Frage von Kokosnuss2002, 99

Harry Potter (psyche)?

Warum geht es Harry im 1. Teil gut er müsste doch die ärgste psychischen Störungen haben von dieser Vernachlässgung

Sehr verantwortungsbewusst von Dumbledore ihn dort anzusetzen

Antwort
von Dahika, 46

Ich habe es vergessen, aber so weit ich weiß, wurde es im 7. Band erklärt, warum Dumbledore ihn bei den Dursleys aussetzte. Ich glaube mich zu erinnern, dass er, solange er nicht 18 war, bei den Dursleys sicher war vor Voldemort.  Ich muss es aber noch mal lesen, geb ich zu.

Spurlos ist die Erziehung durch die Dursleys nicht an Harry vorbeigegangen. Sein Drang, die Welt zu retten, seine Wichtigtuerei, sein Drang, sich immer in den Vordergrund zu spielen, wird sicherlich daraus gespeist, dass er von den Dursleys schlecht behandelt wurde.

Ich kann den Kerl nicht leiden! Severus hatte recht, wenn er sagte, dass Harry wie sein (widerlicher  und dämlicher) Vater ist.

Kommentar von Kokosnuss2002 ,

du magst Harry nicht? :D

Kommentar von Dahika ,

ne.  Ich mag den nicht. Ein Angeber und Wichtigtuer, wie Severus Snape immer sehr richtig sagte. Spätestens, als Harry seine neugierige Nase in Snapes Erinnerungen steckte (5. Band, glaube ich) war er bei mir unten durch.
Ich mag Snape!!!

Kommentar von Kokosnuss2002 ,

Ich mag Snape auch aber Harry auch aber jedem sas seine ;)

Kommentar von honey180 ,

Ein Angeber und Wichtigtuer ist Harry in meinen Augen nicht. Diese Eigenschaften würde ich eher mit Draco in Verbindung bringen ;)

Kommentar von Kokosnuss2002 ,

ich finde harry auch gut aber ich muss zugeben das ich ein kleines Snape fangirl bin :D

Antwort
von Yamato1001, 43

Hallo Kokusnuss2002
Einerseits ich weiss es auch nicht (vielleicht durch einen gewissen Trotz der Verwarlosung gegenüber oder er ist einfach eine sehr starke Persönlichkeit)
Aber danke, ist eine gute Frage, auf die ich selbst noch nicht gekommen bin :)

Antwort
von minaxsnow, 20

Dumbledore hat mal zu Professor McGonagall gesagt das es besser ist wenn Harry bei Muggeln aufwächst, dann wird ihm nicht direkt zu Anfang seines Lebens eröffnet das er eine Berühmtheit ist, dass hätte such Auswirkungen auf seinen Charakter haben können.
Außerdem sind die Dursleys seine einzigen lebenden Verwandten, Sirius befindet sich zu der Zeit schließlich in Askaban.
Und zu guter letzt heißt es in Lilys "Schutzzauber" über Harry, dass der Zauber so lange hält bis er das Haus der Dursleys nicht mehr sein Zuhause nennen kann, bedeutet würde er nicht dort leben wäre er ungeschützt vor Voldemort. Schließlich hat dieser Zauber ihm im Laufe der Geschichte manches Mal das Leben gerettet. :)

Kommentar von Kokosnuss2002 ,

Ja das weiß ich warum er dort lebt die frage war eher auf die Schäden die er davontragen sollte bezogen

Kommentar von minaxsnow ,

Naja, er ist schon immer ziemlich down, aber anscheinend hat es ihm nicht sooo viel ausgemacht das er hätte psychische Störungen davon bekommen können.
Er ist eben einfach damit aufgewachsen.

Antwort
von potterhead4ever, 30

Naja. Man merkt das Harry eine starke Persönlichkeit ist wodurch diese Vernachlässigung wahrscheinlich nicht so große Folgen hatte.

Antwort
von echteAliona, 37

Harry ist eben ein starker Mensch, wie seine Eltern. Aber mit Dumbledore hast du schon irgendwie recht, es gibt sogar eine ganze Comicreihe, wo Dumbledores unverantwortliches Handeln ein bisschen durch den Kakao gezogen wird: http://www.buzzfeed.com/andyneuenschwander/dumbleburn#.lce9Y0Onq

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten