Frage von PatMic, 73

Hase von Katze angegriffen ...wie lange dauert Heilung?

Hallo, mein Hase wurde beim Auslauf im Garten gestern von einer Katze angegriffen ich sah nur einen Moment weg und da hörte ich plötzlich das Kaninchen schreien. Ich hab die Katze eigentlich sofort verscheucht aber das Zwergkaninchen(Löwenköpfchen) hat leider trotzdem zwei kleine Bisslöcher an der rechten Seite des Kopfes ca. 2 cm unter den Augen und 3cm hinter dem Mund bekommen.:( Nachdem Angriff hat das Kaninchen eigentlich fast unversehrt ausgesehn, doch er hat sich an diesem Tag kaum bewegt und lag, relativ langsam atmend, herum. Er hat an dem Tag auch noch ein wenig gegessen. Am nächsten Tag sind wir mit ihm zum Tierarzt, wo er erstmal eine Antibiotica-Spritze bekommen hat und zusätzlich eine kleine Plastikspritze mit Päckchen Flüssignahrung (Pulver +Wasser).

Leider stellten wir nun am dritten Tag fest, dass das Kaninchen sehr erschöpft ist und ab und zu mit dem Kopf beginnt hysterisch herumzuschaun/zucken als ob er sich im Gesicht kratzen wolle, wonach es dann wieder erschöpft am Boden liegt. Es liegt den ganzen Tag nur da und knirschte trotz Schmerzmittel mit den Zähnen. Auch beginnt der Kleine manchmal mit den Zähnen zu klappern. Das Pulver zum Essen mag er nicht so gern aber er isst ein wenig Grünzeug (langsam und hört oft schon nach halbem Grashalm auf und kaut dann erst nach einigen Minuten weiter).

-Ich weiß echt nicht mehr was ich tun soll :.(

Wisst ihr wielange es dauert bis so ein Biss (an der Wange des Kaninchens) heilt ? Wäre euch außerdem sehr dankbar für Tipps um dem Zwergkaninchen schnell wieder auf die Sprünge zu helfen! Danke!;)

Expertenantwort
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen, 72

Hi du,

im schlechtesten Fall gar nicht. Behalt die Wunden bitte sehr gut im Auge. Wurden sie ausgespült? Werden sie sauber gehalten? Bekommt es immer noch Antibiotika?

Katzenbisse sind sehr gefährlich, selbst für uns Menschen. Sie schwellen stark an und eitern. Da Eiter bei Kaninchen nicht flüssig ist sondern eher eine cremige Konsistenz hat, tropft er nicht aus der Wunde sondern arbeitet sich unter der Haut weiter aus. Bitte lasst unbedingt noch einmal abklären, dass dies bei euch nicht der Fall ist.

Ansonsten bist du leider ein Paradebeispiel, wie man es nicht machen sollte. Kein Mensch ist schnell genug, wenn es um solche Angriffe geht. Du kannst froh sein, dass die Katze offensichtlich wenig Erfahrung mit Kaninchen hat, sonst hätte sie das Genick und nicht den Kopf gepackt. Ich empfehle dir dringend, ein 6qm großes (du hast doch hoffentlich 2 Kaninchen oder?) anzulegen, was in alle Richtungen gesichert ist, damit soetwas nicht noch einmal vor kommt. Die Katze weiß jetzt, wo sie einfach zu erjagendes Futter findet, der Gartenschlauch kann beim nächsten  Mal zu spät kommen! Verlass dich bitte nicht auf sowas.

Hier kannst du nachlesen, wie man Kaninchengehege korrekt sichert:

- sweetrabbits.de/f101/Experten-Rat---Sch-ner-Wohnen.html

- diebrain.de

- kaninchenwiese.de

Antwort
von Yaralove, 70

Also ich weiß das ist nicht das gleiche aber mir ist mal ein Meerschweinchen abgehauen was dann leider auch von einer Katze angegriffen wurde . Es war verletzt aber hatte kaum Wunde . Die erste Woche saß es nur in der Ecke hat sich nur zum Fressen bewegt und sonst garnicht . Und dann hatte es 6 Monate lang noch schmerzen (trotz Tierarzt Besuch ) . Hat aber danach noch ich glaub 1,6 Jahre weiter gelebt . Lg

Antwort
von Viowow, 63

er steht unter schock. informiere dich bitte über artgerechte haltung, danit das nicht nochmal passiert: hat es einen partner? gehege überprüfen, wie konnte es da rauskommen?im übrigen hast du ein kaninchen, keinen hasen ...

Antwort
von MarliesMarina12, 63

es steht unter Schock, es muss sich erholen zb ganz ruhig abgedeckt und mit Wasser und Futter, doch es wird nun immer ängstlich sein, die Wunden werden heilen nur die seelischen Wunden nicht so schnell

wieso sah die Katze es als Beute, es ist doch viel größer als eine Maus?

und Katzen bekommen Futter, aber wollen immer noch jagen

Kommentar von PatMic ,

Es war zwar ein ausgewachsener Kater, aber es ist trotzdem ein wenig skuril dass eine Katze ein Tier von fast gleicher Größe angreift. Dem Hasen gehts glücklicherweise heute schon ein klein wenig besser, zumindest versucht er schon zu hoppeln, auch wenn er sehr müde ist.:) Der Kater bekommt zur Strafe wenn er sich nochmal im Garten blicken lässt eine gehörige Dusche mit dem Gartenschlauch, dann lässt er das Grundstück hoffentlich in Ruhe ;)

Kommentar von Viowow ,

löwis sind im leben nie so groß wie eine katze....

Antwort
von Mekadeka231, 61

da bin ich leider kein profi drinnen aber mein gedanke ist das er das durchhalten muss wenn selbst der tierartzt nicht mehr machen kann vielleicht ruht er sich aus und lässt es erstmal heilen weil tiere sich generell immer ruhe gönnen um sich zu erhohlen aber so genau weiß ich das auch nicht sonst nochmal zum tierartz gehen und nachfragen ob das normal ist wenn hier keienr was weiß :) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community