Hartz IV Arbeitslosengeld?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du bei deinem Vater wohnst und derzeit keine Ausbildung machst oder einer Beschäftigung nachgehst,dann bekommt dein Vater doch für dich schon Leistungen gezahlt,mal vorausgesetzt das er dich ordnungsgemäß im Antrag mit angegeben hat bzw.wenn du zugezogen bist dies dann dem Jobcenter mitgeteilt hat !

Gehörst du also zur BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) und bekommst Leistungen gezahlt,dann kannst du natürlich auch verpflichtet werden an einer oder mehreren Maßnahmen teilzunehmen,du müsstest dann schon einen wichtigen Grund vorbringen können,was dich hintern würde dies zu machen.

Gehst du einer Beschäftigung nach,dann muss das vorher dem Jobcenter gemeldet werden und dann wird dein Einkommen nach Abzug von Freibeträgen nach § 11 b SGB - ll auch auf deinen Bedarf / Leistungen angerechnet.

Dann bekommt dein Vater weniger bzw.dann gar nichts mehr für dich,wenn du dann mit deinem anrechenbaren Einkommen deinen Bedarf selber decken könntest,aber dann würdest du auch raus aus der BG - deines Vaters sein,ab 25 würdest du auch ohne Einkommen nicht mehr zur BG - gehören,dann würdest du deine eigene bilden.

Du müsstest dann also deinen Bedarf bzw.zumindest deinen Kopfanteil der KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) an deinen Vater zahlen und den Kopfanteil für den Strom,dass würden dann jeweils 50 % sein,würdet ihr alleine wohnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soviel ich weiß, hättest du noch keinen Anspruch darauf.

Es heißt, man müsse dem Arbeitsmarkt verfügbar sein (ergo braucht man erst einmal eine abgeschlossene Ausbildung)

Kann natürlich auch Quatsch sein, was ich sage, das hier ist nur das was man uns im Sozialkunde Unterricht gelehrt hat.
Theoretisch kannst du es auch einfach bei Google erfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von siooo
05.07.2016, 23:26

Okay danke. Und wie ist es können sie mich für eine Maßnahme zwingen?

0

Wenn du eine Ausbildungsbergütung bekommst, dann kann es sein, dass die Summe, die im Hartz IV für dich eingerechnet ist, gekürzt wird,wenn du als Aushilfe arbeitest, wird gekürzt.

Anspruch auf Arbeitslosengeld hast du natürlich nicht. Du hast ja nicht gearbeitet .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von siooo
05.07.2016, 23:26

Okay danke. Und wie ist es können sie mich für eine Maßnahme zwingen?

0