Frage von Hansjork, 6

Hartz 4 Hilfe will arbeiten?

So Leute , ich habe 3 Jahre lang hartz 4 bezogen . Meine Frau arbeitet , sie hatte erziehungsurlaub.fängt diesen Monat an 60 std Vertrag im Monat das sind ca. 650 Euro .ich habe heute auch ein job gefunden aber als teilzeit 80 std Vertrag also ca. 800 Euro , das sind gesamt ca. 1450 im Monat .

Das Problem ist meine Arbeit ist ca. 50 km entfernt , d.h. 200 Euro Sprit Verbrauch , wir mussen damit auch Kindergarten kosten etc. Zahlen .

Wenn wir aber jetzt nicht arbeiten wurden , wurden wir das selbe Geld beziehen , ich bräuchte kein Tank zahlen und die Kindergarten kosten werden auch gezahlt .

Aber ich will wieder arbeiten bin gesund , aber was soll ich machen ,teilzeit nehme ich nur an weil wir im Zukunft falls es klappt eine vollzeit stelle angeboten wird. Kann aber auch 3 6 9 Monate Dauern.

Fakt ist wenn ich jetzt Zusage haben wir im.Monat 1450 Euro zu leben davon müssen wir allein nur 300 Euro Sprit kosten zahlen ..

Wenn wir weiterhin nur hartz 4 beziehen kriegen wir das selbe Geld und habe aber keine kosten sind wir im Vorteil , also kann mir einer helfen was ich machen kann ..

Antwort
von ellaluise, 5

Vielleicht bekommt ihr noch aufstockend ALG2 oder könnt alternativ Wohngeld beantragen.

Auf Dauer wird dich das Amt sowieso nicht in Ruhe lassen sondern dich irgendwo hinschicken. Sieh es als Investition in die Zukunft.

Beantrage ggf. aufstockend ALG2 oder Wohngeld.

Kommentar von Hansjork ,

ich bin mir sicher , das ich eine Vollzeitstelle bekommen werde aber wie gesagt Bis dahin muss ich schon überleben , es ist wirklich schwer mit Kind , ich und meine frau wir haben schon auf alles verzichtet gönnen uns auch nichts mehr bei dem was wir bekommen reicht trotzdem nicht , und jetzt so was kann mir gar nicht vorstellen. weiss nicht was ich dann machen soll aber will arbeiten Zukunft absichern ...😯

Antwort
von valvaris, 6

Meine Meinung: Arbeite.
Es ist ein gutes Gefühl, nicht mehr vom Jobcenter abhängig und erpressbar zu sein.
Das bisschen weniger Geld ist noch verkraftbar und du kannst dir für ein dreiviertel Jahr die Fahrtkosten vom Jobcenter wiedergeben lassen.

Kommentar von Hansjork ,

300 Euro ist viel Geld wenn man zusammen 1450 verdient das Kind will auch was zu essen 500 Euro Miete muss auch bezahlt werden auto Steuer Versicherung , bitte hilfreiche Kommentare . danke für ihre trotzdem

Kommentar von valvaris ,

Ich weiß, dass 300 € relativ viel sind. Ich hatte vor noch 2 Jahren auch nicht mehr als 380€ NETTO auf dem Konto, als ich ne Ausbildung gemacht hab. da musste ich noch mit Wohngeld aufstocken. Ich hab auch mit Absicht mit Wohngeld und nicht mit Hartz4 aufgestockt, obwohl ich da noch mehr gehabt hätte, aber ich will nichts mehr mit Jobcenter zu tun haben, da ich mir immer alles selbst suchen musste und die nichts anderes getan haben, als mir dabei Stein in den Weg zu legen. Sei es mit Androhung von Sanktionen, wenn ich statt zum ersten Probearbeiten ca 10Minuten vor Arbeitsbeginn nicht bei denen zum Gespräch gehe oder mir eine Stelle als kostenloser Webdesigner aufdrücken zu wollen, was mich gezwungen hat, eine Stelle anzunehmen, bei der ich jeden Tag 1,5 Stunden Zug fahren musste, um 8Uhr am Achreibtisch zu sitzen und mich vom Chef noch anmeckern zu lassen.

Kommentar von valvaris ,

Daher meine Meinung, lieber Arbeit und etwas weniger als Jobcenter

Antwort
von frax18, 4

Ich glaube, dass du Aufwendungen wie z.B. längere Arbeitswege in der Steuererklärung geltend machen kannst und deshalb Geld zurückerstattet bekommst. Allerdings weiß ich nicht, wie es sich bei Geringverdienern verhält, die zwischen der Beitragsbemessungsgrenze und steuerfreien Minijobs liegen. Ich denke aber auch hier, dass du bei entsprechendem Nachweis vom Sozialhilfeamt bzw. Jobcenter einen entsprechenden Zuschuss als Aufstocker bekommst, weil die Kosten des langen Arbeitsweges dein Einkommen noch weiter schrumpfen lassen und dich widerum an den Rande des Existenzminimums bringen. Nur das Nettoeinkommen zum Leben zählt. Alle Kosten, die mit der Arbeit verbunden sind, z.B. Fahrtkosten, zählen da nicht mithinein. U.u. musst du aber auch damit rechnen, dass dich Ämter auf die Verwendung öffentlicher Verkehrsmittel drängen, wenn du damit billiger zur Arbeit kommst. Dafür wird dir das Fahrgeld erstattet...


Antwort
von Silmoo, 3

Ein Nachteil hat  das Beschäftigungsverhältnis schon, aber auch Vorteile für eine neue Bewerbung, wenn dann in den Unterlagen eine Arbeitstelle angegeben ist.

Das bedeutet für eine neue Bewerbung ein Zeichen für den guten Arbeitswillen und ein Plus zur Anstellung.

Bei eine zu langen Hartz 4 Zeit hat man die Arschkarte .

Kommentar von Hansjork ,

und was nutzt mir das ? klar es is toll besser wie zu Hause rum zu hocken ,Fakt ist ich Rede von 1450 Gesamteinnahme - 300 Benzin kosten. keine 2450 Euro !!!! verstehe alles besser wie Hartz 4 will aber überleben und nicht ersticken

Kommentar von Silmoo ,

Naja, wenn der Job nicht vom Jobcenter aufgebrummt wurde, dann nimm die Stelle nicht an.

Du erklärst selber , wie negativ Eure Finanzlage mit dem Job aussieht.

Kommentar von Silmoo ,

Aus personenbezogenen Gründen ist einem Arbeitslosen eine Beschäftigung
auch nicht zumutbar, wenn die täglichen Pendelzeiten zwischen seiner
Wohnung und der Arbeitsstätte im Vergleich zur Arbeitszeit
unverhältnismäßig lang sind. Als unverhältnismäßig lang sind im
Regelfall Pendelzeiten von insgesamt mehr als zweieinhalb Stunden bei einer Arbeitszeit von mehr als sechs Stunden und Pendelzeiten von mehr als zwei Stunden bei einer Arbeitszeit von sechs Stunden und weniger anzusehen.

Kommentar von valvaris ,

Ich lese bei jeder Antwort "aber 300€ weniger". Willst du ernsthaft arbeiten oder nur Absolution?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten