Hartz 4 zum dritten Mal gleiche Maßnahme innerhalb eines Jahres ?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wer die Musik bestellt, bezahlt.
Wenn die Dich dahin schicken, nun gut.
Kannst doch nachfragen, nach einem Kurs "Ernährungsberaterin", dann sitzt eben dort.

Kannst auch fragen ob es eine "Umschulung auf Astronautin" gibt.
Was es nicht gibt ist eine Weiterbildung in "Alleinerziehend".
Die können auch nur anbieten was die gerade so haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das kenn ich, habe auch ständig welche vom Arbeitsamt über eine Maßnahme bei mir arbeiten. Billige (sogar kostenlose!) Arbeitskräfte vom Staat finanziert. Diese Maßnahmen dienen dazu Arbeitsfaule Subjekte und Langzeitarbeitslose die es sich bequem mit Hartz eingerichtet haben wieder an das Arbeitsleben und einen geregelten Arbeitstag zu gewöhnen. Machen kannst Du dagegen gar nichts da dir bei nicht erscheinen das Hartz gekürzt wird. Alleinerziehend wird wohl nur bis zu einem Alter des Kindes von 3 Jahren als Ausrede akzeptiert da eine Ganztagesbetreuung kein Problem darstellt. Und dir steht ja frei dir jederzeit eine passendere Stelle zu suchen. Schaffst Du das nicht schickt dich halt das Amt irgendwohin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Regel werden nur Leute behelligt, die ihren Eigenbemühungen nicht nachkommen. Keine Ahnung, in welchem Bereich (Objektschutz, Bewachung) Du tätig sein willst/musst, jedenfalls macht das Jobcenter jetzt die ganz große Welle und droht mit Kinder-Fremdbetreuung.

Einerseits ist das natürlich eine gute Maßnahme, um Hartz4-Kindern wenigstens für eine kurze Zeit das Geühl zu geben, dass ihre Mütter sich nicht in ALG2 eingerichtet haben, andererseits hast du vielleicht wirklich eine sinnvolle Alternative, dann solltest Du diese Hinweise studieren und möglicherweise Einspruch einlegen.

https://detlefnolde.wordpress.com/2014/07/31/widerstand-gegen-jobcenter-massnahme/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oft werden Menschen die antriebsarm, zu wenig flexibel oder nicht zur Arbeit motiviert sind (oder zumindest so wirken), vom Arbeitsamt absichtlich auf Trab gehalten. Ich würde an Deiner Stelle meine Energie nicht so sehr darauf verwenden wie ich diesen Maßnahmen entkommen kann, sondern aktiv etwas gegen meine Arbeitslosigkeit tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, arbeiten kann echt fies sein. Meine ex schafft das übrigens auch , 25 Std die Woche zu arbeiten. Geld wächst nicht auf Bäumen. Du kannst dich ja von hartz 4 abmelden! Dann wirst du nicht gezwungen. Gebe die Kinder in den Kindergarten oder zu anderen hartz4 Müttern. Ich zahle ja neben dem Unterhalt für meine Kinder ja auch für DICH und DEINE Kinder... OK, solidargemeinschaft. Ich mache das zwar nicht gerne, aber wenigstens komme ICH meiner Zahlung'spflicht nach. 

Ich hoffe doch, dass dich mein Staat an die Arbeit bekommt! Einfach reihenweise Kinder in die Welt setzen ist nicht unbedingt die Lösung für DEIN Problem...Manmanman, wenn ich sowas lese, bekomme ich noch Plaque!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung