Frage von lamoewenschiss, 39

Hartz 4 Kostgeld Geldwerter Vorteil?

Hallo, unser zur Bedarfsgemeinschaft gehörender Sohn hat eine Kochlehre begonnen. Dort erhält er als Geldwerten Vorteil (also nur zur steuerlichen Berechnung) Kostgeld, das aber gleich auch wieder abgezogen wird. Das Jobcenter rechnet ihm das aber als Einkommen an und kürzt entsprechend, obwohl das ja kein Geldzufluß ist. Das kann man ja auf der Lohnabrechnung nachvollziehen. Ist das korrekt? Ich habe jedenfalls ersteinmal Widerspruchspruch eingelegt. Kann mir jemand was dazu sagen?

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Hartz IV, 19

Wenn er dafür auch etwas bekommt ( Verpflegung ) dann ist das natürlich auch Einkommen und wird dementsprechend auf seinen Bedarf angerechnet,er bekommt Kostgeld für seine Verpflegung abgezogen,dass gehört aber zur Brutto Vergütung dazu,dafür bekommt er ja aber einen Gegenwert,es muss also kein Geldzufluss sein um als Einkommen zu gelten !

Antwort
von DerHans, 19

Für dieses "Kostgeld" wird er in einem gastronomischen Betrieb ja auch tatsächlich verköstigt.

Das verringert also seinen Bedarf an Lebensmitteln.

Antwort
von lasterfahren, 11

ja das ist korrekt, gehört angerechnet. er bekommt dafür den von dir erwähnten geldwerten vorteil von verköstigung. somit fällt bspweise zuhause kein kostenfaktor in der hinsicht mehr an.

Antwort
von wilees, 19

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-verpflegung-nicht-anr...

Welcher Betrag wird als Kostgeld "bezahlt" ? Und wieviel davon verrechnet das JC ? Wie alt ist Dein Sohn ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten