Frage von BOTCity84,

Harz 4 egal wie teuer ?

Hallo zusammen ! Mein Bruder (37) wird jetzt leider in ein paar Monaten das erstemal in Hartz 4 fallen. Er ist alleinstehend,wohnhaft in Bottrop(NRW) und hat eine 40qm Wohnung bei 380 Euro warm.

Wird die Wohnung bezahlt? Kommt es nur auf die qm an,oder auch auf den Preis ?

Gruß

Antwort von isyasa,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

So weit ich weis kommt es auf die Quadratmeter und die Kaltmiete an.

Antwort von Ahnungslos0815,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Bei einer Wohnung kommt es auf die Größe, die Bruttokaltmiete (Mietkosten zzgl. Nebenkosten) sowie die Heizkosten an. Die Angemessenheit variert allerdings von Landkreis zu Landkreis. da muss sich dein Bruder beim entsprechenden Jobcenter oder Kommune informieren.

Ist die Wohnung unangemessen ergeht laut § 22 Absatz 1 SGB II eine Aufforderung, die Kosten innerhalb eines Zeitraumes von bis zu 6 Monaten (kann also auch kürzer sein!) zu senken oder sich eine angemessene Bleibe zu suchen. Nach Ende dieser Frist werden nur Kosten bis zur Grenze der Angemessenheit übernommen.

§ 22 Abs. 1 SGB II: Bedarfe für Unterkunft und Heizung werden in Höhe der tatsächlichen Aufwendungen anerkannt, soweit diese angemessen sind. Erhöhen sich nach einem nicht erforderlichen Umzug die angemessenen Aufwendungen für Unterkunft und Heizung, wird nur der bisherige Bedarf anerkannt. Soweit die Aufwendungen für die Unterkunft und Heizung den der Besonderheit des Einzelfalles angemessenen Umfang übersteigen, sind sie als Bedarf so lange anzuerkennen, wie es der oder dem alleinstehenden Leistungsberechtigten oder der Bedarfsgemeinschaft nicht möglich oder nicht zuzumuten ist, durch einen Wohnungswechsel, durch Vermieten oder auf andere Weise die Aufwendungen zu senken, in der Regel jedoch längstens für sechs Monate. Eine Absenkung der nach Satz 1 unangemessenen Aufwendungen muss nicht gefordert werden, wenn diese unter Berücksichtigung der bei einem Wohnungswechsel zu erbringenden Leistungen unwirtschaftlich wäre.

Ich glaube aber, die Wohnung deines Bruders ist angemessen.

Antwort von casilein,

Fällt man in den Alg2-Bezug, kommt es nur auf die Wohnkosten an - genauer: Wenn eine angemessene Wohnung deutlich kostengünstiger bekommen kann, muss man innerhalb von 6 Monaten umziehen. Bis dahin wird die volle Miete übernommen, danach nur noch der angemessene Teil.

Wenn Du es genau wissen willst: http://www.harald-thome.de/media/files/Kdu2/KdU-Bottrop---01.04.2011.pdf

Antwort von plannedliving,

In Berlin beispielsweise liegt die mietobergrenze bei 385euro brutto warm für eine bedarfsgemeibschaft aus einer Person. Die qm sind völlig wurscht.

Antwort von kirschsaft88,

Der wohnt aber günstig :-)

Also ich hatte im Studium gelernt, dass es auf die qm ankommt, es dürfen glaube ich 35 qm sein, aber ehe die einen Umzug usw. zahlen, zahlen sie ihm sicher die Wohnung.

Antwort von ayuca,

erstmal googlest du die mietstufe des ortes der wohnung. zB mietstufe hamburg, da wird dann genau angezeigt in einer tabelle, wie viele qm eine einzelne person haben darf und wie hoch der maximal betrag ist der gezahlt wird.

Antwort von SupraX,

Wie Wohnung könnte noch akzeptiert werden. Schlimmstenfalls muss er ein paar Euro selbst draufzahlen. Es gibt zwar eine qm-Beschränkung, entscheidend sind aber die Mietkosten, vor allem die Kaltmiete.

Er kann sich ja schon vorab mal beim Jobcenter informieren.

Kommentar von letiki05,

Bevor die Miete gekürzt wird, muss erstmal ein Mietsenkungsverfahren durchgeführt werden. Das dauert 6 Monate.

Antwort von huegelchen,

Es kommt auf die Quadratmeter und auf die Kaltmiete an.

Antwort von xxxnisixx,

Es kommt auf beides an :)

Antwort von Hexenblut66,

Sie zahlen die Wohnung,40qm das ist OK!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community