Frage von milka2016, 79

Hartz IV Aufstockung mit Grossfamilie?

Ich bräuchte mal bitte etwas Hilfe.

Wir sind 7 Personen ( kinder 5 alle unter 12 J) mein Mann seine alte Firma ist in die Insolvenz gehen müssen mein Mann hat direkt einen neuen Job bekommen, wo er leider weniger verdient, aber immerhin direkt Arbeit bekommen wir müssen mit Hartz IV aufstocken :( nicht viel aber etwas (wohngeld wurde abgelehnt) mein jüngster Sohn ist gerade 3 geworden (April) ist auch 5 Std in der Kita die anderen in der Schule auch 5 Std. nun sollte ich gestern beim Jobcenter der Vermittlung vorsprechen und bat darum mich in einen 450€ job zu schicken, da ich es TZ nicht schaffe, da die Betreuung der Kinder nicht gewährleistet wäre. Worauf die Dame sagte: Ich habe in Teilzeit los zugehen schließlIch bekommen wir Leistung von denen ( Ich fühlte mich, als bettel, Ich und komme von der Straße) und sie würde uns es sonst sanktionieren. Ich habe angefangen zu weinen denn TZ kann ich zzt. nicht, meine, Kinder sind Kindergarten und Grundschulkinder wir waren, nie abhängig vom Staat und nun behandelt man mich wie ein Kriminellen ( so war mein Gefühl) meine Frage : kann Ich da irgendwas machen? RechtlIch gesehen? Ich kann doch nicht meine Kinder einfach "abschieben" Ich habe als 5 Fach Mama einiges zu tun und sitze nicht rum und trinke Kaffee :( Ich fühle mich so schlecht und habe es meinem Mann nicht einmal erzählt, weil er selber unter der Situation sehr leidet.

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Hartz IV, 28

Solange die Betreuung deiner Kinder nicht sichergestellt ist können sie dir dir gar nichts !

Wenn sie dich unbedingt in eine Teilzeitstelle vermitteln möchten,dann müssen sie auch die Kosten für eine Betreuung übernehmen und das kommt sie sicher teurer als eine Aufstockung,zumal diese sich dann noch verringern würde,wenn du einem 450 € Job nachgehen würdest.

Also sag ihr noch mal das die Betreuung nicht sichergestellt ist und du keiner Teilzeitbeschäftigung nachgehen kannst,kümmere dich um einen 450 € Job und sollten sie euch sanktionieren wollen bekommt ihr vorher ein Schreiben zur Anhörung zugeschickt.

Darin steht dann das aus dem und dem Grund eine Sanktion geplant ist und dazu kannst du dich dann äußern,dann gibst du eben genau an wann du die Kinder in Betreuung bringen musst und wann die Betreuung nicht mehr sichergestellt ist und das für jeden Tag in der Woche wo die Kinder in Kita und Schule müssen.

Sollte dann dennoch eine Sanktion eintreten,würden das von deinem maßgeblichen Regelsatz ( 364 € ) eine Kürzung von 30 % bedeuten und das über 3 Monate.

Dagegen kannst du dann fristgerecht einen schriftlichen Widerspruch einlegen und sollte dieser dann nicht zur Abhilfe beigetragen haben,dann ziehst du vor das zuständige Sozialgericht und legst da kostenlos eine Klage ein.

Hab ihr es auch mit Wohngeld und Kinderzuschlag versucht,dazu gibt es kostenlose Rechner im Internet ?

Der Kinderzuschlag beträgt ja pro Kind derzeit bis zu 140 € pro Monat,ab 01.07.2016 dann bis zu 160 € pro Kind,dass würden ja auch schon derzeit bis zu 700 € ergeben.

Was hat denn dein Mann an Brutto und Nettoeinkommen und was zahlt ihr an KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) und wie alt sind die Kinder genau,denn dann kann man euren Bedarf nach dem SGB - ll berechnen.

Davon braucht ihr dann in der Regel 80 % als Mindesteinkommen für das Wohngeld.

Kommentar von milka2016 ,

Das ist sehr Lieb von Ihnen :) ich werde das Mal berechnen, bzw können sie mir eine Seite nennen, wo das geht? Es soll ja nicht heissen, dass, ich nicht arbeiten möchte, aber in TZ geht es einfach zzt. nicht, da mein eigentlicher Beruf im Rettungsdienst ist und zzt. nur Schichten und Bereitschaft offen steht, da ich ggf. rein auf die Nachtschichten plädieren würde, nur zzt. geht, es dort nicht :(

Kommentar von isomatte ,

Die kostenlosen Rechner findest du im Internet !

Wie viel bekommt ihr denn vom Jobcenter gezahlt ?

Wenn du angenommen einen 450 € Job annehmen würdest und das dann auch Brutto wie Netto verdienen würdest,dann hast du darauf einen Freibetrag von 170 € und 280 € wäre dein anrechenbares Einkommen,dass würde dann also von euren Leistungen abgezogen.

Um einer Sanktion zu entgehen machst du ganz einfach das was deine SB - von dir im Bezug auf Arbeit ( Mitwirkungspflicht ) verlangt,du schreibst Bewerbungen für Teilzeitbeschäftigungen und wenn du vom Jobcenter Stellenangebote bekommst bewirbst du dich bzw.stellst dich da vor.

Hören die dann das du 5 kleine Kinder hast dann hat sich die Einstellung eh erledigt,dann hat deine SB - was sie wollte und du hast deine Ruhe und musst nicht mit einer Sanktion rechnen,denn dann bist du deiner Mitwirkungspflicht nachgekommen.

Früher oder später wird deine SB - dann froh sein wenn du in deiner jetzigen Situation einen 450 € Job bekommst.

Kommentar von KaeteK ,

Milka, mach dich nicht verrückt. Du hast 5 Kinder - damit verscheuchst du fast jeden Arbeitgeber.

lg

Antwort
von DerHans, 34

Wenn das JobCenter tatsächlich einen Halbtagsjob für dich hat, müsstest du den auch antreten. Du musst dich auf jeden Fall vorstellen. Du brauchst dem Personalchef nur von 5 Kindern zu erzählen, dann hat sich das Gespräch erledigt.

Es ist also vollkommen sinnlos, beim JobCenter etwas anderes zu sagen. Sie sollen dir Vermittlungsvorschläge machen, und du schreibst Bewerbungen. Damit erledigt sich die Sache von selbst.

Sobald du dich in irgend einer Form weigerst, musst du für deine Person mit Kürzungen der Unterstützung rechnen.

Antwort
von petrapetra64, 16

Nun ja, es ist nun mal so, wenn das jüngste Kind über 3 Jahre alt ist, dann kann man arbeiten gehen. Sicherlich hast du mit 5 Kindern genug zu tun, aber das haben andere mit Kindern auch und die müssen auch arbeiten gehen. Und die Betreuung deiner Kinder ist ja sehr wohl gesichert, wenn sie in Schule und Kindergarten gehen.

Und daher ist die Forderung nach einer Teilzeitstelle schon absolut okay.

Allerdings gibt es da noch einige andere Punkte zu beachten. Du kannst natürlich nur arbeiten, wenn die jemanden für die Betreuung deiner Kinder hast, das ist wohl ca/höchstens. 4 Stunden vormittags, wenn die Kinder in Schule oder Kindergarten sind.

Und wenn ich nun als Arbeitgeber eine Teilzeitstelle im Rettungsdienst zu vergeben hätte, dann wäre jemand mit 5 Kindern, der jederzeit ausfallen kann und den man im Schichtdienst nicht einsetzen kann, sondern nur morgens, dann wärst du sicher nicht meine erste Wahl. Zudem ändert sich in dem Bereich ständig was und du bist wohl lange Jahre da raus, müsstest Schulungen machen, was nicht möglich ist bei deiner eng eingegrenzten Zeit. Und du musst ja erst mal so eine Stelle ergattern.

Dich dazu bereit zu erklären und zu bewerben, heisst ja nicht, dass du auch was findest.

Ich kann mir dich höchstens in der Meldezentrale vorstellen, wo Notfälle eingehen und die gibt es sicher nicht wie Sand am Meer.

Solltest du dich wirklich im Rettungsdienst total überfordert fühlen, bleibt dir auch noch der Gang zum Hausarzt deines Vertrauens, der dir eine Bescheinigung schreiben kann, dass dir bstimmte Sachen nicht zumutbar sind.

Ich persönlich kann dir nur raten, erkläre dich zu Teilzeit bereit und bewerbe dich ggf. auf Stellen, die das Arbeitsamt dir anbieten sollte.Ich rechne da nicht mit sehr vielen Stellen.  Für Bewerbungskosten kannst du dir was vom Amt erstatten lassen. So eine Stelle musst du aber wirklich erst einmal finden. Das sehe ich erst mal nicht, dass das so schnell klappen wird.

Zeitgleich suchst du selbst nach einem Minijob bzw. auch stundenbegrenzten Teilzeitjob deiner Wahl und wenn du was gefunden hast, dann meldest du es dem Amt. Wenn es bei euch wirklich sehr knapp ist und wenig H4 Aufstockung gibt, wärst du mit dem Minijob vielleicht schon raus aus H4.

Und Wohngeld wurde ja wohl abgelehnt, weil ihr zu wenig Geld hattet. Mit etwas mehr Geld sollte es dann ja wohl Wohngeld geben, falls es immer noch nicht reicht und Kinderzuschuss könnt ihr dann ja auch beantragen und für 5 Kinder, das sollte dann doch ausreichen am Ende, um von H4 loszukommen.

Ich finde es von der Sachberaterin aber auch etwas unrealistisch, dich im Rettungsdienst unterbringen zu wollen. Aber sich da zu weigern, bringt dir nur Probleme, also spiel das Spiel erst mal mit und warte ab, es wird nicht so heiss gegessen, wie gekocht wird.

Antwort
von Stadtreinigung, 26

Dann lass dir doch mal den ganzen Quatsch vom Ablehnungsbescheid in einfacher Sprache geben,dazu musst du allerdings im Widerspruch gehen,haste die Widerspruchfrist verpasst dann Antrag auf Überprüfung

Antwort
von beangato, 35

Nun, bei ALG II hat man alles anzunehmen, um wieder auf die Beine zu kommen. Dazu gehört auch ein Teilzeitjob.

Versteh mich nicht falsch - ich war auch mal im ALG-II-Bezug und war alleinerziehende Mutter von 3 Kindern. Auch ich musste mal einen Vollzeitjob annehmen. Hab eben mein kleinstes Kind (damals 3 Jahre) ganztägig in die Kita geschafft. Meine beiden großen gingen nach der Schule zur Oma.

Wenn Ihr auf das Wenige verzichten könnt, meldet Euch ab.

Du könntrst Dir selbst einen Nebenjob suchen.

Kommentar von milka2016 ,

Habe nur Angst, dass ich es alles in dem Fall nicht schaffen würde. Ich bin beruflich im Rettungsdienst( Notfallmedizin) und da solle ich laut Jobcenter wieder rein, da ich es auch gelernt habe. Das schaffe ich leider nur nicht, ich habe nur keine Oma für die Kinder oder Opa, da Sie selber berufstätig jeweils noch sind :(

Kommentar von beangato ,

Meinst Du mit "nicht schaffen" geldlich? Das könnt Ihr ja mal durchrechnen.

Falls Du beruflich meinst- das kann ich nachvollziehen. Ich war "nur" im Büro.

Kommentar von milka2016 ,

Ja Ich meinte es beruflIch. Ich werde trotzdem mal schauen, ob es andere Wege gibt :) trotzdem lieben Dank :) schönes Wochenende :)

Kommentar von beangato ,

Gern geschen.

Und lass Dich nicht unterkriegen :)

Antwort
von Peppi26, 47

Suche dir selber einen 450€ job und somit hast du die Idioten vom Amt nicht mehr an der backe! Zwingen können sie dich auch nicht!

Antwort
von Stadtreinigung, 39

Bekommst doch Kindergeld oder?

Kommentar von milka2016 ,

Ja,bekommen wir.

Kommentar von petrapetra64 ,

habt ihr mit dem Wohngeld auch Kinderzuschuss beantragt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten