Frage von Tommy9413, 73

Hase sieht verfehst aus und ist Blind?

Moin Liebe Community in meinen Garten kann man sagen ist ein Hase desen Fell ausfällt und die Augen zu sind also Quasi ist es Blind ist es Schwer Krank oder eine Normale Krankheit bei Hassen ? Keine Ahnung es sieht schon Schlimm aus.

Antwort
von Wuestenamazone, 14

Also das habe ich jetzt erst mal sortieren müssen. Tollwut sehr unwahrscheinlich. Und du solltest meins mal sehen. Die schaut aus wie explodiert und das Fell steht in alle Richtungen ab. Trübe Augen müssen nicht Blind bedeuten. Meine zwei sind 8 und das kommt mit dem Alter. Fang das arme Vieh ein und bring es ins Tierheim da ist meist auch ein Arzt

Antwort
von Tonydi, 44

Hört sich nach myxomatose an.. förster rufen

Antwort
von Schwoaze, 40

Ist es wirklich ein Hase oder ein Kaninchen?

Wenn es ein Hase ist, könnte es Myxomatose sein, der ist dem Tode geweiht. Aber er ist Überträger der Krankheit. Ich würde wohl in einer Tierklinik um Rat fragen. Bin ja nur Laie.

Antwort
von siggiiii, 24

Dürfte Myxomatose sein oder wie das heißt. Erkranken so gut wie alle Hasen die nicht geimpft sind und verläuft fast immer tödlich. Am besten ist es das Tier zu erlösen.

Antwort
von LoLa311, 12

Einfangen ;)

Und ab zum Tierarzt Leute im Internet können die Gesundheit des Tieres nicht beurteilen sie kann nicht sagen dass du das Tier lösen sollst oder sonst was wenn sie es nicht gesehen haben

Antwort
von TheAllisons, 44

Das sieht ganz nach Tollwut aus, auf keinen Fall das Tier anfassen oder fangen, am besten einen Jäger holen.

Kommentar von Tommy9413 ,

Naja für Tollwut ist es ziemlich Scheu noch es Haut zwar nicht ab aber bei Berührung vom Stock haut es ab aber es kommt immer wieder und immer an der gleichen Stelle hockt es in der Ecke wo es sich auch noch Quasi einscheißt.

Kommentar von extrapilot351 ,

kurzer Zwischeneinwurf, in Deutschland ist die Tollwut nicht mehr vorhanden.

Kommentar von dennybub ,

Auf keinen Fall ist das Tollwut!

Du könntest das Kaninchen einfangen (mit Einweghandschuhen) und in eine vorbereitete Box stecken. Danach ab in die nächste Tierklinik oder zu einem Tierarzt, der sich auch mit Hasen auskennt.

Dem Tier muss geholfen werden.

Unter Bunny Hilfe steht, dass man nicht immer gleich einschläfern muss.

Kommentar von Ostereierhase ,

A) Auch in Deutschland gibt es noch Tollwut. Fledermaustollwut ist immer noch endemisch. Andere tollwütige Tiere kommen als Einzelfälle auch immer noch vor, indem sie über die grüne Grenze wandern oder als Urlaubsmitbringsel eingeschleppt werden. Daher ist Vorsicht bei Tollwutsymptomen das A und O. Auf den Tollwutfreistatus darf man sich dabei nicht verlassen.

Tollwutsymptome seh ich hier aber nicht. Das klingt in der Tat nach Myxomatose, was mich zu B führt.

B) Dennybub: Du hast Recht, bei einem Haustier kann man eine Behandlung erwägen. Auch diese funktioniert nicht immer, aber für einen Partner nimmt man das ja gern in Kauf.

Hier handelt es sich allerdings um ein Wildtier! Jedes Handling ist für diese Tiere extremer Stress und die Behandlung zieht sich meist mehrere Wochen! Dazu kommt, dass Überlebende nach einer Behandlung noch für längere Zeit infektiös sind, so könnten sie die Wildpopulation weiter dezimieren.

Das ist Natur. Man kann das Kaninchen euthanasieren lassen oder der Förster schießt es.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community