Frage von turkplay01, 88

Harry Potter: Wieso lebt Voldermord im ersten Teil nicht als Mensch?

Hallo Zusammen, habe mir gerade den ersten Teil wieder angeschaut und ich stelle mir ganze Zeit die Frage wieso Voldermord nicht richtig lebt. Ist er irgendwann gestorben? Im ersten Teil ist er im Hinterkopf von einem Lehrer aber wieso?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ougonbeatrice, Community-Experte für Harry Potter, 26

Das ist .... wow. Ich hätte nie gedacht, dass ich einen Spoiler Tag für Harry Potter benutzten muss. Es gibt für alles ein erstes Mal. Der Spoiler kommt erst weiter unten, da ich zuerst deine Frage auf dem Stand des ersten Filmes beantworten möchte.

Ich gehe mal stark davon aus, dass du nur den Film (die Filme) kennst. Die Filme erklären eigentlich nicht viel und wenn man keine Ahnung von der Materie hat, sind sie mitunter schlichtweg verwirrend.

Voldemort "starb" 10 Jahre vorher, als er Harry umbringen wollte. Harry ist deshalb so berühmt, da er als einziger bekannte Mensch einen Todesfluch, den Avada Kedavra, überlebt hat - und das auch noch im Alter von 1 Jahr. Er hat den Fluch nicht nur überlebt, sondern ihn auf den Angreifer, Voldemort, zurück geworfen und ihn damit "getötet".

Viele, darunter Hagrid oder Dumbledore, glauben jedoch nicht, dass er tot ist, sondern dass er noch irgendwo da draußen ist. Tatsächlich hat er irgendwie seine Seele auf der Erde halten können, nur war die in diesem Zustand absolut schwach und hilflos.

Er ging nach Albanien und hat dort Tiere besessen, meistens Schlangen. Die Wirte haben jedoch nie lange überlebt, weil seine Präsenz in deren Körpern sie umgebracht hat. Fast 10 Jahre lang hat er von einem Körper zum anderen gewechselt um so seine Existenz zu sichern. Gelebt hat er nicht, denn das hat er nicht wirklich. Er hat nur existiert. Eines Tages traf er auf Quirrel und er nutzte die Chance sich einen Hogwartlehrer zu eigen zu machen. Er zog Quirrel mit seinen Worten auf seine Seite, sodass er freiwillig als Wirt diente.

!!!SPOILER!!! (und wirklich, falls du keine weiteren Filme gesehen hast, oder nie einen Band gelesen hast, dann solltest du das nicht lesen. Das nimmt sehr viel vom Erlebnis um Harry Potter)

Es stellt sich heraus, dass Voldemort Harry auf Grund einer Prophezeiung töten wollte, laut der ein Junge geboren am Ende des Sommers mit Eltern, die ihn schon drei mal wiederstanden haben, ihn besiegen würde. Neville wäre ebenfalls ein Kandidat gewesen, doch Voldemort selbst definierte den Jungen der Prophezeiung, in dem er ihn selbst wählte. Er wählte das Haus der Potters und nicht das der Longbottoms.

Deshalb war er in jener Nacht dort, um Harry zu töten. Nur Harry. Lily hätte nicht sterben müssen und er hätte sie verschont, doch sie wählte den Freitod für Harry, was ihn mit der "Macht der Liebe" vor Voldemort schützte. Er versteht das Konzept der Liebe nicht, daher ist es Liebe, die ihn immer wieder besiegt. Genauer gesagt "Mutterliebe", da Rowling eine Affinität dafür hat.

Desweiteren war/ist Voldemort besessen von Unsterblichkeit. Die Sterblichkeit ist eine menschliche Schwäche und als Zauberer ist man Menschen überlegen. Soetwas wie Tod sollte einen Zauberer nicht kümmern, denkt er sich. Er will nicht sterben, daher hat er seit er jung war nach einer Möglichkeit gesucht, den Tod zu überlisten. Er fand schließlich das Konzept der Horcruxe. Dabei spaltet man einen Teil der Seele ab und bindet sie an ein irdisches Objekt. Ein einziger Horcrux reicht aus, um den Tod zu besiegen. Denn auch wenn man "getötet" wird, wie im Falle von Voldemort, zieht die Seele nicht weiter. Das Objekt mit dem Bruchstück der Seele ist wie ein Anker, der den Meister der Seele auf der Erde hält. Das Problem ist nur die Sache mit dem Körper, denn den muss man sich schon irgendwie selbst beschaffen.

Er musste 10 Jahre auf eine Gelegenheit warten und hat bis dahin irgendwo in der Wildnis weiter existiert, was die Schlangen so hergaben. Nachdem Quirrel's Körper vernichtet wurde, ist er wieder nur eine harmlose Seele, bis Peter ihn sucht und findet. Er verhilft ihm zu einem materiellen Körper und schließlich zu seinem alten selbst.

Antwort
von einfachichseinn, 39

Um dir das richtig erklären zu können müsste man dir die ganzen anderen Filmen spoilern.

Also die Kurzfassung: Er wollte Harry und seine Eltern töten, dazu verwendete wenn einen tödlichen Fluch. Harry wurde aber aufgrund der starken Liebe seiner Mutter vor dem Tod bewahrt und der Fluch traf den dunklen Lord mehr oder weniger selbst. Sein Körper ist darauf hin gestorben, aber seine Seele konnte noch weiter leben.

Antwort
von Benditk, 14

Erst einmal guck bzw. Lese die Harry Potter Saga dann verstehst du es... Ich erkläre es jetzt aber. Als Voldemort versucht Harry zu töten als er noch ein kleiner Junge war schützte ein Zauber von Lilly Harry so das der Fluch von Voldemort auf ihn gegangen ist jedoch hat Voldemort sich Hokruxe Gemacht
(In einem Hokrux kann man ein Teil seiner Selee einsperren wenn man getötet wird stirbt nur der Körper der Teil der im Hokrux ist kann aber weiter leben)
Als Voldemort also den Todesfluch ausspricht fliegt er auf ihn zurück Voldemort kann aber nicht sterben verliert aber seinen Körper und ein Teil seiner Selee . Er ist also weniger als ein Gespenst aber er lebt mit einen uralten Zauber kann er seinen Körper zurück gewinnen.

Antwort
von Teodd, 37

Als er Harry töten wollte, tötete er sich sich selbst (Uralte Magie von Harrys Mutter). Da Voldermord sein Körper verloren hat, aber seine Seele lebt immer noch. Deshalb hat er ins Professor Quirrell eingedrungen. Professor Quirrell war sein Diener.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten