Frage von heartbreaker144, 675

Harry Potter und das verwunschene Kind ACHTUNG SPOILER?

Im neuen Harry Potter Buch/Theaterstück kommt ja heraus, dass Voldemord und Bellatrix ein Kind haben. Wie findet ihr es?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von WithoutName852, 417

Hab's noch nicht gelesen, aber eben aus solchen Gründen... Die Story ist Schrott! Eine (mehr schlechte als rechte) fanfiction und ich verstehe keinen Fan, der sowas als "gut" bezeichnet...

Ich persönlich liebe parallele Geschichten zur HP Zeit. Also jede Form von Headcanon, die möglich sein kann! Also sowas wie, dass die Ehe von Remus und Tonks eigentlich unglücklich war oder sowas... irgendwie abwegig, durch die Bücher weder belegbar, noch zu dementieren!

Halt alles, was ins Gesamtgeschehen passen MUSS, aber trotzdem dem Leser völlig unbekannt ist. Da gibt es sehr geile Theorien!

Aber Voldemort und Bella? NO WAY!
Why? Sehr einfach:

1. Voldemort empfindet keine Gefühle!
Weder für Bella, noch für sonst irgendwen. Er hat sich so sehr auf sein Ziel fixiert, dass auch "menschliche Bedürfnisse" fast gänzlich erloschen sind. Er ist ja kaum noch Mensch... wollte er auch nie sein! Er wollte was besonderes sein, also würde er sich auch nicht auf solche niederen Instinkte einlassen. Ich denke, sowas hat er eher verachtet... Gefühle und Triebe... wie Tiere. Urghs!

2. die Timeline!
Sollte eigentlich gaaaanz oben stehen...
Bella lebt bei den Malfoys. Da sollte es auffallen, oder? Okay, in den Büchern erfahren wir nicht unbedingt, was die Malfoys so lästern... aber man liest von Bella am Anfang des Buches, als sie die 7 Harrys (und vor allem Tonks) angreift.
In der Mitte: Später verlässt sie definitiv das Haus, als das Schwert von Gryffindor in ihrem Verließ deponiert wird. Nach Weihnachten und Neujahr (also, wo man es deutlich hätte sehen sollen) quält sie Hermine, während Harry und Ron eingesperrt im Keller der Malfoys sind. Schwanger? Nope...
und am Ende in der Schlacht von Hogwarts ist ebenso wenig zu sehen, wobei sie das Kind da schon bekommen haben müsste...

3. Voldemort ist unsterblich. Er braucht keine neue Blutlinie, keinen Erben, der ihn umbringen könnte, weil sein Blut niemals ausstirbt (bringt die Unsterblichkeit so mit sich)

4. Bella?! Ich meine, ja, Bella hätte sich beide Beine ausgerissen für Voldemort und die Ehre das Kind auszutragen... aber nein... allein der Neid der anderen Todesser wäre ein halbes Todesurteil für sie gewesen. Dazu die Tatsache, dass ihre Familie ziemlich viele Blutsverräter enthält (Schwester heiratet einen Muggelgeborenen, Nichte einen Werwolf, mit Sirius Black wollen wir nicht anfangen...) und eben die Tatsache, dass sie diesen Stammbaum noch nicht bereinigt hatte...
Voldemort wörtlich: "Man muss einen Baum stutzen, damit er gesund bleibt, nicht wahr? Die Teile weg schneiden, welche die Gesundheit des übrigen bedrohen."
Bella antwortet "Bei erster Gelegenheit!" und versagt... möchte er, der dunkle Lord, der ja alles und jeden beherrscht (oder meint es zu tun) ein Nachkommen in eine "Bedrohte Familie" setzen? An seiner Stelle hätte ich gewartet, bis der Baum gestutzt wurde (= Bedrohung für die Gesundheit des Baumes eliminiert ist)

Soviel von mir...
Es ist einfach Wunschdenken!!! Wie von Fans eben... :-/  es passt nicht in das Gesamtkonzept von JKR... sie sagte "Voldemort ist tot", die Geschichte sei vorbei... nun puzzlet man ein Theaterstück (und nicht mal ein gutes -.-') um mehr Kohle zu machen... es gab so viel Wirbel um das Stück, ich denke sie wird nix mehr groß raus bringen. Hoffe es zumindest... es ist irgendwann einfach genug. Lasst den Armen Harry in Frieden ruhen... nun kommt Newt als neuer Zauberer den wir auf Abenteuern in der magischen Welt begleiten können :) das ist auch WIRKLICH von JKR geschrieben... darauf freue ich mich bereits! Das ist dann hoffentlich auch wirklich Canon ^__^

Kommentar von ManuelLover ,

Absolut meine Worte. Ichbbin als großer harry Potter schon sehr schockiert darüber das so in den keller zu schieben. Aber das war mir schon von vorn herrein klar. Das machen sie doch immer bei großen Filmen ausqutschen bis nichts mehr da ist vom Orginalen und es verlächeln. Genauso, stütze ich deine meinung über das thema und das sich von an die Filme der Schulbücher halten sollte dauert ja nicht mehr lange und es läuft in unseren deutschen kinos

Antwort
von Flammifera, 414

Hey :)

Ich habe das Skript nicht gelesen, aber schon einiges davon gehört.

In meinen Augen klingt das alles nach Fanfiktion. Schon so oft gelesen, schon so oft absolut schlecht und unlogisch gefunden. Deshalb bin ich erst einmal überhaupt nicht begeistert davon. In den Büchern kam für mich immer rüber, dass Voldemort nicht an Bellatrix und ihren Annäherungen interessiert ist.

Wenn ich es gelesen habe, bekomme ich vielleicht noch einen anderen Eindruck, aber dies werde ich wohl nicht so bald tun. Auch die sonstigen Inhalte schrecken mich momentan ab und ich muss noch überlegen, ob ich es wagen werde.

LG

Kommentar von Pucky99 ,

Man darf nicht vergessen, dass in den Büchern nur über die Beziehung der beiden nach der Rückkehr von Voldemort berichtet wird. Was vor dem 1. Sturz des dunklen Lords war, können wir nicht wissen.

Kommentar von Flammifera ,

Das ist natürlich wahr und vielleicht hatten die beiden wirklich so etwas wie Zuneigung, etc. füreinander.

Aber da das Kind nach Voldemorts Rückkehr geboren worden sein muss und die Beziehung der beiden zueinander zu diesem Zeitpunkt eindeutig erscheint, kann ich mir da einfach nichts vorstellen.

Antwort
von Dahika, 297

Furchtbar. Wie soll das auch gehen? Voldie ist völllig impotent. Er kann nicht! Und wenn er könnte, dann würde er eher ein Verhältnis mit Lucius eingehen. Aber da er nicht kann, macht er ein dummes Gesicht.

Antwort
von Eisbarchen, 308

Ich finde es furchtbar. Wirklich. Schrecklich. Als ich davon gehört habe, konnte ich nur den Kopf schütteln.

(SPOILER)

Voldemort will das Kind in dem Script ja irgendwie, wegen der Erhaltung seiner Linie. ABER:
Voldemort ist doch selbst davon überzeugt unsterblich zu sein...warum also Kind? Außerdem kann Voldemort nicht lieben! Er kann es nicht! Sich Voldemort in einem Geschlechtsakt vorzustellen und mag es nur wegen irgendeinem dummen Plan sein, ist schier unmöglich. Den Voldemort, den man während der 7 Bände kennengelernt hat, würde sowas nie und nimmer tun.

Kommen wir zu Bellatrix. Ja, Bellatrix liebt Voldemort. Aber sie liebt ihn fanatisch. natürlich will sie die sein, die am Nächsten an ihm dran ist und so weiter. Aber Bellatrix und Mutter? Never ever. Höchstens, weil ihr Herr es von ihr verlangt, aber ansonsten nie im Leben.

Weder Voldemort noch Bellatrix sind dafür geeignet oder dazu fähig ein Kind zu haben und deshalb finde ich das einfach super bescheuert.

Kommentar von Goldmarie1988 ,

Ich finde es auch nicht gut aber könnte es nicht sein, dass Bellatrix ihn irgendwie verzaubert hat um ein Kind von ihm zu bekommen?
Er muss es ja nichtmal wissen. Ich habe das Buch nicht gelesen aber es wäre ja möglich und würde zu ihrer Persönlichkeit passen :-)

Kommentar von Eisbarchen ,

Najaaaa....aber dass Bellatrix Voldemort hintergeht, sieht ihr nicht ähnlich...und vor allem Voldemort hintergehen? Das ist nahezu unmöglich (gut Snapes hats geschafft, aber da gings ja auch nich tum ein Kind^^)

Kommentar von WithoutName852 ,

Eisbärchen, du nimmst mir die Worte aus dem Mund...

NEVER EVER!!!

Und Bella würde es niemals wagen Voldemort zu verzaubern. Allein die Tatsache, dass er (für sie und viele andere) der größte Zauberer aller Zeiten ist, zeigt ja davon, dass man als "einfacher Gefolgsmann" (/-Frau) niemals die Macht hätte ihn, Lord Voldemort, der, dessen Name nicht genannt werden darf, zu verzaubern... ;)

Antwort
von Woelfin1, 243

Es ist absoluter Schwachsinn.

Wieso haben die Malfoys die Schwangerschaft von Bellatrix nicht bemerkt? Sie wäre theoretisch in Buch 7 Hochschwanger gewesen,da wohnte sie auf Malfoy Manor.

Sie hätte Tage vor dem letzten Kampf mit Ginny/Luna/Hermine/Molly das Kind bekommen müssen....und jeder,der schon mal ein Kind  bekommen hat,weiß,das man Tage danach bestimmt nicht so fit ist,solch einen Kampf durchzustehen.

einfach nur zum Kopfschütteln !!

Kommentar von WithoutName852 ,

Naja, kurz nach der Geburt, kann man noch "Magie" als Begründung nehmen... aber dass ganze passt nicht in die Zeitleiste, wie du schon sagst!

Kommentar von heartbreaker144 ,

Das Kind soll zwischen Mitte der Neunziger und Ende der Neunziger geboren worden sein. Also kann es so rein theoretisch schon gewesen sein und außerdem wuchs das Kind auf dem Malfoy Manor auf. Vielleicht wussten die Malfoys das auch

Kommentar von Woelfin1 ,

Ich weiß nur,das Delphi Anfang 1998 geboren wurde.Also hätten Harry,Hermine,Ron,Luna,ect. eine schwangere Bellatrix erleben müssen,als sie bei den Malfoys im Keller gefangen waren.

Ich habe das Buch noch nicht gelesen (werde es mir erst kaufen,wenn es für 2,00€ auf dem Grabbeltisch liegt),aber laut dem,was ich mir bei den Rezessionen erlesen habe,hatte zumindest auch Draco keine Ahnung,wer Delphi in Wahrheit ist.

Antwort
von thorundloki, 168

Ich glaube, wenn da ein richtiges Buch rausgekommen wäre, das JKR auch wirklich geschrieben hat... mit der selben Detailverliebtheit wie bisher.. dann wäre das wirklich gut geworden..
Es wirkt unheimlich plump, und da ist die Beziehung von Voldemort und Bellatrix nur eins von vielen Themen...

Antwort
von Pucky99, 253

Ob die Idee gut ist, mag ich noch nicht beurteilen. Es ist aber auf jeden Fall plausibel. Bellatrix ist absolut besessen von Voldemort, dies kann durchaus aus verschmähter Liebe entstehen und ein Kind passt da doch ganz gut rein. Und Voldemort wird als "normal" Sterblicher sicherlich auch sexuelles Interesse an Frauen gehabt haben.

Kommentar von Vampirewitch ,

Das ist ja das Problem. Er war nicht "normal" Sterblich! Zu dem Zeitpunkt als das Kind gezeugt wurde, gab es noch ein paar Horkruxe, die Voldemort unsterblich machten. Deswegen ist ja auch sein Plan einen Erben zu haben etwas unsinnig. Wenn Voldemort davon ausging ewig zu leben, dann brauchte er auch keinen Erben. Dieser wäre dann später doch eher eine Gefahr zur Konkurrenz zu werden. Und das Voldemort und Bellatrix einfach aus sexuellem Verlangen miteinander geschlafen haben ohne zu verhüten und das Kind ein Unfall war, ist bei Voldemorts strategischem Denken auch schwer vorstellbar.

Kommentar von Pucky99 ,

Ich kenne die Geschichte drum herum gar nicht. Als gewolltes Kind halte ich es auch für unsinnig. Als "Unfall" durchaus plausibel. Vielleicht auch berechnend von Bellatrix!? Sie könnte den Wunsch gehegt haben, dass er sich dann an sie bindet oder sich zu ihr bekennt. Ähnlich wie es Merope Gaunt sich gewünscht hatte.

Antwort
von IsaSparkle, 257

Ich habe das Buch noch nicht gelesen und ich glaube, das wird drauf ankommen, wie das gemacht ist.

Es kann sein, dass das einfach blöde rüberkommt, weil es schlecht gemacht ist. Es kann aber auh das Gegenteil sein.

Aber so an sich finde ich es gut.

Antwort
von Goldmarie1988, 235

Echt? Hat es dann auch keine Nase?

Ich finde, dass zwei so gestörte Persönlichkeiten keine Kinder miteinander zeugen sollten. Aber das ist ja zum Glück nicht real ;-)

Wie findest du es denn?


Kommentar von heartbreaker144 ,

Ich finde die Idee ist ein wenig weit hergezogen und dass man in der richtigen Harry Potter Reihe nie etwas darüber mitgekriegt hat ist auch ein bisschen komisch. Es ist einfach nur ein komischer Grund ein weiteres Buch zu schreiben und ich fand es zwar traurig, dass es vorbei war, aber die Bücher waren auch gut  und die Handlung und alles drum herum war so schlüssig und wenn jetzt so  etwas...

Kommentar von Goldmarie1988 ,

Ja stimmt - klingt echt so als sollte ein neues spannendes Thema für die Autorin her. Schade. Dabei bietet allein die Zauberwelt schon so viele Möglichkeiten...

Kommentar von Pucky99 ,

Dir ist bewusst, dass das Theaterstück nicht aus Feder von JKR stammt?

Kommentar von Pucky99 ,

Das finde ich ehrlich gesagt überhaupt nicht. Das Bellatrix sich zu Voldemort hingezogen fühlt ist aus den Büchern bekannt. Und das auch Voldemort vpr seiner Schlangenähnlichen Verwandlung ("Auferstehung") durchaus ein attraktiver Typ war auch. Das er als Mensch auch sexuelle Gefühle gehegt hat, ist zu vermuten. Daher warum nicht?

Kommentar von Goldmarie1988 ,

liebe/r Pucky99,

bitte verfasse doch einen eigenen Beitrag zu diesem Thema auf dem wir herumtrampeln können so wie du es bei allen anderen machst. Danke :D

Kommentar von Lightheart146 ,

Lustigerweise hat es eine Nase. Und hat wunderschöne silber-blaue Haare. Hallo Mary-Sue -.-

Antwort
von Sulka27158, 191

Ich habe es gelesen und finde es furchtbar ~
Es ist alles unlogisch, alle sind out-of-character

Wie schon in anderen Kommentaren erwähnt, erinnert alles an eine seeeeehr schlechte FanFiction .. ich war sehr enttäuscht (bzw. bins immernoch xD)

Antwort
von junigloeckchen, 167

Ich glaube es nicht.
Wir haben (meiner Meinung nach) keinerlei Beweise - das fliegen beweist für mich auch nichts - und daher glaube ich das nicht. :D

Ansonsten - meine Güte es gibt zig fanfictions, so ziemlich ALLES wurde schonmal erzählt :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community