Frage von chissene, 415

Hartz IV Möbelgeld, anspruch?

hallo..ab 9.2014 wohnen ich in meine wohnung mit meine 11 j alte tochter.kriege seit 11.2014 geld von arge aber seit 04.2015 nur ein teil veil ich ja ein teilzeit job habe.habe noch nicht geschaft mir ne vernuftige wohnzimmer zu kaufen das rest aber ich schon..das ich schon so lange in diese wohnung wohnen kriege ich trotzdem möbel geld?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von aribaole, 376

Stell einen Antrag auf "Erstausstattung", und liste alles auf was du brauchst. Auch Geschirr, Besteck (jeweils für 6 Pers.).

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Hartz IV, 310

Der Zug ist wahrscheinlich abgefahren und da würdest du auch vor dem Sozialgericht keine große Chance haben etwas zugesprochen zu bekommen !

Denn nicht nur das Jobcenter,sondern auch das Sozialgericht würde sich hier fragen,warum du nach über 1 Jahr auf einmal einen Bedarf auf ein Wohnzimmer anmeldest,der muss ja dann wohl schon beim Einzug bestanden haben.

Somit handelt es sich hier nicht mehr um eine Erstausstattung,sondern um eine Ersatzbeschaffung und diese muss aus dem Regelsatz bzw.in deinem Fall aus deinen Freibeträgen auf Erwerbseinkommen nach § 11 b SGB - ll angespart werden.

Du kannst dir ja mal den Spaß machen und im Internet unter ,, Harald - Thome - Erstausstattung der Wohnung " nachsehen.

Da siehst du was dir im Fall der Fälle für ein Wohnzimmer zustehen könnte,wenn es eine Geldleistung geben würde,die muss es aber nicht geben,kann auch in Sachleistungen ( Gutschein für ein soziales Kaufhaus ) erbracht werden.

Einen Antrag würde ich trotzdem stellen,mehr als eine Ablehnung kannst du ja nicht bekommen und wenn du damit nicht einverstanden bist,kannst du fristgerecht einen schriftlichen Widerspruch mit Begründung einlegen und zu guter letzt vor dem Sozialgericht klagen,sollte der Widerspruch nichts bringen.

Antwort
von DerHans, 256

Eine Erstausstattung hättest du beim Bezug der Wohnung beantragen müssen.

Du würdest sowieso nur Gutscheine für ein "Sozialkaufhaus" bekommen, für die notwendigsten Sachen.

Antwort
von JuraDiplom, 232

Wenn du ihn dir aus eigenen Mittel nicht leisten kannst - dann ja. Das spielt keine Rolle, wann du dort eingezogen bist. Der Bedarf muss immer dann gedeckt werden, wenn er besteht.

Ich helfe dir, denn ich hatte das auch mal durch und vor Gericht Recht bekommen.

Kommentar von chissene ,

ich danke dir.dann werden ich montag direkt zu jobcenter gehen

.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community