzw kommen an erster Stelle" erzogen haben. Aber ist es von euch beiden geplant, diese Beziehung weiterzuführen, MUSS er dies tun, weil eure Beziehung ansonsten zumindest für einen von euch beiden (in diesem Fall wohl für dich) alles andere als angenehm sein wird und infolgedessen sicherlich daran zerbrechen wird.

Antwort
von piccoloking, 36

Halte dich von diesen gemeinen Jungen fern, sonst werden seine Eltern denken, dass du für all die bösen Sachen die er macht schuldig bist

Kommentar von anonymous158 ,

denken sie doch schon, lies mal richtig

Kommentar von piccoloking ,

Schon, aber er kann ja noch was schlimmeres machen und auf sie werfen

Antwort
von armabergesund, 21

Eltern sind auch nur Menschen mit Problemen, teils mit Minderwertigkeitskomplexen, teils mit nem Stock im Ars...

Mach Dir nicht so viele Gedanken irgend jemanden zu gefallen, der es gar nicht wissen will.. Wenn Deine Schwiegereltern nen Schaden haben, lass Dich nicht davon runter ziehen, dass Dein Freund Ihre Gene geerbt hat und vieles von den Genen gesteuert wird, muss nicht heissen, dass Dein Freund keinen Ars.. in der Hose hat, sondern einfach so wenig wie möglich damit konfrontiert werden will...

Kommentar von Nancylein18 ,

Das glaube ich eigtl auch, da die ein schweres Verhältnis haben. Seine Eltern setzen viel vorraus, haben ihn mit 8 Jahren zB alleine gelassen für 14 Tage oder vor 4 Monaten hatten wir ein Autounfall und deren Reaktion war nur, dass er in die Schule soll

Kommentar von armabergesund ,

Das hört sich so an, als ob Sie ein gestörtes Verhältnis zu Ihrem Sohn haben und vieles über Ihn stellen, Ihre eigenen Interessen sind Ihnen wichtiger, als Ihren Sohn glücklich zu sehen, das ist armseelig und Du solltest Sie so sehen wie Sie sind, kranke Eltern...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten