Frage von sevoedi,

hartz 4 darlehen ???

Meine frage wäre ob man als Hartz 4 empfänger recht auf Darlehen hat (für private schulden & rechnungen) Dann hätt ich weningstens eine quelle wo ich meine schulden abbezahle :S Wenn ja wie gehe ich vor bis wieviel beträgt die summe ?!

„Besser ohne Abendessen zu Bette gehen als mit Schulden aufstehen.“
„Besser ohne Abendessen zu Bette gehen als mit Schulden aufstehen.“
Antwort von Agnes10,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Mit Hartz 4 gibt es kein Darlehen. Der Staat ist doch schon deine Bank, die dein Leben finanziert.........

Kommentar von sonnig0815,

Hauptsache nen doofen Beitrag gepostet! Vorurteile braucht hier kein Mensch.... Soll ich auch mal?...... Punktesammler!!! ;-)

Antwort von DerHans,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Vom JobCenter bekommst du höchstens ein Überbrückungsdarlehen, wenn die Auszahlung sich verzögert. Oder um die Zeit bis zum ersten Gehalt in einem neuen Job zu überbrücken.

Die Bundesagentur ist schließlich keine Bank.

Antwort von kassiopeiamb99,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Also die Argen vergeben schon lange keine Darlehen mehr, auch wenn der Gesetzestext des SGBII auf die Moeglichkeit hinweist....

Banken und Sparkassenmitarbeiter sind angehalten keine Kontoueberziehungen bei Hartz4 Beziehern mehr zuzulassen, geschweigedenn Darlehen zu vergeben.

Kreditvermittler wollen vorab eine Bearbeitungsgebuehr, und erfahrungsgemaess bekommen Arbeitslose danach auch keine Kreditzusage...

Privatinsolvenz kannst Du auch nur beantragen, wenn Du ein Einkommen in irgendeiner Form vorweisen kannst......

Und auf der Schuldnerberatung wird man Dir auch wenig helfen koennen, denn Du kannst ja theoretisch von dem bisschen Geld keine Raten abzwacken....

Sieht schlecht aus.......Lottogewinn oder Bankueberfall koennten Dich noch retten....lol...LG

Kommentar von sonnig0815,

Privatinsolvenz kannst Du auch nur beantragen, wenn Du ein Einkommen in irgendeiner Form vorweisen kannst......>

...bist Du da sicher, dass er als ALG II Empfänger nicht in die Insolvenz kann? Grade dann, oder? Hab dazu leider keine Infos gefunden.

Kommentar von kassiopeiamb99,

Also das weiss ich aus meinem Bekanntenkreis......Man kann zwar nen Antrag stellen auf sog. 0 Insolvenz...Dazu muessten alle Glaeubiger auf ihre Forderung verzichten....was meistens daran scheitert, dass Einer nicht mitmacht....Die Voraussetzung um das Verfahren zu eroeffnen ist allerdings die, ueber ein pfaendbares Einkommen zu verfuegen. Allerdings ist das schon ein paar Jahre her...Vielleicht haben sie es ja geaendert, weil man ab 2o12 jetzt ja auch Sozialleistungen pfaenden kann...das weiss ich allerdings nicht sicher...

Kommentar von sonnig0815,

dankeschööön! Das mit dem P-Konto weiss ich, aber ob sich in diesem Zuge auch die Insolvenzbedingungen geändert haben auch nicht.

Kommentar von ichweisnix,

Privatinsolvenz kannst Du auch nur beantragen, wenn Du ein Einkommen in irgendeiner Form vorweisen kannst......

Die Privatinsolvenz kann man natürlich auch als Harz 4 Emfpfänger beantragen. Bei Harz 4 Empfängern ist sie besonders sinnvoll.

Antwort von sonnig0815,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Von der Arge kannst Du natürlich nix erwarten. Denen ist das reichlich egal ob Dich Deine Schulden auffressen oder Du mal paar Wochen nichts zu essen hast... Die haben Ihre eigenen Gesetze und die haben seit Hartz 4 nichts mehr mit Menschenwürde oder Menschlichkeit zu tun. Leider!

Wie bereits hier erwähnt: Bei offiziellen Schulden zur Schuldenberatung gehen, oder je nach Höhe Privatinsolvenz! Dann bist Du erst mal raus aus dem Druck.

Kommentar von DerHans,

Dass er Schulden hat, ist ja erst mal seine eigene Schuld. Von der Leistung zum Lebensunterhalt darf er gar keine Schulden bezahlen. Das wäre eine Zwecentfremdung. Dann würde ja praktisch der Staat seine Schulden zahlen. Und zum Leben ist die Grundsicherung ausreichend.

Antwort von emily2001,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo,

die Banken geben im Moment nur schwer das Geld her. Sie wollen immer eine Sicherheit oder einen Bürgen !

Besser wäre, du regelst das direkt mit deinen Gläubigern :

  1. Du machst eine Liste der Gläubiger, du fängst mit dem Gläubiger an, bei dem du am meisten und am längsten schon Geld schuldest. Du schilderst deine jetzige Situation und bietest ihm eine monatliche Pauschale von max. so und so viel. Du schreibst
    auch die anderen Gläubiger an, und schilderst deine Situation, daß du Hartz IV
    beziehst und noch keine Stelle in Aussicht hast

  2. Du versucht, die Verwandschaft für dich zu gewinnen, sie sollten ein Teil deiner dringenderen Schulden übernehmen...

  3. Du suchst die Schuldnerberatung auf und bittest um Rat und Hilfe.

  4. Du gehst in die Privatinsolvenz. Achtung : du mußt alles korrekt abwickeln !

Gruß, Emmy

Antwort von carina007,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

na das grenzt ja schon an Abgebrühtheit das die Arge oder Sozialamt die Schulden bezahlen soll.

Geh mal zur Schuldnerberatung damit und die werden dir auch helfen.

Antwort von Frank1988,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

lol der staat sponsort doch nicht deine Schulden! xD

Antwort von surfguard,

Darlehen grundsätzlich nicht. Mietkaution und Überbrückungsdarlehen bis zur ersten L oder G Zahlung bei Arbeitsaufnahme sind m.E. die einzigen Ausnahmen.

NOTHING
NOTHING
Stocker
Stocker
Musik
Musik
I WANT YOU
I WANT YOU
AUSSAUGEN
AUSSAUGEN
Antwort von Claud18,

Darlehen vom JobCenter bekommst du nur für die Mietkaution oder als Überbrückungsgeld, wenn ein Teil deiner Bezüge, z. B., weil du Rente bekommst oder einen Job findest, vom Monatsanfang (= Hartz IV) auf das Monatsende (Lohn oder Rente) verschoben werden und du in der Zwischenzeit von etwas leben musst. Für Schulden gibt es leider nichts. Allerdings bist du derzeit auch nicht zahlungsfähig.

Ich würde dir folgendes raten: Sieh zuerst zu, dass du dir ein P-Konto besorgst, damit das Notwendigste nicht gepfändet wird. Dann schreibe an alle Gläubiger, dass du derzeit nicht zahlungsfähig bist, aber deinen guten Willen beweisen willst und den Betrag X monatlich überweist. Ich denke, ehe sie gar nichts bekommen, lassen sie sich darauf ein. Nimm Beträge, die du erübrigen kannst (dann musst du dich eben eine Weile einschränken) und richte dafür gleich Daueraufträge bei deiner Bank ein.

Denke auch mal an einen Zuverdienst. Dabei gibt es einen Freibetrag von 100.- € monatlich, den du gleich zur Schuldentilgung verwenden kannst.

Wenn alle Stränge reißen, würde ich dir zur Privatinsolvenz raten. Aber auch diese ist an Wohlverhalten (wie regelmäßige Zahlungen) gebunden, und ob eine solche auch bei Hartz-IV-Empfängern möglich ist, kann ich dir leider nicht sagen.

Antwort von ichweisnix,

Meine frage wäre ob man als Hartz 4 empfänger recht auf Darlehen hat (für private schulden & rechnungen)

Nein.

Antwort von DetiMeier,

Hallo,

ich bin zwar kein Anwalt - aber mein Rechtsempfinden + Menschenverstand sagen mir: jede(r) kann ein Darlehen bekommen - ABER: derjenige, der das Darlehen zur Verfügung stellt, entscheidet WEM er es gewährt.

Grüsse + viel Erfolg - Deti

Antwort von sasaluna,

es gibt eine seite ,von privat finazieren ,oder krdite von privat und du solltest mit hohen zinsen rechnen ,aber von der arge bekommt man nur ein darlehn für stromnachzahlungen und kautionsleistungen ,aber nicht für die schuldentilgung . ich hoffe es hilft.

Antwort von klaumi,

Die werden Dich in eine Anstalt schicken, wenn Du nach einem Darlehen fragst und sie werden Dir Dein HARTZ-IV sofort streichen ! Unverschämte Frage !

Kommentar von Claud18,

"Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten", sagte einer meiner Lehrer immer, als ich noch zur Schule ging.

Antwort von blondie1705,

Wozu soll das Bild gut sein? Ein Recht hast Du sicherlich nicht, denn das hat niemand. Du kannst vielleicht höflich bei der ARGE anfragen, ob Du ein Darlehen bekommen kannst und auch gleich über die Höhe fragen.

Antwort von robmel030,

Das Jobcenter ( Arge) währt einmalig ein Darlehen! Privat wird da nichts gehen!

Kommentar von ichweisnix,

Das Jobcenter gewährt natürlich keine Darlehen auf Altschulden. Es gibt GANZ wenige Außnahmen. z.B. bei Mietschulden, wenn ansonsten Wohnungslosigkeit droht.

Antwort von MUMay,

Ein "Recht" auf ein Darlehen gibt es nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community