Frage von Movementcat, 13

Hartz 4 mit 22?

Hallo ein Kollege kann nicht mehr bei seinen Eltern wohnen da sie ihn psychisch runterziehen. Ist es für ihn möglich eine Wohnung via Hartz 4 zu beantragen? Danke für eure Hilfe.

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Hartz IV, 10

Man kann viel beantragen,aber keine Wohnung,er kann einen Antrag auf ALG - 2 stellen und die Kostenübernahme für eigenen angemessenen Wohnraum,suchen müsste er die Wohnung dann schon selber,sollte er die Zusicherung zur Kostenübernahme bekommen !

Unter 25 muss man dem Jobcenter nachweisen das man nicht mehr bei den Eltern wohnen kann und selbst wenn er das könnte ist noch nicht gesagt das er dann auch Anspruch auf Leistungen hätte,da sind noch weitere Anspruchsvoraussetzungen zu erfüllen.

Antwort
von Gerneso, 9

Mit 22 kann er jederzeit ausziehen ohne dass er dafür die Erlaubnis der Eltern benötigt.

Er bekommt ja sein Ausbildungsgehalt + Kindergeld und je nachdem noch Unterhalt von den Eltern oder BAB. Wenn er schon aufgelernt hat hat er ja sein Gehalt. Wenn er studiert hat er die Möglichkeit auf Bafög oder Unterhalt von den Eltern und kann sich über Minijob was dazu verdienen.

Wenn er ein fauler Sack ist, der sich weder in Erstausbildung befindet noch bereits eine abgeschlossene Ausbildung vorweisen kann mit 22 hat er keine Ansprüche ans Amt oder die Eltern. Dass es in dem Fall Stress Zuhause hat ist nachvollziehbar und von ihm provoziert.

Antwort
von glaubeesnicht, 8

Das Amt sucht keine Wohnung für ihn, das muß er schon selbst tun. Zuvor sollte er sich Arbeit suchen, damit er die Wohnung auch bezahlen kann. Oder soll das der Steuerzahler bezahlen? Wenn er das alles nicht will, soll er sich mit seinen Eltern arrangieren und dort wohnen bleiben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten