Frage von Schnuckigirli, 59

Hashimoto, Tabletten bringen nichts?

Vor einem Jahr wurde bei mir Hashimoto diagnostiziert, ich hatte vorher innerhalb von 10 Wochen knapp 20 Kilo zugenommen. Mitlerweile bin ich bei 125 Novothyral und mein TSH Wert ist immer noch bei 6,7. Sport und gesunde Ernährung ändern auch nichts an meinem Gewicht, wenn jemand eine Idee hat warum im Moment nichts hilft, bitte her damit und vielen Dank im vorraus. P.S. Verschiedenste Werte kann ich bei Bedarf noch reinschreiben.

Antwort
von Catlyn, 41

Hallo,

leider gibst Du zu wenig Informationen. Wie sehen denn Deine Werte fT3 und fT4 aus (mit Angabe der Normbereiche)? Hat Dein Endokrinologe einen Hormonstatus von allen Hormonen gemacht, nicht nur vom SD-Hormon? Wurden die Nebennieren untersucht (Cortisolausschüttung)?

Werden Deine Mineralstoff- und Vitaminmängel sowie das Spurenelement Selen ausgeglichen?

Wie sieht bei Dir "gesunde" Ernährung aus?

Frage über Fragen ... aber vielleicht kann man dann ja mehr dazu sagen. Du kannst auch mal im Forum www.ht-mb.de/forum reinschauen.

LG

Catlyn

Kommentar von Schnuckigirli ,

Danke Cathlyn,

TSH liegt bei 6,78 (norm 0,27 - 4,2)

FT 3 ist bei 5 (norm 2-4,4)

FT4 ist bei 14,7 (norm 9,3 - 17)

TPO AK 35,4 ( 0-35)

zudem auffällig sind Gamma GT  49 (norm bis 40)

GOT 45 ( bis 35 )

Insulin basal 44,2 ( 3,21-16)

Cholesterin 231,0 ( 50-200)

desweiteren wurden kalium, natrium, cortisol, sowie hormone und sowas wie hb hkt lipase und so untersucht. das ist alles unauffällig.

Ein Zuckerbelastungstest wurde auch gemacht, BZ Nüchtern 84

nach einer Stunde bei 200. Mir wurde gesagt, dass noch keine Diabetis vorliegt.

Gesunde Ernährung heisst für mich regelmäßige ausgeglichene Mahlzeiten mit viel Gemüse, Obst ab und zu sowie viel Eiweiß. Eine gesunde Anzahl an Kohlenhydraten und gesunde Fette.

Zudem mache ich 2x pro Woche Ausdauersport, jetzt nur noch Fahradfahren, um die Gelenke wegen dem Übergewicht zu schonen.

Vielen Dank für deine Antwort :)

Kommentar von Catlyn ,

Hallo,

ich habe mir jetzt speziell den fT4 und fT3 sowie den einen Antikörperwert (es gibt 3 Antikörperwerte) angesehen. In der Tat sind das merkwürdige Werte, denn das aktive Hormon - T3 - ist zu hoch und das Speicherhormon - T4 - ist innerhalb des Normbereiches hoch. Und dennoch ist das TSH auch hoch. Das ist für mich unlogisch und würde, wäre es ich, mich dazu bringen, das Novothyral zu reduzieren und etwas L-Thyroxin dazuzugeben oder auf Prothyrid umzustellen, bei dem das Verhältnis T4 zu T3 10:1 ist (in Novothyral ist es 10:2).

Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen - und ich habe auch Hashimoto -, dass ich bei einem zu hohen fT3-Wert auch zugenommen habe. Darüber hinaus belastet ein zu hoher fT3-Wert das Herz und hat auch Auswirkungen auf Deinen Zuckerhaushalt. Der fT3-Wert muss definitiv runter.

Wie lange ist diese Konstellation denn schon so? Ich frage, weil dem eventuell ein Schub vorausgegangen sein könnte, wogegen allerdings der niedrige Antikörperwert spricht. Wie hoch waren denn die TG-AK und waren die TR-AK im Normbereich?

Auf jeden Fall muss da noch etwas geändert werden. So kann das nicht bleiben.

LG

Catlyn

Kommentar von emily2001 ,

Wunderbar, daß du das alles weißt...

Ich habe letztes Jahr und Anfang dieses Jahres je 1 Arzt konsultiert, angeblich "Koryphäen"... nichts ist dabei rausgekommen, nur große Rechnungen (jedesmal über 1.000 €!)... ich bin am verzweifeln und suche weiter...

Emmy

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten