Frage von bxxxBXXX, 106

Harte Kopfschmerzen Hilfe!?

Leute ich hab das schon öfter erlebt aber diesmal macht das mir langsam sorgen .. Es fängt damit an das mein rechtes oder linkes Auge anfängt verschwommen zu sehen anfangs ein kleiner Fleck doch dann verschwindet die ganze Bildfläche .. Dann kommen noch starke Schläfe und Kopfschmerzen hinzu dies geht ca 30-60 min so am Ende muss ich mich öfters mal übergeben .. WAS IST DAS

Antwort
von MaSiReMa, 64

Hallo,

scheint Migräne zu sein. Laß Dich mal zu einem Neurologen überweisen, mir hat der sehr geholfen.

Beim EEG war nichts auffälliges, also habe ich drei Monate lang einen Kopfschmerzkalender führen müssen, und weil ich sehr oft und stark Migräne hatte bekomme ich jetzt eine Prophylaxe. Die wird von der KK voll bezahlt.

Seit dem hatte ich nicht einmal mehr Migräne.

LG und gute Besserung

Antwort
von Realisti, 58

Ich rate mal und glaube du hast Migräne:

Das mit dem Fleck auf dem Auge nennt man eine "Aura" .

Nun solltest du eine Schmerztagebuch führen um deine "Trigger" also Auslöser für deine Migräne zu finden. Das kann ein Wetterumschwung, Parfüm oder ein Fotoblitz sein. Es gibt viele Möglichkeiten.

Leider hilft nicht viel bei Migräne. Selbst Schmerzmittel helfen nicht wirklich. Das Einzige was gut tut ist "Schlaf bei guter Luft" und Entspannung/Ruhe sowie den Trigger meiden.

Ein Neurologe sollte dich mal untersuchen. Migräne kann noch viel schimmer werden und bis hin zu Lähmungen  und Wortfindungsstörungen gehen. Das ist gar nicht witzig.

Du  hast mein volles Mitgefühl. Gute Besserung.



Expertenantwort
von Emelina, Community-Experte für Kopfweh & Migräne, 38

Hallo bxxxBXXX,

das hört sich nach Migräne mit Aura an.

Migräneaura:

  • Sehstörungen, Sprachstörungen oder einseitige Taubheitsgefühle.
  • Eine Migräneaura findet üblicherweise vor dem Migränekopfschmerz statt.
  • Dauer: zwischen 10 bis 60 Minuten.

Nur ein kleiner Teil der Menschen mit Migräne haben eine Aura (manche davon haben auch nur die Aura ohne nachfolgenden Kopfschmerz).

Migränekopfschmerz:

  • Anfallsartiger - meistens einseitiger – Kopfschmerz (stechend oder pochend).
  • Übelkeit (manchmal mit Erbrechen), Appetitlosigkeit.
  • Licht-, Geräusch- oder Geruchsempfindlichkeit.
  • Der Schmerz verschlimmert sich bei Bewegung / körperlicher Anstrengung.
  • Dauer einer Migräneattacke: Wenige Stunden bis zu 3 Tagen.
  • Die ersten Migräneanfälle treten bei den Meisten erst ab der Pubertät auf.
  • „Normale“ Schmerzmittel wirken oft nicht ausreichend.

Es gibt verschiedene Arten von Migräne, deshalb müssen nicht alle genannten Symptome auch immer und bei Jedem genauso zutreffen.

Der zuständige Facharzt für Migräne ist ein Neurologe. Er kann dir wirksame Migräneschmerzmittel (Triptane, z. B. Sumatriptan) verschreiben. Es gibt auch Medikamente zur Migräneprophylaxe (Vorbeugung).

Bilder zu den Sehstörungen bei einer Migräneaura kannst du dir hier ansehen: https://de.wikipedia.org/wiki/Aura_%28Migr%C3%A4ne%29 (weiter runter scrollen).

LG Emelina

Kommentar von Emelina ,

Wenn ein Neurologe bei dir eine Migräne (mit oder ohne Aura) diagnostiziert, dann kannst du in einem anderen Beitrag von mir nachlesen, wie man den Migräneattacken vorbeugen kann:

https://www.gutefrage.net/frage/was-machen-gegen-migraene-mit-aura?foundIn=list-...

LG Emelina

Antwort
von MatthiasWW, 41

Ab zum Doc./ in die Ambulanz zwecks Untersuchung. Muss nichts dramatisches sein aber es sollte zeitnah medizinisch abgeklärt werden!!

Antwort
von Shae69, 29

Vielleicht hast du ein Augen Problem. Kurz- oder Weitsichtig.

Kommentar von bxxxBXXX ,

Nein:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community