Frage von Hoooney123, 26

Hartz 4 oder Unterstützung zum Lebensunterhalt?

Hallo zusammen.. Mein Freund möchte nächstes Jahr eine Ausbildung anfangen, zurzeit hat er einen Minijob bei dem er allerdings nichtmal auf 450€ kommt.
Wir wohnen zusammen, ich bekomme Bafög und mache nebenbei eine Ausbildung und habe einen 450€ Job..
Kann er einen Zuschuss oder Hartz 4 beantragen? .. Lg

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Hartz 4, 24

Derzeit würde es ggf. möglich sein,ab Beginn der Ausbildung dann nicht mehr,da er in der Regel dann nach § 7 Abs. 5 SGB - ll keinen Leistungsanspruch mehr hat,wenn nicht eine Ausnahme des § 7 Abs. 6 SGB - ll zutreffen würde !

Hat er schon eine abgeschlossene Berufsausbildung ?

Wie alt ist er ?

Ist er als Ausbildung suchend gemeldet ?

Was zahlst du für die Warmmiete ?

Was bekommst du an Bafög - bekommst du für die Ausbildung eine Vergütung und was verdienst du jeden Monat ?

Kommentar von Hoooney123 ,

Ich zahle in Moment die Miete allein 465€ warm, da er nicht genug Geld hat, was für mich auch ziemlich schwierig ist, da ich neben meiner Ausbildung Nachtschichten mache um mir 450€ zu verdienen. Sonst könnten wir garnicht leben da von meinem Bafög (465€) die Miete bezahlt wird.

Mein Freund ist 19 hat keine Ausbildung

Kommentar von isomatte ,

Er könnte zwar einen Antrag auf ALG - 2 beim Jobcenter stellen,aber wenn er ab nächstes Jahr eine Ausbildung machen möchte,dann muss er im Antrag wahrheitsgemäß angeben das er Ausbildung suchend ist !

Und dann kommen seine Eltern wieder ins Spiel,wenn er nämlich als Ausbildung suchend gemeldet ist,noch keine abgeschlossene Berufsausbildung hat und die Eltern leistungsfähig wären,dann sind sie vorrangig zum Unterhalt verpflichtet.

Könnten sie keinen Unterhalt zahlen oder wollen sie keinen zahlen,dann stünde ihm zumindest sein Kindergeld zu,wenn er entweder Ausbildung suchend gemeldet ist oder der Familienkasse der Agentur für Arbeit seine ernsthaften Bemühungen selber nachweisen kann,also Absagen von Bewerbungen / Bewerbungsschreiben.

Das Kindergeld von 188 € würde voll auf seinen Bedarf angerechnet,so wie der Unterhalt auch.

Ihr müsst aber beim Antrag aufpassen das er dann nicht angibt das du zu seiner BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) zählst,denn dann würdest du unter Umständen mit für seinen Bedarf aufkommen müssen.

Aber selbst wenn das so sein sollte,dann hast du erst mal von deinen 465 € Bafög - einen Freibetrag von 20 %,der wegen deiner Ausbildung berücksichtigt würde,also theoretisch abgezogen wird,dann hättest du nur noch ca. 365 € anrechenbares Bafög.

Wenn du dann noch 450 € Brutto wie Netto verdienen würdest,dann kämen noch mal 280 € anrechenbares Erwerbseinkommen dazu und 170 € würden dir als Freibetrag nach § 11 b SGB - ll nicht angerechnet.

Du hättest dann ohne deinem Kindergeld ca. 645 € anrechenbares Einkommen und wenn die 188 € Kindergeld noch dazu kommen sind es dann ca. 833 €.

Davon gingen dann 360 € Regelsatz ab und dein Kopfanteil der KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) von 232,50 €,also 50 % der Warmmiete.

Dein Bedarf würde dann bei 592,50 €,es würden dann im Fall einer BG - ca. 240,50 € von deinem Überschuss auf seinen Bedarf angerechnet,der dann auch 592,50 € betragen würde.

Im stünden dann ggf.noch 352 € zu,dann käme es darauf an was er an Brutto und Nettoeinkommen hätte,denn er hat dann auch Freibeträge auf sein Erwerbseinkommen.

Er kann also nur einen Antrag stellen und dann abwarten was kommt,sollte eine Ablehnung kommen kann er fristgerecht einen schriftlichen Widerspruch einlegen.

Antwort
von Novos, 26

Wenn es seine erste Ausbildung ist, sind die Eltern für seinen Lebensunterhalt zuständig

Kommentar von Hoooney123 ,

Wir wohnen zusammen

Kommentar von Hoooney123 ,

Hat er irgendwie die Möglichkeit auf finanzielle Unterstützung? Für mich ist es unmöglich für uns beide von dem wenig Geld zu sorgen..

Kommentar von Novos ,

Habt Ihr keine Eltern mehr? Gesetzlich sind die Eltern bis zur Beendigung der ersten Ausbildung oder Studium für den Lebensunterhalt ihrer Kinder zuständig. (auch über 18 Jahre hinaus.)

Kommentar von Hoooney123 ,

Ich versteh nicht ganz..
Unterhalt der Mutter oder wie ist das gemeint?

Kommentar von Novos ,
Antwort
von oxygenium, 25

Aufstockung Grundsicherung möglicherweise, wenn ihr als Wohngemeinschaft zusammen lebt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten