Frage von lala2225, 77

Hartz 4 - zusammenziehen?

Erstmal zu mir. Ich arbeite zur Zeit Teilzeit und bekomme Aufstockung vom Jobcenter. Eine Erhöhung der Stunden ist nicht möglich, da das Arbeitsverhältnis wohl eh bald endet (Gründe sind egal). Neue Bewerbungen laufen zum 1.8.

Ich ziehe jetzt zum 1.8. zu meinem Freund, er arbeitet und kommt nicht für mich auf. Kann es finanziell auch gar nicht, durch Hauskredite und Unterhalt. Ich würde einen Teil zu den laufenden Kosten dazu geben (ca. 250 Euro), müsste es aber nicht. Er ist nicht bereit seinen Verdienst offen zulegen.

Ich ziehe zu ihm, da meine Vermieterin das Haus verkaufen möchte (habe selber gekündigt) und die Käufer das ganze Haus nutzen möchten (derzeit Zweifamilienhaus, Käufer wohnen unter mir). Da mein Freund in seinem Haus genügend Platz hat, hat es sich angeboten zu ihm zuziehen. Zwei Zimmer stehen ja eh noch leer.

Jetzt kommen fragen auf: - Steht mir weiterhin Hartz 4 zu? (falls ich ab August keine Arbeit habe) - Was benötigt das Amt ab August für Nachweise? - Ist es möglich nur den Regelsatz, ohne Kosten für Unterkunft, zu bekommen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Indivia, 20

Nahc 12 Mon zöhklt, ihr als Bg, wenn ihr nciht zusammen haushaltet müsst ihr dies widerlegen: http://www.hartziv.org/bedarfsgemeinschaft.html

Antwort
von Schuhu, 45

Wenn das Amt dahinterkommt, dass ihr ein Paar seid, wird es Einsicht in die Vermögensverhältnisse deines Freundes fordern. Er muss sie natürlich nicht offenlegen - aber, dann wird das Amt nicht zahlen.

Kommentar von lala2225 ,

Frage hat sich erledigt. In einem qualifizierten Forum habe ich schon welche erhalten.

Das was du schreibst stimmt so nicht.

Antwort
von ShinyShadow, 41

Ob es ihm passt oder nicht - wenn ihr zusammen wohnt, lebt ihr in einer Bedarfsgemeinschaft und sein Einkommen wird angerechnet.

Ich hatte mal einen ähnlichen Fall, da hätte ich Aufstockung gebraucht, weil ich nichtmal genug hatte, um meine Fixkosten zu decken... Im Amt habe ich gesagt, dass ich mit einem (nicht meinem!) Freund zusammenlebe... Das habe ich ganz bewusst so formuliert, da wir gerade neu zusammen waren und ich nicht auf seine Kosten leben wollte. Selbst da: Keine Chance, sobald man zusammen lebt, wird er mit einberechnet...

Das einzige Schlupfloch sehe ich vielleicht darin, wenn er dich als Mieterin nimmt. Allerdings müssten die 2 Zimmer dann vermutlich ne eigene  Wohnung sein, und wenn das rauskommt, dass ihr in Wirklichkeit zusammen lebt und das Amt betrügt, kann es richtig richtig Ärger geben.

Kommentar von lala2225 ,

Hat sich erledigt.

siehe http://hartz.info/?topic=30.0

also bilden wir keine BG

Kommentar von ShinyShadow ,

Wofür fragst du, wenn du es sowieso besser weißt?

Dann lies dir mal nicht nur den schönen oberen Teil der Seite durch, sondern alles...

Ich wünsch dir viel Erfolg, aber so leicht, wie du dir das vorstellst, werdet ihr das nicht haben...

Kommentar von lala2225 ,

Der Beitrag hier wurde erst Stunden später gepostet...

Ich habe alles gelesen und weiß was ich zu tun habe.

Antwort
von walthari, 42

Ihr bildet dann eine "Bedarfsgemeinschaft" wo dein ALG2-Satz neu berechnet wird...dazu muss dein Freund seine finanziellen Sachen offen legen oder das Amt bearbeitet deinen Antrag nicht...ist ja auch logisch weil es ja sein könnte das dein Freund sehr gut verdient usw.


Kommentar von lala2225 ,

Da wir keine Einstandsgemeinschaft oder wie das heißt, bilden, muss er nichts offen legen. So weit bin ich schon. Dazu müssen nämliche bestimmte Dinge erfüllt sein

Antwort
von CreativeBlog, 44

Ui das kann schwierigkeiten geben, wenn er arbeitet und du nicht. Kann sein, dass das Amt dann sagt, er müsste für dich aufkommen. Ich meine, er müsste dann auf jeden fall sein Verdient offenlegen.

Kommentar von lala2225 ,

Bisher habe ich überall gelesen, dass man bestimmte Dinge erfüllen muss, um als BG zu gelten (z.B. ein Jahr zusammen wohnen, Kinder). Diese erfüllen wir nicht. Sind ja noch nicht mal ein Jahr zusammen :D

Kommentar von walthari ,

Wenn ihr in einer Wohnung wohnt seid ihr eine Gemeinschaft....sonst könnte man die BG-Bestimmungen einfach umgehen indem man jedes Jahr umzieht oder sowas....

Kommentar von lala2225 ,

Guck da... http://hartz.info/?topic=30.0

Also ist deine Aussage falsch

Kommentar von walthari ,

OK aber du solltest bedenken das viele Entscheidungen vom Fallbearbeiter abhängen, nur mit §§§ kommt man da nicht unbedingt weiter.

Kommentar von lala2225 ,

Lass das mal meine Sorge sein ;)

Muss zwar erstmal rausfinden wer jetzt mein Sachbearbeiter ist, aber ich weiß was ich tue.

Antwort
von lala2225, 21

Die frage hat sich erledigt.

siehe http://hartz.info/?topic=30.0

Wir sind demnach keine BG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten