Frage von Tbag2000, 86

Hasse es wenn jemand mir gegenüber dominant ist. Was tun?

Seit ich Kind bin möchte ich über jeden stehen und habe einen kleinen Götterkomplex. Aktuell läufts bei mir etwas schlechter bzw. bin von Zweifeln geplagt. Und jetzt bin ich in eine hübsche Medizinstudentin verlieb, ich denke ich bin zu schlecht für sie, aber ich zerbreche gleichzeitig daran in der Hierarchie unter ihr zu stehen, diese zerstörende Dominanz, die sie mir gegenüber hat. Sie ist weiter als ich, in einer höheren Liga, dass ist schwer für mich damit fertig zu werden. Ich habe so eine Haltung, niemand darf über mir stehen, jeder muss sich mir unterordnen. Und das ist eigentlich Schwachsinn. Es wäre für mich gar nicht so schwer, damit fertig zu werden das ich das Mädchen nicht bekomme, viel schwieriger fände ich es zu akzeptieren, dass sie eine Liga über mir steht. Wie soll ich mit diesesm Größenwahn oder wie man es nennt fertig werden und tiefer stapeln?

Antwort
von Toxic38, 17

Nun ja. Eventuell könnte dir auch ein vorgestelltes Szenario behilflich sein:

stelle dir vor, du befändest dich in einer Partnerschaft mit einer Frau, die du unter keinen Umständen verlieren wollen würdest. Die Existenz von Sorgen oder Probleme gäbe es nicht. Eine idyllische, nahezu perfekte Partnerschaft - gäbe es nicht deinen Drang, dein Bedürfnis, über deiner Partnerin stehen zu wollen. Denn mit diesem Bedürfnis, deinerseits Dominanz präsentieren und diese auch ausleben zu wollen, würde diese Partnerschaft und somit auch dein Glück zerstören. 

Damit soll dir gesagt werden, dass es eine Wichtigkeit darstellt, mit der Partnerin gleichauf zu sein, wenn man sich in einer Partnerschaft oder in einer Ehe befindet. 

Solltest du jedoch die Bereitschaft zu einer Gleichstellung von Partnerin und Partner in einer Partnerschaft bewusst verweigern, wirst du über keine positiven Chancen verfügen, Glück in Form von Liebe ausfindig machen zu können, da die Dominanz von dem Großteil der Frauen nicht geduldet wird. 

Aber da du im letzten Satz erwähnt hast, dass du bereit bist, das zu ändern, gehe ich auch davon aus, dass du es auch im ernsten Sinne gemeint hast. 

Um deine Dominanz einzuschränken, solltest du dein Bedürfnis nach Dominanz anpassen. Das bedeutet, zu schauen, wie weit du mit deiner Dominanz gehen kannst. Dazu eignet es sich, Freunde, Bekannte oder Familie miteinzubeziehen. Du kannst Ihnen die Frage stellen, wie sie dich und dein Verhalten betrachten; wie sie damit umgehen und was sie von deiner Dominanz halten. Denn Außenstehende können eine Situation oder eine Verhaltensweise eines anderen verbessert, gezielter und direkter beurteilen. Denn sie sehen die Fehler, die du eventuell nicht selbst erkennen kannst. 

Aber dieser Ratschlag ist nur als ein "Hausmittel" zu betrachten. Denn die gezielte "Medizin" (hilfreicher Ratschlag) kann dir nur eine professionelle Person vermitteln, was einen Psychologen bedeutet. Zumal du auch erwähnt hast, dass diese Dominanz deinerseits bereits im Kindesalter vorhanden war. Es besteht daher die Möglichkeit, dass es Gründe geben könnte, die dir jedoch nicht Bewusst waren/sind. 

Wenn du wirklich etwas ändern möchtest, solltest du dafür auch etwas tun. Zumal ich auch stark bezweifle, dass du aufgrund deiner Dominanz ewig Single bleiben möchtest. 

LG, Toxic38 

Antwort
von Manuel129, 25

ouha mit leuten wie dir würd ich mich auch nicht abgeben.. hört sich an als wär dein charakter echt sch*****. du kannst dir sicher sein du bist weder der hübscheste noch der intelligenteste mensch auf der welt, und es gibt wahrscheinlich an jeder ecke einen der dir überlegen ist, was den charakter angeht bist du wahrscheinlich eher ganz unten. 

"Ich habe so eine Haltung, niemand darf über mir stehen, jeder muss sich mir unterordnen." wow.. 

zum glück kann man an seinem charakter auch arbeiten und im moment gerät dein übermäßiges selbstbewusstsein wohl etwas ins wanken, was auch gut ist, mit etwas glück erkennst du dadurch deine fehler.. im leben geht es nicht darum über anderen zu stehen.. kein mensch ist mehr wert andere und wenn man menschen nach etwas messen würde, dann wohl nach ihrem charakter

Kommentar von Tbag2000 ,

Ich wusste das das kommst. Ich verhalte mich natürlich nicht so, dass wäre ja durchgeknallt, ich bin sehe höflich und nett und behandele jeden gut, solange er auch nett zu mir ist. Und habe eine gesteigerte Empathie. Also bitte keine falschen Rückschlüße.

Antwort
von SquareMatrice, 37

Es gibt mit Sicherheit Dinge, in denen du ihr überlegen bist. Finde diese und denke in Ruhe darüber nach ob ihr dann nicht doch auf der "selben Stufe steht". Ich kann Hierarchie auch nicht ausstehen und deshalb vermeide ich sie weitestgehend.

Antwort
von Morgrain, 20

Sofern Du nicht trollst ...

Von welcher Art Dominanz reden wir hier?

Deiner imaginären gesellschaftlichen, weil sie als Studentin einen höheren "Rang" bekleiden soll? Was soll das überhaupt sein? Eine "höhere Liga" ? Als Studentin hat sie garnichts; keinen Abschluss, keinen Beruf. Studenten als solche haben erstmal gar nichts. Wieso man diese also - sofern man überhaupt nach Ligen ordnet - in eine höhere stellen sollte, puh, entzieht sich mir.

Oder reden wir von einer von ihr körperlich ausgelebten?

Übrigens: Ein ausgeprägter Götterkomplex erscheint meist nur, um eigene Unzulänglichkeiten zu kompensieren. Der Glaube, selbst der größte zu sein, ist schwach und naiv. Allein die Bestätigung anderer kann Dir Gewissheit bringen, dass Deine Taten von großer Bedeutung und Tragweite sind. Wer sich selbst als das Zentrum sieht, ohne andere eingehend zu beachten, der hat sich sehr weit von der Realität entfernt.

Antwort
von Dahika, 14

Mach eine Therapie. Hinter solchem "Größenwahn", wie du es nennst, steckt immer ein ganz winziges und beschädigtes Selbstwertgefühl.

Kommentar von Tbag2000 ,

Aber wieso merke ich das selbst nicht, bei Vorträgen, bin extrovertiert selbst wenn ich mir einrede wenig Selbstwertgefühl zu haben, ergibt dss für mich keinen Sinn.

Kommentar von Dahika ,

Sehr ausgeprägte Charaktereigenschaften pflegen das genaue Gegenteil zu verdecken. Das ist einem selbst oft unbewusst, eben weil man alles tut, um das nicht wahrzunehmen.
Wenn du wirklich mit dir im Reinen wärest, hättest du dieses Dominanzgehabe nicht nötig. Du schreibst selbst, dass du es nicht ertragen kannst, "in der Hierarchie" unter ihr zu stehen. Da hast du doch schon die Antwort. Ein Mensch mit einem guten, stabilen Selbstwertgefühl macht sich darüber gar keine Gedanken, ganz einfach weil er tief in seinem Inneren weiß, dass ihn das nicht beschädigen kann. 
Je mehr du aber deine Stellung verteidigen musst, bedroht siehst, um so mehr weiß irgendetwas in deinem Inneren, dass dein Selbstwertgefühl  in großer Gefahr ist. Dass nämlich der Tiger, den alle Welt,und vor allem du natürlich, sehen soll, in Wahrheit ein Miezekätzchen ist.

Mach eine Therapie.

Antwort
von FlowerPrincessa, 25

Du heißt Tbag, hast dich in eine Medizinerin verliebt die Gesellschaftlich über dir steht..

Zufall? oder ist Prison Break real?

Kommentar von Tbag2000 ,

Haha jetzt wo du es sagst. Zufall... 😁

Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Psychologie, 21

Hallo,

übe Dich in Achtsamkeitsmeditation. Bedanke ich im Geiste, für alles was ist. Z. B.: Danke, dass ich hier meine Frage stellen kann. Danke, dass ich gesund bin (was ich hoffe :-). Danke, dass ... etc.

Das übt in Demut und Bescheidenheit.

Im übrigen hat jede/r von uns Schwächen und Stärken. Es geht nicht um Konkurrenz, es geht um ein sich ergänzendes Miteinander.

Alles Gute

Buddhishi

Kommentar von Tbag2000 ,

Ja, zum Glück bin ich bis jetzt gesund. :)

Danke sehr hilfreich.

Kommentar von Buddhishi ,

Gerne :-)

Antwort
von Becca22, 16

Es gibt Therapien von Dominas dagegen xD

Antwort
von Mandrinio, 38

Das klingt aber eher nach einen Minderwertigkeitskomplex als nach Größenwahn!

Kommentar von Tbag2000 ,

Ich glaube nicht das ich minderwertig bin. Das ist eine Majestätsbeleidigung.

Kommentar von Mandrinio ,

Sehr zum Wohl, Eure Hoheit!

Kommentar von Tbag2000 ,

Haha :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten