Frage von Ralle1958,

Hartz4 Rentenpflichtbeiträge werden nicht mehr bezahlt, warum wo ist das Geld geblieben ?

  1. Warum kann ich die 40€ die die Jobcenter nicht mehr an Rentenpflichtbeiträgen zahlen nicht in gleicher Höhe freiwillig nachzahlen.
  2. Wo fliessen die Gelde jetzt hin
  3. Ich habe im Aug. 2011 einen Rentenantrag gestellt, der mir auf Grund der fehlenden Rentenpflichtbeiträge bis Feb. 2012 abgelehnt wurde
  4. Ich müsste jetzt mtl. 80€ freiwillige Rentenbeiträge nachzahlen wenn die Deutsche Rentenversicherung überhaupt erst mal das Ok. gibt.
  5. Meine Frage ist, wie kommts es dass ich als H4 einen Betrag von 40 € Rente gezahlt bekam jetzt wird einfach nicht mehr gezahlt und warum ist das jetzt so, dass ich nur bei dem Ok. der Rentenkasse 80€ zahlen müsste obwohl ich immernoch H4 ler bin.
  6. Ich komme also nie aus diesem H4 Kreislauf raus obwohl meine derzeitigen Ansprüche auf volle Erwerbsminderung 890€ pro Monat wären. Ich aber durch die fehlenden 15 Monate keine Rente erhalte.
  7. Kann mir jemand einen oder mehrere Räte geben. Ich habe gegen die Rentenablenung Einspruch eingelegt und der Jobcenterhält sich natürlich bedeckt, im Gegenteil ich habe gerade meine 2.te Sanktion innerhalb von 2 Monaten erhalten ohne Grund oder irgendwelchen Schreiben.
Antwort von Duennhaeutiger,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Guten Tag, vielleicht helfen Dir diese Antworten von einem anderen Fragesteller zu diesem Thema.

"Hartz IV - kein Rentenbeitrag ab 2011 - wie kann Rentenanspruch wie EM-Rente gesichert werden?"

Persönlich möchte ich Dir erstmal mein Mitgefühl ausdrücken. Es wird tatsächlich immer widerwärtiger was diese Regierung hier abliefert. Ich habe die Nachricht der Streichung des RV-Beitrags erstmal so hingenommen,ohne zu wissen welche gewollten Auswirkungen das hat. Mein Fazit: Alles immer komplizierter machen und mit juristischen Fallstricken arbeiten. Und Deine Frage nach dem Verbleib des eingesparten RV-Betrages hast Du Dir sicher schon selbst beantwortet (heute schon gewulfft ???)

Auch die Sanktionsschwemme der ARGE ist mir noch geläufig, das reichte von Briefen der ARGE in denen sich ein Bewerbungsaufruf mit Termin zugesandt wurde,....der natürlich schon verstrichen war, bis hin zur Sanktionierung, weil ich mich geweigert habe mich bei Zeitverleihern mit "Christlicher Gewerkschaft" zu bewerben.

Absoluter Burner ist aber das Anmeldecenter bei unserer ARGE. Hier wurden vorhandene !!!!!! Nummernautomaten abgebaut, als auch die elektroniche Anzeigentafel der Nummer. Schön in die Schlange stellen, mit 100 freien Sitzplätzen, und irgendeinem voll motivierten SB, der natürlich allein bis 09.00 bleibt, dann erklären, das man nur etwas abgeben möchte. Dabei galt für mich immer: Original und eine Kopie mitnehmen (wenn man keinen Freund oder Verwandten mitnehmen kann oder will) und von dem SB auf der Kopie den Eingang mit Unterschrift und Datum vermerken lassen. Ich kann Dir deshalb nach vielem unnötigen Ärger nur sagen, Lass Dich nicht unterkriegen,kämpfen ist angesagt. Ich würde mich freuen, wenn Du uns hier auf dem Laufenden halten würdest, mit solidarischen Grüßen

Duennhaeutiger

Antwort von DerHans,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Die Gesetzeslage hat sich zum 1.1.2011 geändert. Da die Empfänger von AlG 2 keine großartige Lobby haben, hat sich darüber auch so gut wie niemand aufgeregt.

Natürlich hätte man das aus Presse und TV erfahren können. Aber bei RTL & Co. ist das eben KEINE NACHRICHT.

Der Mindestbeitrag für freiwillige Zahlungen ist eben 10 % des jeweiligen Höchstbetrages. Rückwirkend ist diese freiwillige Zahlung aber immer nur für das abgelaufene Kalenderjahr möglich.

Damit hängst du jetzt tatsächlich "in den Seilen"

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten