Frage von tweety1601, 324

Welche Hartz 4 Kürzung erfolgt bei Ablehnung der Maßnahme?

folgende frage ich habe zwei freunde die wohnen seit jan als lebensgemeinschaft zusammen die eine geht fest arbeiten und die andere soll jetzt eine maßnahme machen aber sie überelgt ob sie die maßnahme ableht dann würde sie eine kürzung bekommen aber die frage ist jetzt wird ihr nur ihr harz 4 gekürzt oder von beiden zusammen?

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Hartz IV, 229

§ 31 a SGB - ll  Rechtsfolgen bei Pflichtverletzungen !

Bei der ersten Pflichtverletzung gibt es bei Ablehnung einer angebotenen Beschäftigung / Maßnahme ohne wichtigen Grund über 25 eine Sanktion von 30 % über 3 Monate.

Unter 25 sind es in der Regel 100 %.

Die Kürzung bei 30 % bezieht sich auf die maßgebliche Regelleistung,also auf den Regelsatz den man normalerweise bekommt und betrifft die Person die die Pflichtverletzung begangen hat.

Es darf also kein anderes Mitglied der BG - durch die Sanktion bestraft werden,selbst wenn es eine 100 % Sanktion geben würde,also der Kopfanteil der KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) auch betroffen wäre,müsste der Bedarf des anderen BG - Mitgliedes in der Zeit der Sanktion ansteigen,weil es wie gesagt keine Sippenhaftung in einer BG - gibt.

Antwort
von skyfly71, 222

Die Sanktion betrifft immer nur denjenigen, der die Pflichtverletzung begangen hat. Bei Ü25jährigen 30% vom Regelsatz, bei U25jährigen der gesamte Regelsatz, ggf. auch die Kosten der Unterkunft.. Die Sanktion dauert immer 3 Monate

http://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbii/31a.html

Antwort
von auchmama, 198

Warum sollte denn ein Hartz 4 Empfänger eine Maßnahme ablehnen? Diese Frage würde ich mir persönlich als erste Frage stellen!

Die 2. Frage wäre, warum sollte denn die arbeitende Freundin, die andere Person mit durchfüttern?

Setzt man damit nicht auch eine Freundschaft aufs Spel? Ist es das wirklich wert?

Alles Gute 

Antwort
von FLUPSCHI, 210

Verstehe die Frage nicht die Andere geht arbeiten ihr kann das amt nix streichen der anderen schon wenn sie es ablehnt aber kommt auf den Vermittler an

Antwort
von loema, 170

Was soll man denn dem kürzen, der kein Hartz 4 bezieht? Oder ist es eine Bedarfsgemeinschaft?
Und warum sollte man eine Maßnahme ablehnen?

Kommentar von tweety1601 ,

nur eine von beiden geht arbeiten und die andere bekommt harz 4 und verdient die eine zu viel müssen sie wieder was hinbringen zum amt bringen

Kommentar von loema ,

Bei einer Bedarfsgemeinschaft, bezieht sich die Kürzung dann auf beide.

Antwort
von Bodybuilder1993, 177

Wenn die eine fest arbeiten geht hat sie nichts zu befürchten weil somit wird nur das Geld von der Freundin gekürzt die Hartz 4 bezieht
Ps: soll sie es ablehnen die Verfic... Maßnahmen sind der größte rotz

Kommentar von tweety1601 ,

ist das nur vom regelbedarf?

Kommentar von Bodybuilder1993 ,

Der mietanteil wird weiterhin normal bezahlt somit wird das Geld von dem Geld abgezogen das man halt normal benutzt für essen Klamotten usw. In der Zeit bekommt sie halt ein Anspruch auf sogenannte fresspäckchen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community