Frage von Myrkur, 87

Hase leckt mich dauernd ab?

Hallo ^-^ Also ich habe einen 10 Jahre alten männlichen, kastrierten Hasen. Er lebt alleine, seit meine Häsin vor 2 Jahren gestorben ist und ist seeehr ruhig und gechillt. Eigentlich findet er es nicht so toll, wenn ich ihn streichle und hoppelt immer weg und ablecken tat er selten, aber in letzter Zeit wird er irgendwie immer anhänglicher. Wenn ich ihn aus dem Käfig hole und auf mein Bett setze, kommt er immer wieder zu mir und leckt mich ab und stupst mich an und sowie ich mich auch nur ein wenig bewege, kommt er sofort und leckt mich wieder ab usw. Das ist ja alles ganz niedlich, aber es wundert mich schon irgendwie, weil er sonst nie so anhänglich war. Weiß vielleicht jemand, warum er sich auf einmal so verhält?

Expertenantwort
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 42

Hi,

hätte er einen Artgenossen und würde artgerecht leben, dann könntest Du Dich "geehrt" fühlen, da es ein Zeichen von Zuneigung wäre bzw das heißt das er Dich in sein Rudel aufnimmt... :) Das wäre dann völlig freiwillig weil er glücklich ist und das so will.

Da Du ihn aber in Einzelhaltung und Käfighaltung quälst und ihn rumträgst, leided er ENORM und daher ist das Verhalten eine Verhaltensstörungen! Kaninchen brauchen immer Sozialkontakt durch Artgenossen und das hat Dein Tier nicht; und das ablecken ist daher eine zwangshandlung... Er hat kaum eine andere Wahl als das zu tun! Er verucht Dich irgendwie wie einen Artgenossen zu behandeln um sich nicht ganz einsam zu fühlen, was er leider aber dennoch ist...
Die einen Tiere werden unter Einzelhaltung gleichgültig, die einen bissig, und die anderen krankhaft anhänglich... Es mag schön für Dich sein und süß aussehen, aber er macht das nur weil er das muss um irgendeine Art von Sozialkontakt zu bekommen, nicht, weil er das wirklich will bzw nicht weil er Dich mag...

Ändere bitte Deine Haltung, denn er leided enorm! Ein Wunder das er überhaupt noch lebt unter solch einer schlechten Haltung...

Auf folgenden Links findest Du alles Wissenswerte über Kaninchen:

Gruß

PS: Du hast ein Kaninchen, keinen Hasen ;)

Kommentar von Myrkur ,

Danke erstmal für die Antwort. Aber trotzdem.

1. Ich nehme ihn nicht ständig hoch, nur sehr selten, weil ich selber weiß, dass KANINCHEN das hassen. 

2. Ich würde unheimlich gerne ein 2. Kaninchen holen, aber meine Eltern sind strikt dagegen, weil sie meinen, dass er sowieso bald stirbt und es sich nicht mehr lohnt und sie auch keine Kaninchen mehr wollen. Ich versuche schon so oft wie möglich mich mit einer Freundin zu treffen, die auch ein Kaninchen hat, damit er sozialen Kontakt hat, aber das geht auch nicht so oft. 

3. Ich lasse ihn sehr oft raus in den Garten, wo er so viel rumhoppeln kann wie er möchte, ohne Käfig und passe auch die ganze Zeit auf, dass er nicht abhaut.

Ich weiß, dass es schlecht ist, dass er alleine lebt, aber ich kann machen was ich will, meine Eltern wollen einfach keine Kaninchen mehr und es ist ihnen egal, ob er leidet oder nicht. 

Kommentar von monara1988 ,

Danke für die Antwort ;)

Ja, oft sind es die Eltern... das gemeine ist, das die Kinder dann so schlau und stark sein müssten das Tier abzugeben damit es in eine bessere Haltung kommt unter der es nicht mehr leided...

Mit 10 Jahren könnte das Tier bei guter Haltung noch 2 Jahre, bei sehr guter Haltung evtl bis zu 15 Jahre alt werden! Von daher lohnt sich ein Partner definitiv noch! Es gibt auch Leihkaninchen die man wieder abgibt sobald das eigene stirbt, darüber solltest Du mal nachdenken...
Erkläre Deinen Eltern ganz genau wie sehr ein Kaninchen alleine leided; vielleicht verstehen sie das wenn Du sie emotional packen kannst...

Das mit dem treffen mit anderen Kaninchen musst Du lassen; das bringt den Kaninchen nichts, nur Stress und Leid... Kämpfen die beiden nicht, so wie es immer sein sollte? Wenn nicht, dann ist das eine weitere Verhaltensstörung, denn so verhält sich kein geistig gesundes Kaninchen... :`(

Zum offenen Garten möchte ich nicht mehr viel sagen; es sollte jedem klar sein das man so mit dem Leben seines Kaninchens spielt...

Expertenantwort
von VanyVeggie, Community-Experte für Kaninchen, 41

Hallo, 

das hat leider nicht wirklich was mit Vertrauen zu tun. Das ist eine Form von Verhaltensstörung, die nennt sich Fehlprägung. Kaninchen sind sehr soziale Tiere, die alleine leiden. Er sieht dich als Alternative für einen Artgenossen. Das kannst du dir ungefähr so vorstellen, wie wenn du einsam mit einem Hund auf der Insel wärst - du wärst lieber mit dem Hund zusammen als ganz alleine. Es ersetzt dir persönlich jedoch niemals den menschlichen Kontakt und innerlich leidest du. Genauso geht es deinem Kaninchen. 

Hole deinem Kaninchenopa eine Partnerin, die ungefähr in seinem Alter ist. Ältere Kaninchen wollen genauso wenig alleine sein, wie ältere Menschen. Auf Kaninchenwiese.de kannst du dich über das Sozialverhalten und über Zusammenführung von Kaninchen informieren. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Kommentar von Myrkur ,

Danke, dass du mir geantwortet hast. Ich würde mir sehr gerne einen 2. Hasen holen, aber meine Eltern wollen das nicht. Sie denken, es lohnt sich nicht mehr und meinen dass er eh bald stirbt. Ich kann machen was ich will, es interessiert sie nicht ob er leidet. Ich hab schon alles versucht aber sie wollen keine Hasen mehr ...

Kommentar von Viowow ,

Dann sei so fair und gib dein Kaninchen ab. z.b. an eine private Notstation. Warum soll es jetzt auch seine alten Tage noch leiden müssen? Deine Eltern scheinen keine Ahnung zu haben und wenig Empatiefähigkeit zu besitzen. Dein Kaninchen kann noch 3-5 jahre gut leben. frag sie doh mal, ob sie 3-5 jahre für einen menschen in isolation auch ok finden, wenn er alt ist...

Antwort
von Viowow, 35

Schade, es gibt so viele tolle seiten um sich zu informieren. warum quälst du deinen Kastraten so? er hat schon seine Partnerin verloren und anstatt ihm aus der trauer zu helfen, muss er alleine im knast leben. echt traurig. das er dich ableckt, zeigt eine massive verhaltensstörung.
informiere dich deinem kaninchen zuliebe:
diebrain.de
kaninchen-info.de
kaninchenwiese.de

Antwort
von MissGoldi, 46

Dein Hase ist halt alt. Im Alter wird er ruhiger. :) alles normal geb ihn einfach seine streichel Einheiten ^^

Kommentar von Viowow ,

einzelhaltung-> alles normal-> wenn man keine ahnung hat einfach mal nicht antworten...

Kommentar von monara1988 ,

Bei der Haltung (Einzelhaltung, Käfighaltung, Hochnehmen, ablecken,...) ist leider GARNICHTS normal... -.-

Antwort
von XxxX1998, 46

Ich glaube er fühlt sich einfach einsam und geniesst es mit dir und vertraut dir

Kommentar von monara1988 ,

Ich glaube er fühlt sich einfach einsam

Ja

und geniesst es mit dir und vertraut dir

nein, er hat einfach keine andere Wahl... :(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten