Frage von JailbreakBox, 50

Harzt 4 Zuschuss in der Ausbildung?

Hallo zusammen,

ich habe gesehen, dass am dem 01.08.2016 die Möglichkeit besteht, das Azubi-Gehalt aufzustocken. Da mir in der Arbeitsagentur keiner antworten mag, hoffe ich das sich hier einer auskennt.

Ich bin in meiner ersten Ausbildung und lebe noch zuhause. Meine Eltern sind getrennt, lebe also alleine bei meinem Vater. Ich möchte nun eben mit einem Freund zusammen Ausziehen und eine eigene Wohnung beziehen.

Ich habe hier gelesen, dass es für Azubis die kein BAB bekommen können, da sie noch zuhause wohnen, möglich ist mit Hartz4 aufzustocken.

Meine Frage dazu - geht das wirklich? Und wenn ja, wann sollte ich den Antrag zur Aufstockung stellen. Kann mir der Umzug nach Antragstellung verwehrt werden? Ich habe es so verstanden, dass wenn ich im Antrag angebe, dass ich keine eigene Wohnung habe, dass ich ca 70€ im Monat bekomme. Wenn ich meine Mietkosten für die eigene Wohnung dazu rechne, bekäme ich etwa 350€ im Monat.** Dieses Geld brauche ich auch, für die Miete da meine Azubi-Vergütung nicht ausreicht um die Wohnung selbst zu bezahlen.**

Ich hoffe mir kann irgendeiner etwas genaueres sagen.

Danke euch für jede Antwort.

Antwort
von glaubeesnicht, 31

Bis zum Ende deiner Erstausbildung sind deine Eltern für dich unterhaltspflichtig. Das Kindergeld kannst du direkt erhalten, wenn du nicht mehr zu Hause wohnst.

Antwort
von SimonG30, 23

Ich habe hier gelesen, dass es für Azubis die kein BAB bekommen können, da sie noch zuhause wohnen, möglich ist mit Hartz4 aufzustocken.

Wenn Du im Rahmen einer Erstausbildung noch bei einem Elternteil wohnst, geht das weiterhin nur als Teil der Bedarfsgemeinschaft mit eben diesem Elternteil. Du bildest in dem Fall keine eigene Bedarfsgemeinschaft.

Kann mir der Umzug nach Antragstellung verwehrt werden?

Ein Umzug kann Dir nie verwehrt werden, das ist Deine Privatsache. Nur eine Unterstützung bei den entstehenden Kosten, wenn der Umzug nicht zwingend notwendig ist, wirst Du nicht bekommen.

Sobald Du aber alleine wohnst, ist dann sowieso BAB wieder die vorrangige Leistung. Und auch hier wäre der Unterhalt durch die Eltern vorrangig, wenn die Dich entsprechend unterstützen können.

Erst wenn beides nicht greift bzw. nachweislich zu wenig ist, könntest Du aufstocken bzw. Unterstützung bei den ungedeckten KdU (Kosten der Unterkunft) durch das Jobcenter erhalten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community