Frage von GeigeGEIGE, 29

Hasenzusammenführung?

hallo, ich möchte für meine häsin (4J) einen kleinen rammler holen und die zwei vergesellschaften. Mein problem ist, dass ich meine häsin in einem 2 stöckigen gehege halte und tagsüber darf sie raus in den riesigen garten. wie soll ich die 2 dann zusammenführen? ich könnte sie auch auf den balkon bringen und sie dort vergesellschaften aber kann man sie dort auch nachts lassen? und wenn sie sich vergesellschaftet haben dann zusammen in den käfig??? bitte helft mir danke

Expertenantwort
von VanyVeggie, Community-Experte für Kaninchen & Tiere, 19

Hallo, 

wichtig ist, dass du sie auf neutralen Boden vergesellschaftest. Das ginge also auch auf dem Balkon, wenn deine Zibbe dort noch nie oder zumindest seit langem nicht mehr war. Ich würde nur für die Zeit ein Katzengitter anbringen. Es ist durchaus schon vor gekommen, dass Kaninchen vom Balkon gesprungen sind. Ansonsten kannst du sie um die Zeit auch irgendwo im Haus zusammenführen, wo eben Platz ist. 

Weißt du denn wie eine Vergesellschaftung richtig abläuft? 

Was genau meinst du mit "doppelstöckigen Stall? Ist es ein handelsüblicher Käfig? Wenn ja, dann ist das leider viel zu klein. In Außenhaltung berechnet man pro Kaninchen 3m² Grundfläche. Diese sollten ihnen dauerhaft zur Verfügung stehen. Du solltest deinen Kaninchen dann ein gesichertes Außengehege bauen. Frei im Garten laufen lassen ist sehr gefährlich (auch am Tag kommen Fressfeinde). 

Einen "kleinen" Rammler kann ich bei einer 4-jährigen Zibbe auch nicht empfehlen. Schau am besten im Tierheim oder Tierschutz (Kaninchenschutz e.V oder Kaninchenhilfe e.V) nach einem Rammler im ungefähr selben Alter. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Expertenantwort
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 11

Hi,

schön das Du Deinem Weibchen einen Partner besorgen willst! Das ist sehr, sehr wichtig für sie ;)

Aber, ein Jungtier ist ungeeingnet für Dein Weibchen; der Kleine muss mind. 1 Jahr als sein, besser noch was älter. Wäre er jünger dann ist der Altersunterschied zu groß, was zu Problemen führen kann (zB ignoranz oder aggressivität) und sollte er jünger als 16 Wochen sein, dann kann sie ihn ernsthaft verletzen. Gerade Weibchen sind was ruppiger und gerade wenn sie aus Einzelhaltung stammen...

Der Käfig ist, wenn das so ein handelüblicher Doppelstockkäfig ist, weder für eine Haltung noch für eine Vergesellschaftung gut. Es reicht bei weitem nicht sie tatsüber laufen zu lassen; Kaninchen brauchen wirklich rund-um-die Uhr genug Platz!
Das wäre bei Innnenhaltung mind. 2qm je Tier + täglicher Auslauf, oder mehr, dann kann man den Auslauf weglassen.
Bei Außenhaltung wäre es 3qm je Tier + Schützhütte.
Der MIndestplatz muss auf einer Ebene sein, mehr Platz kann auf Etagen verteilt werden.
Eine Haltung in so einem 0/8/15 Doppekstockkäfig ist wie als würdest Du in einer Abstellkammer leben die sich auf 2 Etagen verteilt; zu klein... :(
Oder hast Du ein eigenes großes gebaut?

Wenn das es so ein handelsübliches Teil ist, hier ein Tip: Du kannst ein Freilaufgehge (ca. 25€) kaufen und das vorne rechts um links am  Käfig befestigen und den Käfig dann immer offen lassen (Achtung:
Weidenbrücke über Tür tun), dann hast Du ein relativ günstiges und
schnelles Innengehege^^

Wenn Du sie weiterhin in dem Doppelstockkäfig hälst dann werden sie aggressiv weil sie aufgrund des Platzmangels leiden. Wenn Du sie darin vergesellschaftest dann können sich beide in den Gittern sehr verletzen. Wenn Du ein Jungtier unter 16 Wochen holst, dann kann sie ihn schwer verletzen... All das bitte nicht machen ;)

Eine VG kann man auch auf einem Balkon machen, wenn die Temperaturen innen wie außen gleich sind, und der Balkon absolut ein-und-ausbruchssicher ist (beachte; Marder kommen überall hin, Raubvögel sowieso). Eine VG muss aber auf dem Mindestplatz (2qm je Tier) machen, nicht weniger.

Hier mal über Haltung und VG belesen; viel Spaß^^

Gruß

Expertenantwort
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen & Tiere, 17

Hi du,

ein junges Kaninchen ist für eine 4Jährige Zibbe ungeeignet. Es dürfte erst mit 16 Wochen vergesellschaftet werden und selbst dann wäre es zu jung für dien Mädchen. Sie könnte genervt darauf reagieren. Schau in Tierheimen und auf Tierschutzseiten im Netz nach einem kastrierten Männchen im passenden Alter.

Der nächste Punkt ist deine Haltung. Ein zweistöckiger Käfig ist viel zu wenig Platz, selbst für ein Kaninchen. Und ein Garten ist auch tagsüber nicht sicher! Raubtiere kommen nicht nur in der Nacht, das ist ein Mythos.

Du brauchst ein mindestens 6qm großes, mardersicheres Gehege. Wenn dieses fertig ist, kannst du die beiden darin vergesellschaften. So hast du neutralen Boden und deine Kaninchen sind Tag und Nacht sicher.

Hier findest du, was du für ein sicheres Außengehege alles brauchst.

www.sweetrabbits.de

Der Balkon ist nachts nicht sicher und du kannst sie auch nicht einfach in ihren Stall sperren, das gibt Mord und Todschlag. Neutraler Boden, der über mehrere Tage - Wochen unproblematisch genutzt werden kann (denn so lange dauert eine Vergesellschaftung), ist dabei Pflicht.

Antwort
von XNightMoonX, 18

Jedes Kaninchen muss immer mindestens 3 Quadratmeter zu Verfügung haben.
Diese doppelstöckigen Käfige, bzw. so gut wie alle Käfige die man im Zoohandel kaufen kann, sind zu klein.
Der ist schon für Dein jetziges zu klein, da können keine zwei rein.

Informationen über Kaninchen findest Du auf Diebrain.de und Kaninchenwiese.de

Beides super Seiten, mit allem was man wissen muss.

Ernährung
Haltung
Pflege
Vergesellschaftung
u.v.m.

Die Kaninchen auf neutralem Boden vergesellschaften. Genügend Versteckmöglichkeiten und Frischfutter rein tun und es muss Platz sein, damit sie sich auch aus dem Weg gehen können.

Wenn Fell fliegt und sie sich jagen, nicht eingreifen. Das ist normal.
Sollten sie sich allerdings ernsthaft verletzen, die Vergesellschaftung abbrechen.

Wenn Du beide vergesellschaftest, erst wieder trennen wenn sie sich "verstehen", nicht vorher, da sonst alles durcheinander kommt.

Aber bevor Du ein zweites Kaninchen bei Dir einziehen lässt, bitte erst ein Gehege von mindestens 6 Quadratmetern aufbauen.

Antwort
von LoLa311, 18

Sie müssen sich auf neutralem Boden begegnen auf einen Balkon könnte es leicht rutschig sein je nachdem welchen Untergrund du hast und danach würde ich sie zusammen in einem gereinigten ausgewischten Käfig setze und direkt die Tür offen lassen ,so dass das eine Kaninchen wenn es vom anderen vertrieben wird sofort in den Garten laufen kann

LG Lola

Antwort
von GeigeGEIGE, 8

Und würde es gehen, wenn ich unten in den 2. boden noch eine treppe einbaue? also der käfig ist eigenbau also die höhe ist viel besser, da können sie männchen machen. also 2.stock treppe 1.stock treppe boden vom balkon. so dass sie immer den ganzen platz haben und tagsüber raus? Wir haben das mit dem freilauf bei unserer häsin versucht aber sie ist immer darüber gesprungen... und ich will ja auch nicht das sie sich verletzt

danke schon mal für die antworten

Antwort
von wobfighter, 10

Reinige den Käfig gründlich und nutze auch Essig zum reinigen und neutralisieren des Geruches.

Dann den Käfig neu mit Stroh Heu und Material wie Holzspäne bestücken. Am besten beide Hasen im Bad sich beschnuppern lassen und die Rangfolge klären lassen. Keine Angst wenn es etwas ruppiger wird... Solange kein Blut fließt muss man eigentlich nicht reagieren.

Kommentar von monara1988 ,

Wenn man Kaninchen in solchen Käfigen vergesellschaften will können die sich Brüche und anderes an den Beinen zuziehen, und Bissverletzungen weil die Dinger einfach zu klein sind...

Sonst richtig, aber eien VG keinesfalls in so einem Käfig machen!

Kommentar von wobfighter ,

Wie wäre es mal mit lesen? Ich schrieb die Hasen im Bad (neutraler Ort) laufen lassen.....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community