Frage von DSaahne, 74

Hasenplage durch Nachbargrundstück?

Guten Morgen, wir haben ein Problem mit unseren Nachbarn bzw. deren Grundstück. Unsere Grundstücke sind durch unsere Garage getrennt, diese Grenz direkt an den Garten der Nachbarn. Leider haben sich vor über einem halben Jahr, Tiere von dort aus unter unsere Garage gebuddelt. Die Eingänge sieht man auf der Grundstücksseite der Nachbarn direkt neben unserer Garage. Wir haben die Nachbarn (eine Firma) damals direkt informiert und es wurde nach längerere Zeit Rattengift ausgelegt. Es stellte sich jedoch heraus, dass die Löcher durch (ziemlich große) Hasen entstehen und das Gift somit nutzlos ist. Unsere Garage steht auf einem Holzbalken-Fundament und ich habe wirklich Angst, was die Viecher darunter alles anstellen könnten, mal abgesehen von ihrem Mist, den sie dort natürlich fleißig produzieren. Nach weiteren zahlreichen Nachrichten an die Nachbarn, haben sie letzten Monat Kieselsteine in die Öffnungen gestreut, was natürlich auch nicht geholfen hat. Oft reagieren sie auch gar nicht, so dass wir letztens heimlich Petroleumpulver auf ihrem Grundstück in die Eingänge der Hasen gestreut haben und diese verschlossen haben. Es war ein paar Wochen Ruhe, aber jetzt sind die Löcher wieder offen... Man verspricht uns, dass sich jemand darum kümmert, aber ich sehe einfach kein Vorankommen, während die Hasen sich weiter da unten einnisten... Was könnten wir tun? Da es nicht unser Grundstück ist, können wir keinen Hasendraht o.Ä. verlegen. Darf man selbst einen Kammerjäger oder Jäger kontaktieren und den Nachbarn die Rechnung zustellen? Womit könnte man noch "drohen" wenn sich weiterhin nichts tut? Liebe Grüße ;)

Antwort
von schelm1, 16

Verfüllen Sie den Raum unterhalb der Garage mit Beton, den Sie durch eine Öffnung innerhalb der Grage an der betroffenen Stelle innerhalb Ihres Grundstückes einfließen lassen.

Dann sind die Hasen oder vermutlich eher Kaninchen sauer und bleiben weg!

Antwort
von Buckykater, 8

Es werden Kaninchen sein keine Hasen.Hase und Kaninchen sind zwei völlig unterschiedliche Arten.  Der Feldhase gehört mittlerweile tatsächlich schon zu den selteneren Arten. Hasen haben auch gar keine Bau sondern nur eine Mulde im Boden Sasse genannt. Hier sind sie gut getarnt ducken sich hinein und fliehen erst wen der Feind sehr nah ist und sie entdecken könnte. Sogar ihre Jungen Nestflüchter schon mit offenen Augen und Fell bekommen sie in der Sasse. Rattengift wurde hoffentlich in Köderboxen und vom Fachmann ausgelegt ansonsten macht man sich strafbar.  Kaninchen kann man durch Vergrämmungsmittel  vertreiben. Zb mögen sie Lavendelduft gar nicht. es gibt ätherische Öle mit solchen Düften. es gibt auch Mittel Kaninchenstopp genannt. Im Gegensatz zum Feldhasen handelt es sich bei Wildkaninchen sogar um eine eingeschleppte Art. 

Kommentar von DSaahne ,

Vielen Dank für die ausführliche Erklärung.

Was auch immer es für Viecher sind, die Nachbarn haben jetzt eine Art Kieselstein- und Lehmgemisch gemacht und die Löcher damit verstopft, so dass seit ca. 3 Wochen Ruhe ist. Sie rennen zwar noch im Nachbargarten ehrum, nisten aber scheinbar endlich woanders.

Antwort
von Stadtreinigung, 46

Wende dich mal an das Ordnungsamt,die werden dann schon was tun

Kommentar von schelm1 ,

Die schicken dann evtl. den Amtsschimmel los, der die Kaninchen durch lautes Gewieher vertreibt!?!

Antwort
von Worf3333, 45

Meiner Meinung nach ist das euer Problem und nicht das des Nachbarn.

Hasen gibt es nun mal in der Natur, da kann die Firma doch nun gar nichts für, wenn die Hasen von deren Seite aus graben. 

Ihr solltet auf eigene Rechnung einen Kammerjäger oder sonst wen beauftragen.

Tut mir leid, aber die Nachbarn haben die Hasen dort nicht angesiedelt.

Kommentar von DSaahne ,

Darf man denn wirklich einen Kammerjäger kommen lassen, der dann auf dem Nachbargrundstück einen Zaun vergräbt usw.?

Kommentar von Worf3333 ,

Das musst du mit den Nachbarn absprechen, aber die sind bestimmt froh wenn ihr das Problem löst, denn die haben ja eigentlich gar keins.

Ich denke da werden die nichts gegen haben.

Viel Erfolg👍

Antwort
von Lexa1, 41

Wenn es dich stört, musst du auch den Kammerjäger bestellen und selbst bezahlen.

Den Nachbarn stört das augenscheinlich nicht. Warum soll er dann was bezahlen ?

Außerdem sind es Wilde Hasen oder aus einer Zucht. Und dann von wem ?


Kommentar von DSaahne ,

Darf man denn wirklich einen Kammerjäger kommen lassen, der dann auf dem Nachbargrundstück einen Zaun vergräbt usw.?

Es sind wilde Hasen und man sieht meist so 4-5 richtig große auf dem Grundstück der Nachbarn sitzen. Nichtmal die Katzen aus der
Nachbarschaft kriegen sie vertrieben...

Kommentar von Lexa1 ,

Auf dem Nachbargrundstück darf der Kammerjäger in deinem Auftrag nichts unternehmen. Aber er kann vor allem dir einen Rat geben, wie du dein Grundstück schützen kannst. Und wie wäre es, zusammen mit einem Kammerjäger und deinem Nachbarn nach einer Lösung zu suchen. macht doch einen Termin zusammen aus.

Oder kennst du jemand vom Jagdverein ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community