Frage von NAISS, 282

Hass auf Deutschland?

Deutschland ist beim ESC gestern letzter geworden. Ich denke das DE nur nicht gewählt wurde weil es international aufgrund Merkels Politik bei vielen sehr schlecht dasteht. Seht ihr das auch so oder habt ihr eine andere Meinung?

Antwort
von OhneRelevanz, 172

Habe ich jetzt schon mehrmals gehört, ist aber absoluter Schwachsinn. Einige Deutsche sind nun mal nicht besonders gut im Verlieren.

Aus welchem Grund ist Russland dann z.B. so weit oben gelandet, obwohl die meisten Staaten - besonders die im östlichen Teil Europas - Russland nicht gerade positiv eingestellt sind? Aus welchem Grund hat ausgerechnet die Ukraine gewonnen? Ein Land, dass politisch nur noch passiv agiert und wohl kaum überragend viele Sympathien tragen dürfte. Darüber hinaus: Deutschland hat letztes Jahr noch schlechter abgeschnitten, obwohl zunächst kaum jemand über die Flüchtlingskrise sprach, erst recht nicht die breite Masse. Vor 6 Jahren gewann Deutschland dagegen den ESC, obwohl Merkel an der Macht war.

Alles sehr unhaltbare Behauptungen. Die meisten Menschen denken überhaupt nicht politisch genug, um in diesem Rahmen tatsächlich politische Entscheidungen anderer Länder zu beurteilen. 

Man kann den ESC, der in meinen Augen sowieso ein komplett überbewerteter Preis für eine sinnlose und über-homogene Massenveranstaltung, die mindestens genauso charakterlos und irrelevant ist, wie bspw. DSDS - eben auch nicht jedes Jahr gewinnen.

Antwort
von PatrickLassan, 77

Den ESC gibt es seit 1956. Deutschland hat bisher genau zwei Mal gewonnen (1982 und 2010). Dass Deutschland jetzt zwei Mal hintereinander letzter geworden ist, auf die Politiker Merkels zurück zu führen, ist daher an den Haaren herbei gezogen.

Antwort
von Interesierter, 104

Es mag schon sein, dass politische Motive die Punktevergabe beeinflussen.

Dabei sollten wir aber auch festhalten, dass der deutsche Beitrag an Peinlichkeit und Stümperhaftigkeit kaum zu überbieten war und zurecht durchgefallen ist.

Ein plattes, einfallsloses Lied, ein Trampel, der ohne jede Anmut über die Bühne stapft, gesangstechnisch unterm Durchschnitt und eine Mischung aus Pippi Langstrumpf Strümpfen und Cosplay-Kopfputz. Dazu der peinlich-kitschige Einspieler. Das würde zum Geburtstag meiner 5-Jährigen Tochter passen aber nicht zum ESC. Die Punktzahl für diesen Beitrag war vollkommen korrekt. Ich hätte genauso abgestimmt, ungeachtet der Nation, aus der es kommt.

Antwort
von Bobby66, 147

Ich denke schon, dass bei den Wertungen viele "politische Themen" von Bedeutung sind. Ukraine ist in Hinblick auf die russische Bedrohung natürlich ein Sympathieträger.

Auf der anderen Seite hat Deutschland auch von vielen Ländern keine Punkte bekommen - die gar nicht in die Flüchtlingsfrage involviert sind. Auch Österreich ist in der Flüchtlingsproblematik in der Kritik - dennoch wurden mehr Punkte vergeben und Platz 13 erreicht.

So sehr es mir leid tut - ich hätte mir nämlich Australien als Sieger gewünscht - war der deutsche Beitrag wohl überhaupt kein Anwärter auf einen Spitzenplatz. Und da kann Mama Merkel diesmal wohl nicht wirklich etwas dafür.

Antwort
von Steffile, 152

Ehrlich gesagt war das Lied fuerchterlich.

Kommentar von ElvisPresley1 ,

Das Lied war auch scheßie

Kommentar von Steffile ,

Understatement des Tages :)

Kommentar von ReverserK ,

ja da war ja Timberlake besser dran;)

Antwort
von judii015, 119

Nein, das glaube ich nicht. Sonst hätten Ukraine oder Russland ja nicht so gut abschneiden können. Ich denke, es war einfach vom Lied, vom Sänger und der Perfomance abhängig. Aber ganz ehrlich: Das ist doch im Grunde egal wie Deutschland abgeschnitten hat, oder? Hier geht es doch um nichts ernstes, deshalb würde ich nicht so ein Drama daraus machen. 

Antwort
von Wandkosmetiker, 72

Also Merkel kann man ja schon viel anhängen. Aber was kann sie dafür das Deutschland an einem hochpeinlichen Wettbewerb der Absurditäten teilnimmt, und dann auch noch mit einer völlig durchgeknallten, pubertierenden Hupfdohle antritt, die das Höchstmaß des Absurden darstellt?

Antwort
von DieterSchade, 88

Nehmen wir einmal probeweise an, der letzte Platz wäre als Kritik an Merkels Einwanderungspolitik zu verstehen. Dann wäre das doch Kritik dass Merkel Muslime nach Europa lockt. 

Wie kann dann gleichzeitig ein Lied gewinnen, dass Kritik daran übt dass Stalin Muslime aus Europa vertrieben hat? Dann müssten ja die Menschen den heutigen muslimischen Zustrom nach Europa schlecht finden, aber gleichzeitig die damalige muslimische Vertreibung aus Europa ebenfalls schlecht finden. Wie passt das zusammen?

Antwort
von Densothe, 132

Ich denke nicht, dass das an der Merkel liegt, da Deutschland schon sehr oft und seid Jahren der letzte / untere Platz wurde.Außerdem war die ja auch in der Politik tätig als Lena gewonnen hat.

Kommentar von marylinjackson ,

Merke: nicht seid, seit wie Zeit

Kommentar von Densothe ,

Das hättest du dir echt sparen können....als hättest du noch nie nen Fehler gemacht 

Antwort
von kiniro, 75

ESC - so etwas tue ich mir nicht an.

Fand ich schon vor Anno Merkel schrottig.

Antwort
von tstelian, 16

Ganz ernst nehmen darf man den Songcontest sowieso nicht. In Skandinavien, am Balkan, im ex-Ostblock werden die Stimmen untereinander verbeben und wenn man sich die Ergebnisse der "Expertenjurys" ansieht fragt man sich auch was das soll. Aber tut mir leid das so zu sagen: euer Lied und diese Möchtegerncomicfigur die es gesungen hat heuer war auch echt einer der schlechtesten Beiträge, wenn die zB für die Ukraine angetreten wäre, wärs sicher auch ziemlich weit hinten gelandet.

Antwort
von Realito, 19

Ich habe nur die Vorausscheidungen gesehen. Die da ausgeschieden sind sind für mich die letzten obwohl selbst die qualitativ gut waren wie z.B. Norwegen.  Das Ganze hat nach meiner Meinung mit Politik überhaupt nichts zutun!   Jetzt wird es nach jahren ziemlich deutlich, was für ein Geschenk damals Lena uns bescheert hat!

Kommentar von NAISS ,

Du weißt schon das Deutschland zahlt und deswegen automatisch drin is

Antwort
von Chiron78, 144

der ESC war bis auf die Anfangszeiten, immer schon eine politbühne.

aber hat wirklich jemand geglaubt das wir mit Jamie lee, ne Chance haben werden zu gewinnen?

Sie wird eben nur hier in Deutschland gehypt (aus welchen Gründen auch immer) und nicht über Deutschland hinaus -- vergleichen wir das mal mit Lena, Lena wurde weit über Deutschland hinaus gehypt - des is der kleine aber feine Unterschied.

Antwort
von ReverserK, 83

Das gestern war Politik gegen Russland. Allein der Showdown am Ende war eher kein Zufall. Die Spannung zwischen Ukraine und Russland wollte man ausnutzen und siehe da Ukraine steht als Sieger da. SELBST Petra die Moderatorin hat besser gesungen als Jamala und Vor allem warum gewinnt ein Song bei dem es um Politik geht?

PS: Hoffentlich wir der ESC 2017 auf der Krim Stattfinden;))

Antwort
von dergeilsteaufgf, 80

Schwer zu sagen...

Ich hab mir auch überlegt welche Leute da anrufen. Wer zahlt schon dafür um seine Stimme für so ein irrelevanten Wettbewerb zu geben?

Dass die Ukraine so viel Punkte aus Russland geholt hat spricht auch gegen diese These.

Aber der hochpolitische Inhalt des Songs ist schon verdächtig.  Und die Reaktionen von den westlich-orientierten Politikern sprechen auch für sich. Wer weiß schon ob diese Abstimmungsergebnisse nicht getürkt sind?

Ich weiß es nicht und mir ist es eigentlich egal.

Antwort
von 1988Ritter, 85

Es gibt Stimmen die darin eine Quittierung sehen.

Mir tut dabei nur die Kleine leid.

Kommentar von Sachsenbruch ,

Und dabei war "die Kleine" schon sooo dicht dran am Sieg, aber die anderen Europäer sind alle skrupellos und haben keinen Geschmack. :)

Kommentar von marylinjackson ,

Was hat Geschmacklosigkeit mit Skrupellosigkeit zu tun?

Antwort
von sinari, 72

Der ESC ist ein reiner Show-Event.Wer da etwas mehr interpretiert,der........

Antwort
von KittyCat992000, 113

Naja unser Lied war jetzt auch nicht so extrem gut.

Kommentar von NAISS ,

Es war jetzt nicht abgrundtief schlecht, außerdem verloren wir jetzt das 2.te mal in Folge

Kommentar von OhneRelevanz ,

Bei mehreren dutzend Ländern ist es kein Wunder, dass nicht ein und das selbe Land mehrmals hintereinander gewinnt. Ich würde mir eher Sorgen machen, wenn Deutschland abermals gewonnen hätte.

Kommentar von KittyCat992000 ,

wenn der Jury UND den Zuschauern das Lied eben nicht gefällt...

Antwort
von marylinjackson, 34

"Ghost" als Politikum? Nein.

Solche kitschigen Märchenfiguren, selbst aus Deutschland, müssen  einfach abgewatscht werden.

Antwort
von Randler, 88

ESC ist doch der letzte Schrott das hat doch gar nix mit Politik oder so zu tun.

Antwort
von seehund71, 73

Das ist doch quatsch. Warum gewinnt dann die Ukraine oder warum ist Russland so weit vorne ?

Antwort
von SebRmR, 63

Das sehe ich anders.

Antwort
von karapus001, 24

Meine Meinung:

Einfach die Politik/Veranstalter fragen. Eurovision hat schon lange nichts mit Musik zu tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community