Haselnuss-Ast eingraben, treibt der dann aus?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Stell den Ast einfach ins Wasser für ein paar Tage, dann bilden sich Wurzeln. Dann kann man in einpflanzen und es wird ein Baum draus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jerichmed
28.03.2016, 16:17

Toll, das probier ich!

0

nicht ein ast tribt sondern einen haselnuss selbst. da ist es egal ob du einen ast mit reinlegst oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jerichmed
28.03.2016, 13:31

Aber bei den anderen Baumarten geht es, ich glaub das sind Weidenbäume.

0

Mit Weidenästen klappt das. Mit Haselnuss eher nicht. Ich habe vor ein paar Jahren bestimmt 30 Haselnuss-Pflöcke für einen Flechtzaun in die Erde gekloppt. Da ist nicht ein einziger ausgetrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heyho,

mit Stecklingen ist es bei der Haselnuss sehr schwierig...die besten erfolge erzielst du, wenn du einen tiefen zweig einer bestehenden Pflanze zum boden biegst und diesen mit einem draht daran befestigst. Im anschluss reichlich Erde drüber und warten bis der Zweig Wurzeln an der engegrabenen Stelle schlägt und im anschluss abschneiden. Alternativ könntest du auch mal diese Variante probieren...noch nicht getestet aber bei anderen Pflanzen gute Ergebnisse erzielt. Du musst einen Ast ca 40cm lang unten einmal schräg anschlitzen und mindestens 3 Augen mit Moos umwickeln...diese dann in samt den Moos in den Boden an einer schattigen Stelle eingraben...die überirdischen offenen stellen mit Wundverschluss schließen um eine möglichst geringe Verdunstung zu erreichen! Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?