Frage von Huhthu, 155

Hase zuckt und bewegt sich nicht mehr?

Hallo! Also, zuerst mal zur vorgeschichte, wir waren vor knapp nem Jahr bei einem Tierarzt, hat sich herausgestellt das sie eine Ohrenentzündung hat. Bis gestern abend war noch alles normal und sie hat noch gefressen, am Käfig gekaut ganz normal einfach, jetzt (ca. 10 Uhr) lag sie auf einmal seitlich neben ihrem Häuschen, also sie liegt sozusagen auf ihrem Rechten Ohr, das mit der Entzündung und hat sich garnicht mehr bewegt, sich selber eingepinkelt & nurnoch an den Pfoten ein bisschen rumgezuckt. Ab und zu fängt sie an zu versuchen aufzustehen/wegzulaufen, aber sie schafft's nicht. Mittlerweile fängt sie auch an leicht am hinterleib rumzuzucken (defenitiv zucken, kein zittern). Sie hat seit Stunden nichts gefressen & getrunken, und vorallem das trinken ist ungewöhnlich da sie die letzten Monate über besonders viel getrunken hat (teilweise 2 Flaschen am Tag). Außerdem wirkt es als ob sie starke Schmerzen am Bauch hat (berührt man sie am Bauch versucht sie wegzurennen, wirkt aber eher wie ein kriechen, sieht schmerzhaft aus) aber ansonsten kann man sie überall berühren ohne iwelche Reaktionen. Wir haben schon um 15 Uhr einen Termin beim Arzt, aber wir sind echt ratlos woher es kommt/was es sein könnte. Könnte es vielleicht eine art Vergiftung sein? Da wir ziemlich oft Gras, Löwenzahn etc. für sie Pflücken gehen und oft im DM so "Frischpflanzen-Mischungen" für Hasen kaufen, könnte es sein das da vielleicht etwas falsches reingekommen ist und sie sich so vergiftet hat? Wenn man genauer fühlt, fühlt es sich auch so an als ob sie eine Art Beule an der Seite ihres Bauches hat. Außerdem ist sie ca. 6 Jahre alt und ein Zwergwidder (Kaninchen). Hoffentlich war die Frage nicht zu lange, vielen dank im Voraus.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Weisefrau, 47

Hallo, ich befürchte das Tier hat vielleicht einen Schlaganfall erlitten. Es tut mir sehr Leid aber du solltest dich auf das schlimmste gefasst machen. Der Tierarzt wird es von seinem Leid erlösen müssen.

Antwort
von MrZurkon, 85

Vielleicht hat sie einen Schlaganfall erlitten.Kann aber auch von giftigen Pflanzen kommen. So wie du es beschreibst wird sie entweder bis 15 Uhr tot sein oder der Tierarzt schläfert deinen Hasen ein.

Kommentar von Huhthu ,

Das wäre natürlich extrem beschissen, wir haben auch schon überlegt ob es ein Schlaganfall sein kann... Ich hoffe einfach sie steht's durch, unser Tierarzt kann aber leider nicht vor 15 Uhr & die einzige Tierklinik in der nähe ist überrappel voll, vor 15 geht fa garnichts.

Kommentar von MrZurkon ,

Mach dir nicht allzu grosse Hoffnung ,dass sie es durchsteht. Die Symptome sind eigentlich eindeutig.Sie liegt im sterben. Es sollte nur schnell eine Erlösung folgen. Ich hoffe ,dass sie sich nicht noch 2 Stunden quälen muss.

Fahr in die Tierklinik und zeig denen deine Hasen, die werden nicht so herzlos sein und dich dort 2 Stunden warten lassen.

Kommentar von MausMitGebiss ,

Das kann ich mir auch nicht vorstellen. Dann muss der Hund mit dem Termin um 15 Uhr eben 10 Minuten länger auf seine Impfung warten. 

Kommentar von MrZurkon ,

Eben,so sehe ich das auch. Die Impfungen und Kontrollbesuche können auch 10 Minuten nach hinten verschoben werden.

Antwort
von Huhthu, 41

Okay, danke an alle die mir Glück gewünscht haben oder versucht haben mir zu helfen. Und an alle die es Interessiert (und vor allem an die Schlaumeier die meinten ich würde meinen Hasen nicht lieben oder sonstiges), sie ist im Endeffekt an ihrer Ohrenentzündung gestorben. Sie war zwar verheilt, allerdings war der Erreger noch im Ohr, ist tiefer eingedrungen usw... Sowas zeigt auch keine Symptome, als wir es gemerkt haben, war es schon zu spät und man hätte von anfang an nichts machen können, da man bei sowas eigentlich nur beten kann. Jetzt ist sie an einem besseren Ort, R.I.P...

Kommentar von Muckula ,

Das tut mir sehr leid :(

Kommentar von monara1988 ,

Oh das tut mir leid :(

Aber, bei einer Ohrenentzündung trinkt ein Kaninchen nicht so viel! Kaninchen trinken sogar fast garnicht wenn sie gesund sind und artgerecht ernährt werden!
Wenn Du beim selben Tierarzt wie immer warst, der der den hohen Flüssigkeitsbedarf (ist nicht normal!!) und Gitterknabbern (=Verhaltensstörung!) als normal bezeichnet hat, dann stimmt diese Diagnose nicht. Es wird die Niere oder so gewesen sein, aber nicht das Ohr....

Jernes Antwort war daher korrekt und solltest Du bei einer eventuellen Neuanschaffung unbedingt beachen! ;)

lg

Antwort
von MausMitGebiss, 92

Ich weiß ja nicht, was genau ihr gepflückt habt... aber nur mal so als Hinweis...es sind wirklich extrem viele Pflanzen draußen in der Natur äußerst giftig... und zwar nicht nur für kleine Tiere sondern sogar für den Menschen.

Wenn ihr nur Gras und Löwenzahn gefüttert habt, ist da natürlich kein Risiko.... aber wenn ihr auch euch fremde Pflanzen verfüttert habt, kann es daran liegen. Auf jeden Fall.

Kommentar von Huhthu ,

Wir haben keine fremnden Pflanzen verfüttert, wir wissen wie giftig die Pflanzen in der umgebung hier sein können, aber es kann natürlich passiert sein das vlt ein blättlein oder sonstiges mit reingekommen ist, bezweifle ich aber. Könnte es auch sein das vlt von der gekauften Pflanzenmischung was giftiges drin war? So wie damals mit den Fertigsalaten (für Menschen), die auch iwas giftiges drin hatten, was auch groß in den Medien war etc...

Kommentar von MausMitGebiss ,

Das Risiko ist natürlich sehr gering, aber sowas kann immer sein, natürlich. Und wenn es nur einen von 10.000 Käufern trifft, du könntest der Pechvogel gewesen sein.

Und wie du selbst sagst... oft reicht auch ein einziges Blatt oder noch viel weniger - gerade bei so kleinen Tieren wie Hasen, Hamstern, Mäusen.

Natürlich ist das nur eine Theorie von sehr vielen. Vielleicht stimmt auch irgendwas anderes mit dem Hasen nicht, ich weiß es nicht. Ich würde aber auf keinen Fall den armen Hasen noch bis 15 Uhr weiterleiden lassen... geht zu irgendeinem Notfalldienst.

Antwort
von fremdgebinde, 72

Das klingt sehr schlecht, geh in eine Notfallklinik für Tiere- sofort!

Antwort
von MissRatlos1988, 69

Bis 15 Uhr ist für das Kaninchen noch eine lange. Fahr sofort hin. Bei unserem tierarzt kommen solche Fälle ohne Termin sofort dran und müssen nicht warten. Da zählt jede Minute.

Gute Besserung und gib doch mal Bescheid wies gelaufen ist 🍀

Kommentar von MissRatlos1988 ,

* lange Zeit

Kommentar von Huhthu ,

Bei uns sind Tierärzte immer überfüllt, ohne Termin geht meistens auch bei notfällen garnichts. Der Tierarzt ist zum glück nicht allzu weit entfernt, ich hoffe einfach das sie es durchsteht, vielen dank für eure ganzen Antworten

Kommentar von MausMitGebiss ,

Irgendwie kommt es durch deine Antworten so rüber, als ob es dir egal ist, dass dein Hase noch so lange leiden muss...wtf?

Fahr einfach hin und zeig deinen Hasen vor... ist doch Schnuppe, was die am Telefon sagen ^^

Kommentar von Dackodil ,

Ausflüchte. Ich kenne keinen Tierarzt, der einen Notfall nicht sofort dran nimmt.

Kommentar von MissRatlos1988 ,

Ja ich würde denen dort auch die Tür ein rennen und wehe sie würden meinem Tier nicht helfen! !!!!!

Antwort
von ThomasAral, 88

manches holz vom käfig ist giftig ...wenn sie daran knabbert  --- also hoffe der käfig ist nicht aus holz

Kommentar von Huhthu ,

Nein, der Käfig ist aus Stahl(gittern).

Antwort
von Dackodil, 42

Dein Kaninchen liegt im Sterben. Ich hoffe, daß sie es bald geschafft hat uns sich nicht noch bis zum Tierarzt quälen muß.

Die Beule und die Schmerzen im Bauch können von einer Tympanie kommen oder es hat eine vergrößerte Niere, evtl. durch einen Tumor. Deshalb das viele Trinken.

Ist die Ohrenentzündung überhaupt konsequent behandelt worden?

Kommentar von Huhthu ,

Ja ist sie, Spritzen & "zeugs" in ihr Ohr "rein massieren", teilweise Täglich, Monate lang. 

Antwort
von nettermensch, 73

NICHT LANGE fackeln, geh sofort zum Tierarzt.

Antwort
von Jerne79, 40

Das arme Tier liegt im Sterben!!!

Pack sie SOFORT ein und fahr zum Tierarzt, egal wie. Selbst wenn er nicht mehr helfen kann, kann er sie wenigstens erlösen.

Sollte sie das alles wider Erwarten überlegen, verschaff ihr ein artgerechtes Leben ohne Käfig und mit Partnertier. Gitternagen ist NICHT normal.

Mit der Ohrentzündung von vor einem Jahr hat das mit hoher Wahrscheinlichkeit auch nichts zu tun. Ein Alarmsignal hätte aber der hohe Flüssigkeitsbedarf sein sollen.

Bitte informier dich über artgerechte Kaninchenhaltung, z.B. auf www.diebrain.de , wenn du weiter Kaninchen halten möchtest.


Kommentar von Huhthu ,

Leider hat der Arzt schon gesagt das das völlig normal ist (sowohl das geknabbere am Käfig als auch das viele Trinken, im gegenteil, das viele Trinken soll sogar gut sein), der Käfig ist ziemlich groß und in der Wohnung durfte sie auch jeden Tag hoppeln, da sie eh keine Kabel anbeißt. Und wie ich bereits geschrieben hab, man kann sein Kaninchen nicht bei 5 grad im Regen draußen erfrieren lassen. 

Kommentar von Jerne79 ,

Dann hat der Arzt keine Ahnung von artgerechter Kaninchenhaltung, so einfach ist das.

Viel Trinken ist ein Hinweis auf ein Nieren-Problem.

Egal welcher, ein Käfig ist zu klein, zeitweise Auslauf ist sinnlos, denn den Tieren muß dauerhaft genug Platz zur Verfügung stehen.

Einzelhaltung ist Tierquälerei.

Aus zu wenig Platz und Einsamkeit resultieren dann solche Verhaltensauffälligkeiten wie Gitternagen.

Nirgendwo steht geschrieben, daß du dein Kaninchen nach draußen bringen sollst. Genug Platz haben sie genauso in einem ausreichend großen Gehege oder bei offener Wohnungshaltung. Im Übrigen würden sie - langsam daran gewöhnt, mit Partner und isoliertem Unterschlupf - keinerlei Probleme haben, auch den Winter draußen zu verbringen.

Sollte dein Tier überlebt haben, informier dich vernünftig über die artgerechte Haltung. Sonst wäre es fast besser, sein Elend hätte heute ein Ende gefunden.

Antwort
von cuppychg, 41

Hat er NUR einen Käfig?

Kommentar von Huhthu ,

Nein, logischerweise nicht. Einen großen Käfig in unserer Wohnung & einen "riesiges" Gehege in unserem Garten, aber an einem Verregneten Tag wie heute kann man sie ja nicht draußen frieren lassen

Kommentar von cuppychg ,

Einzelhaltung ist schlecht!! Und ihn bei diesen Temperatiren immer rei und raus zu setzen kein Wunder dass er dann krank ist Kaninchen brauchen 24h 4m2 zur verfügung

Antwort
von turalo, 52

In der Zeit, in der Du hier fragst, hättest Du das Tierchen längst zum Arzt bringen können. Jetzt wirst Du wohl nur noch ein Kistchen nehmen müssen und ein Loch graben...

Kommentar von Huhthu ,

Naja, ich glaube nicht das es grade mal 5 minuten dauert um von meinem Standpunkt aus zum Tierarzt zu fahren. Außerdem, unser Tierarzt kann nicht vor 15 Uhr, und die einzige Notfallklinik in der nähe ist zu voll, wartezeit bis mindestens 15:30 sagten sie.

Kommentar von turalo ,

Quatsch! Bei einem Notfall kommt der Tierarzt sogar.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community