Frage von Fischkraehte, 103

Hartz IV und freund schläft bei mir?

Hallo

Ich hoffe mir kann hier jemand weiter helfen. Im Dezember ist mein Ex nach monaten entlich ausgezogen und hat auch noch ein bar sachen in der Halle die er noch nicht geholt hat. Ich habe für Januar 2016 Hartz4 beantragt da ich ab dem 1.2. 2016 Arbeitslos bin da meine Firma schliessen muss. Heute war vom Arbeitsamt einer da und hatte meine Wohnung begutachtet und vom jeden Zimmer 2-3 Bilder gemacht und mich ausgefragt warum meine Tochter zuhause ist ob sie Krank sei, natürlich ist sie Krank. Er hat auch jeden Schrank von mir durchgeschaut und meine Akten kontrolliert und wollte wissen ob von meinem Ex noch was davon gehört. Ich habe einen Freund seit November darf er bei mir schlafen (alleine schlafen ist doof). Er hat seine eigene Wohnung. Meine Fragen Darf er bei mir schlafen ? Darf der Beamter das einfach alles zu fotografieren und mich so ausfragen? Habe im Internet leiter nix gefunden wo ich mir sichergehen kann das mir nix passiert und ich möchte ungern eine wochendbeziehung haben

Antwort
von Negreira, 27

Ich kenne das vom Grundsicherungsamt, die auch bei mir nach meinem Umzug aufgeschlagen sind. Ich mußte umziehen, hatte keine Möbel und bin monatelang mit einem gebrochenen Bein zwischen meinen Umzugskartons herumgehumpelt.

Als sie dann lange genug gewartet hatten und alles abgelehnt haben, was ich an Anträgen stellen mußte, tauchten sie dann hier zu zweit auf und haben in alle Schränke geguckt, die mein Sohn mir zwischenzeitlich hingestellt hatte, um wenigstens ein bißchen Ordnung zu schaffen.  Die drehen Dir das Wort im Mund herum, bevor Du gucken kannst.

Du kannst den Zutritt verweigern, mußt aber dann evtl. mit Leistungseinschränkungen rechnen. Vor allen Dingen erscheinen diese Besuchsberichte in Deiner Akte, und damit hast Du die Ar... karte gezogen. Fordere doch mal einfach den Besuchsbericht dieses Menschen an, den müssen sie Dir geben, dann weißt Du wenigstens, was drin steht.

In erster Linie geht es darum, ob Du in einer sog. "Einstandsgemeinschaft" lebst, d. h. ob Dein Freund für Dich z. B. einkaufen geht, Dich versorgt, wenn Du krank ist, nicht, ob Du allein schläfst oder nicht. Dann würdest Du nämlich in seiner "Bedarfsgemeinschaft" leben und dementsprechend würde Deine monatliche Zahlung gekürzt. Wenn Du aber allein für Dich wirtschaftest und Dein Freund weder finanziell in der Lage noch verpflichtet ist, Dich zu unterhalten, kannst Du immer nur wieder dagegen angehen. Allerdings geht fotografieren gar nicht.

Du hast es aber erlaubt, darauf können sie sich berufen. Ich bezweifle, daß Du da noch viel erreichen kannst, wenn Du Dich beschwerst.

Antwort
von andie61, 65

Er darf natürlich bei Dir schlafen,das darf das Amt nicht verbieten,Du bist ja nicht entmündigt.Es geht denen darum herauszufinden ob noch jemand dauerhaft mit in der Wohnung wohnt und sich anden Mietkosten beteiligt.Allerdings wurde da das Maß des zulässigen überschritten,die haben nicht in Deine Unterlagen zu sehen,und sie dürfen keine Schränke durchsuchen,da solltest Du Beschwerde gegen einlegen,auch das Fotografieren ist nicht zulässig.

http://www.hartziv.org/hausbesuche-vom-amt.html

Kommentar von Fischkraehte ,

darf er die ganze woche bei mir schlafen. Tagsüber ist er ja nicht da

Kommentar von andie61 ,

Darf er,das Amt darf es nicht verbieten.Es geht denen darum ob noch jemand dauerhaft mit in der Wohnung wohnt wegen der Mietkosten,dann gäbe es da Abzüge,aber niemand darf Dir verbieten das sich Dein Freund in der Wohnung aufhällt,da egal ob Nacht oder Tag.

Antwort
von BrilleHN, 52

Das ist ja mal eine echte Sauerei und das mit dem fotografieren geht mal gar nicht (es sei denn Du hast das erlaubt). Und dein Freund darf dich besuchen und auch bei dir übernachten - nur halt nicht wohnen.

Normaler Weise kommen die aber nicht einfach so, sondern weil dich jemand wegen Sozialbetrug beim Amt angezeigt hat. Möglicher Weise wird es noch eine Anhörung geben - geh da auf keinen Fall alleine hin.

Wenn sie dann behaupten sie hätten Hinweise bekommen, dass dein Freund bei dir wohnt, dann kannst Du das abstreiten und verlangen, dass sie dir sagen wer das behauptet - das werden sie dann natürlich nicht sagen wollen und Du gehst dann zur Polizei und erstattest Anzeige wegen übler Nachrede - dann müssen sie gegenüber der Polizei den Namen des Denunzianten nennen und Du erfährst ihn dann von deinem Anwalt.

Kommentar von Fischkraehte ,

Ich habe das Fotografieren zugelassen weil ich nix zu verbergen habe. Natürlich bin ich angeschwärtz worden da bin ich mir sicher. Ich habe es auch gestatet das er in den schränken nachsehen darf. Er hat jede einzelne Jacke angeschaut und mich gefragt ob das meine ist und die kleinen von den Kindern. Ich habe mich richtig erniedrigt  und mich in meiner Privatsfähre gestört Gefühlt

Kommentar von BrilleHN ,

Das war ein schwerer Eingriff in deine Persönlichkeitsrechte und ich würde dir empfehlen auf jeden Fall Strafanzeige wegen übler Nachrede zu stellen.

Kommentar von Fischkraehte ,

Dazu wollte er noch die Telefonnummer von meinem Ex haben die ich ihm auch gegeben habe

Antwort
von zersteut, 68

ja gut ist unangenehme aber es zu verweigern bringt nur unnötigen Stress, schließlich bekommst dann Geld....  

Kommentar von Fischkraehte ,

Verweigert habe ich es nicht,aber darf mein Freund bei mir schlafen? Es ist sollange bis ich wieder Arbeit habe und für mich meine Kinder wieder alleine Sorgen kann.

Kommentar von kiniro ,

Auch Hartz4-Empfänger haben eine Privatsphäre, die vor übereifrigen Jobcenter-Mitarbeitern  zu sichern gilt.

Hartz zu beziehen bedeutet nicht, vogelfrei zu sein.

Antwort
von kiniro, 37

Ich hätte den Beamten erst gar nicht in die Wohnung gelassen.

Dann noch in deinen Akten schnüffeln, dich wie bei einem Verhör ausfragen und fotografieren?
Dienstaufsichtsbeschwerde einlegen.

In die Wohnung musst du die nur mit Durchsuchungsbefehl lassen.

Klar, kann dein Freund bei dir übernachten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten