Frage von Grodon, 91

Hartz IV und Stromrechnung?

Hallo also ich beziehe zurzeit als übergang Hartz IV und soweit ich weiß muss man die Stromkosten selber tragen aber es kommen keine Briefe mit Rechnungen oder sonst was und abgestellt wird auch nicht obwohl ich dafür nichts bezahle. Ich habe mehrmals versucht mir online einen Stromvertrag zu holen aber wurde immer abgelehnt ohne nennenswerten Grund. Hinzu kommt das meine Vormieterin ebenso keine Stromrechnungen gezahlt haben soll über mehrere Jahre deswegen frage ich mich ob ich irgendwie nur Glück habe oder noch eine dicke Rechnung kommen wird?

Antwort
von marcussummer, 91

Kommt drauf an, wie du wohnst. Wenn die Stromkosten schon in der Miete enthalten sind (pauschal oder über Betriebskosten abgerechnet), brauchst du keinen eigenen Vertrag mit einem Versorger. Darauf deutet auch der Umstand hin, dass die Vormieterin auch keinen Strom extra zahlen musste. Am besten erst mal den Vermieter fragen.

Kommentar von Grodon ,

Im Mietvertrag steht davon nichts allerdings ist das nur ein standard Vertrag aus dem Internet der mit der wirklichen Abrechnung wahrscheinlich nicht zusammen passt. Mein Vermieter ist ein "Freund" deswegen wird alles eher locker gesehen unter anderem auch das ich vom Erdgeschoss umziehen konnte in die erste Etage und dabei hat sich letztlich nur mein Klingelschild verändert und sonst nichts.

Kommentar von hundeliebhaber5 ,

Keine Zähler ablesen bei Heizung und Wasser bei deinem Umzug? Auweia, das ist ja ein Wirtschaft...naja.

Antwort
von Blindi56, 82

Die dicke Rechnung kommt dann noch, spätestens nach der nächsten Ablesung des Zählerstandes. Dann wird der örtliche Grundversorger Geld von Dir wollen, denn der muss Dich dann automatisch als Kunde nehmen.

Es geht eigentlich gar nicht, dass jemand jahrelang nicht bezahlt.

Antwort
von hundeliebhaber5, 56

Vielleicht ist Strom bei dir in den Nebenkosten? Vermieter fragen. Wenn nicht, bitte die Stadtwerke bzw. Netzbetreiber anschreiben (mit Adresse und Wohnungsnummer können die den richtigen Zähler zuweisen) und Strom anmelden. Kann es sein, dass das ein Assihaus ist, wenn der Vermieter sich nicht kümmert? Normalerweise meldet der Vermieter den Strom von sich (Bei Leerstand muss der Vermieter einen Stromvertrag machen) auf den Mieter um, wenn er einzieht. Die Stadtwerke schreiben dann den Mieter mit Zähler Nummer an - dann kannst du dir einen Stromanbieter suchen.

Antwort
von Pauli1965, 62

Es könnte sein, dass du eine dicke Rechnung bekommst. versuch mal herauszubekommen, wer bei dir im Haus der Stromversorger war oder ist. Vielleicht wei0ß es ja der Vermieter...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten