Frage von Hannibal98, 164

Hashimoto- Atemnot?

Ich habe seit ich 5 bin Hashimoto, und nehme L-Tyroxin und bin auch sehr gut eingestellt.
Mein Problem ist das ich schon bei minimaler Belastung keine Luft bekomme, also ich hab das Gefühl mein Hals schwillt zu oder als würde mich jemand strangulieren..
Habe das meiner Ärztin auch schon 10 mal gesagt, sie meint aber ich müsste das so hinnehmen.
Lunge und so wurde bei mir untersucht da ist alles in Ordnung.
Hat jemand mit Hashimoto ähnliches oder kennt Tricks das zu ändern?
Mit Entspannung etc. geht es leider auch nicht weg, und ich kann leider kaum die Treppe rauf gehen oder gar Sport machen..
Danke im Voraus:)

Antwort
von Catlyn, 119

Hallo,

hat einer Deiner Ärzte auch mal einen gesamten Hormonstatus gemacht? Es muss nicht nur am Schilddrüsenhormon alleine liegen.

Wie sieht Dein Ferritin-Wert aus? Sollte mindestens bei 80 liegen. Zu wenig Ferritin kann auch Atemlosigkeit auslösen und gerade bei Hashimoto kommt es ja häufig zu Eisenmangel.

Wie sieht es mit der Vitamin- und Mineralstoffversorgung aus? Ist da alles ausgeglichen?

LG

Catlyn

Antwort
von Franz0001, 114

Hallo

Kannst du deine letzten Schilddrüsenwerte einstellen, dann könnte ich mehr sagen

Kommentar von Hannibal98 ,

Ich hab einen TSH von unter 1, weil es mir so am besten geht. Alles was drüber liegt geht garnicht, ist aber alles mit verschiedenen Ärzten so besprochen

Antwort
von Franz0001, 96

Atemnot ist ein Überfunktionssymptom. Vielleicht kannst du wenigstens um 12,5 Mikrogramm zurück gehen mit der Dosierung. Wie sind die Werte Ft3 und Ft4?

Kommentar von Hannibal98 ,

Wir haben die Dosis extra erhört, weil es mir mit einer niedrigen Dosis noch schlechter geht, die werde sind okay.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten